Angecheckt

Waldorf Pulse 2 analoger Synthesizer

Der Pulse 2 von Waldorf ist ein waschechter analoger monofoner Synthesizer. Mit einem kleinen Trick entlocken die Entwickler dem Instrument sogar mehrstimmige Sounds. Ich war sehr gesapnnt ob der Pulse 2 den gleichen fetten und knackigen Bass wie der Vorgänger liefert. 

Mit Markus Schröder, Noisemusiker und Amazona Autor checke ich den neuen Waldorf an.

> Pulse 2 Amazona Testbericht von Markus Schröder.

Markus´s persönliche Wertung auf dem MusoMeter: 5 von 5 Punkten

Meine persönliche Wertung auf dem MusoMeter: 5 von 5 Punkten*

Vorbehaltlich das die Gummifüßchen in der nächsten Auflage nicht mehr abfärben.

Da ich den Waldorf Microwave auf all meinen Produktion immer als Bass-Synthesizer eingesetzt habe, habe ich mir erstmal die Pulse 2 Bass Sounds angehört.

Wer einen knackigen, harten aber auch fetten Bass sucht wird hier auf jeden Fall fündig. Die Hüllkurven sind sehr schnell und das der tiefe Bass bleibt immer gut zu orten. 

Der Filter ist extrem fett und der Sound wird selbst bei hohen Resonanzen nie dünn.

Die Bedienung ist trotz "Matrix" und reduzierten Drehreglern immer intuitiv. Die einzelnen "Reihen" lassen sich immer direkt anwählen und es gibt auch immer nur eine "Ebene". Alle wichtigen Soundparameter sind schnell erreichbar.

Die Qualität der Endlosdrehregler ist hervorragend, das gilt auch für die Verarbeitung des ganzen Geräts. Der Pulse 2 wirkt stabil und wertig.

Mein größter Kritikpunkt ist die Ausnutzung des Displays. Hier wird viel PLatz verschwendet, auch die Preset Verwaltung mir zu rudimentär.

Markus Schröder > noisebau.com ist Noisemusiker und Amazona Autor.

> Waldorf Music Pulse 2 Synthesizer

Download: > HD > medium >small 

11.11.2013 - Hardware

Weitere Videos