Get the Flash Player to see this player.
Special

Visionen des Produzenten N - Armut

Download: Leitet Herunterladen der Datei einVisionen des Produzenten N - Armut.mp3

Herbstferien-Sondersendung

Als man noch analog Musik gemacht hat, war immer auch ne Menge Rauschen und Brummen mit im Spiel. Heute ist alles clean und sauber.

Allerdings ist dadurch auch die Informationsdichte geringer. Außerdem sind wiederholte Passagen immer wirklich gleich. Dadurch kann ein Track schnell langweilig klingen.

Es macht deshalb Sinn bei der Produktion im Rechner darauf zu achten, möglichst viele Varianten und Änderungen miteinzubauen.

Ich habe tatsächlich auch schon das Rauschen meines Tape-Deck aufgenommen und in den Song ganz leise hineingemischt.

Weitere MusoTalk Sendungen zum Thema:

Öffnet externen Link in neuem Fenster> Visionen des Produzenten N: Das bewußtlose Pattern

 

 

07.10.2011 - Talks und Interviews