Get the Flash Player to see this player.
Stammtisch

Wann ist das iPad ein vollwertiges Musikinstrument?

Der Stammtisch rund ums Musik machen. Diese Woche mit Non Eric und seinen Gästen: Dirk Cervenka, Lara und Andre Dupke (Öffnet externen Link in neuem Fensterhamburg-audio), Tom Ammermann (Öffnet externen Link in neuem Fenstermovision.de) und Kai Schwirzke.
Am Montag ab 6 Uhr online:  Hausbesuch - Ein Tonstudio entsteht - Equipmentauswahl.

Unsere Themen:

01:00 MusoTalk.TV@Cebit Sounds
12:00 FL Studio als App
20:00 Potential Steuerung für Musik (Cebit 2011)
25:00 Garage Band fürs iPad2
28:00 Wann ist das iPad ein vollwertiges Musikinstrument?
31:00 Musikmesse 2011 ohne Apple
36:00 Selbstschulung mit dem Internet
38:00 Beratung im Einzelhandel
42:00 Innovationen und Scheininnovationen
45:00 Wir hassen die iTunes Software
49:00 8 € für ne MS 20

Download: Leitet Herunterladen der Datei einMusoTalk 515 - Stammtisch - Wann ist das iPad ein vollwertiges Musikinstrument?.mp3


Die Öffnet externen Link in neuem FensterMusoTalk App für iPhone und Ipad
Das Öffnet externen Link in neuem FensterMusoTalk T-Shirt bestellen

04.03.2011 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #9 Andy schrieb am 09.03.2011
    Das iPad ist kein Musikinstrument sondern ein gehyptes Spielzeug für Pausenclowns auf dem Schulhof. Vielleicht etwas polemisch, aber meine Meinung ist: wer behaupten will, er spiele ein Musikinstrument, der soll gefälligst eines lernen, und sei es nur rudimentär. Danach kann man immer noch auf kleinen Touchscreens überteuerter Gadgets rumdrücken, wenn man es denn braucht.

    Dieser ganze iTrash Krempel geht mir mittlerweile ziemlich auf den Senkel.
  2. #8 Superwaldi schrieb am 08.03.2011
    Bitte....

    Es kann doch unter Erwachsenen nicht so schwer sein auch Streitthemen in respektvollem Umgang miteinander anzugehen.

    So gehen leider einige Themen eher in die Breite als in die Tiefe.

    Alternativ könntet Ihr das ja auch nachträglich rausschneiden.



  3. #7 SEBBOS schrieb am 08.03.2011
    Mich wundert das ihr zum Teil sehr abstrakt über das Musikmachen philosophiert, anstatt naheliegend über die aktuelle Studioarbeit von André zu sprechen.
    1. #0 Dcat schrieb am 08.03.2011
      Dem kann ich mich nur anschliessen.....
    2. #0 Andre schrieb am 08.03.2011
      Hi SEBBOS ,
      wir sind derzeit noch in der Planungs- und Eingewöhnungsphase.
      Wir haben einfach mal einen Song zu einem Text von Lara produziert, mit ihrem Album haben wir gerade angefangen.
      Hier der finale Mix von "Musik die lebt".
      http://www.hamburg-audio.de/weblinks/musik_die_lebt.wav

      Beste Grüße,
      Andre
  4. #6 TBB schrieb am 08.03.2011
    Wieder ein guter Podcast.
  5. #5 tim schrieb am 06.03.2011
    hallo,
    was habt ihr für ein problem mit itunes ?
    ich importieren und exportieren wav,aiff oder andere sachen mit itunes und auch die synchronisation läuft perfekt!!
    Mit dem iPad Camera Connection kann ich midi und audio I/O gut auf dem ipad nutzen...

    gruß
  6. #4 Neanderthaler schrieb am 05.03.2011
    Naturgesetz: Es mag kann kein Naturgesetz sein, dass man für Musik bezahlt wird. Genauso wenig, wie, dass man für Brötchen bezahlt. Genauso wenig, wie, dass unsere Gesellschaft kapitalistisch organisiert ist (das heißt, Kapitalbesitzer dominieren die gesellschaftspolitschen Entscheidungen). Aber es gibt ein unausgesprochenes Gesetz, wohl seit der Urzeit, dass Individuen, die gefragte Leistungen erbringen, Gegenleistungen erhalten. Wenn also jemand seine Lebenszeit damit verbringt, Musik zu erschaffen, die auch von tausenden von Leuten konsumiert wird und damit zu einem Stück Lebensqualität beiträgt, sollte er auch eine Gegenleistung erhalten. Und zwar nicht die Währung Aufmerksamkeit, sondern Geld, da sich nur so die Existenz sichern lässt.

    p.s.Schade, dass bei ca. 8:00 min das Thema, ob das IPAD bald soviel kann wie ein Studio PC, von Tom kaputt gemacht wurde.... Das übergeordnete Thema sollte wichtiger sein, als ein persönliches Interesse (kann Ipad 3D?).
  7. #3 Tony Banana schrieb am 05.03.2011
    Tja Non Eric, dann jailbreak Dein iPad halt einfach, dann bist Du auch nicht mehr auf iTunes angewiesen, sondern kannst andere File Explorer benutzen.
    Das Jailbreaken an sich ist nicht illegal, auch wenn das Apple gerne hätte. Solange Du keine gecrackten Apps benutzt, ist alles easy. Und bei nem Garantiefall machste den Jailbreak einfach rückgängig.
  8. #2 Kai B. schrieb am 05.03.2011
    Hi!
    Was mich doch sehr wundert:
    Seit ihr über ipad&Co diskutiert hat es noch niemanden gestört, das die Haptik bei einem Touchscreen
    (auch bei dem vom Tom angesprochenen "Luftsteuern") komplett auf der Strecke bleibt!
    Oder hab ich was verpasst?
    Mir fehlt schon nach einigen Minuten auf einem Touchscreen ein Feedback für den Tastsinn. Allein
    einen Regler zu schieben, also auf dem screen rumzuschmieren, kanns doch nicht sein...

    I like mousewheels ;-)

    grüsse
    kai

  9. #1 Randy schrieb am 04.03.2011
    Hi :-)

    Das böse Wort! :-)

    Trotzdem ein schöner Podcast :-)

    Grüße, Randy

Weitere Videos