Get the Flash Player to see this player.
Stammtisch

Video hat auch Musik bei

Der Stammtisch rund ums Musik machen. Diese Woche mit Andrew Levine (Öffnet externen Link in neuem Fenstermobile.blumlein.net) und seinen Gästen: Dirk Cervenka (Öffnet externen Link in neuem Fenstermusonik.com), Tom Ammermann (Öffnet externen Link in neuem Fenstermo-vision.de) und André Dupke (Öffnet externen Link in neuem Fensterhamburg-audio.de).

Montag ab 6 Uhr online: Special-Real Acoustic Drumgrooves, im Studio von Martin Werner Teil 2.

Themen:

01:00 Skype, Sprachqualität und Alternativen
13:00 Weitere Alternativen inkl gemeinsamer Aufnahmemöglichkeit
16:00 Latenzen, Laufzeitverschiebungen und mehr
32:00 Praxisthema: Audio und Video (Synchronisierung, YouTube und mehr)
51:00 Stereo, Surround und 3D
57:00 Surroundaufnahmen und -mischungen
1:04:00 Digitale Drogen

Download: Leitet Herunterladen der Datei einMusoTalk 428 - Stammtisch - Video hat auch Musik bei.mp3

23.07.2010 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #3 Hypnotic schrieb am 25.07.2010
    Hallo

    Stichwort: In Trance-Zutand versetzen beim Musikhören

    Da ich Musik seit 20 Jahren(!!!) fast immer zwischen den Boxen im Sessel sitzend konsumiere, ohne definitiv was nebenher zu machen, erreiche ich auch jedesmal nach einigen Minuten einen relativ ausgeprägten und sehr angenehmen Rauschzustand, der mich vermutlich seit damals schon süchtig gemacht hat. Es ist allerdings unverzichtbar dabei, daß man körperlich in gewissem Rahmen (Kopfnickermäßig) mehr oder weniger synchron mitgeht. (Musik + leichte Kopf/Oberkörper-Bewegung) . Dabei die Augen zu schließen ist auch förderlich um in diesen hypnotischen Zustand zu geraten. Insgesamt kann man dabei exzellent (vom Alltag) abschalten. Ich kann nur raten, daß mal (über nen längeren Zeitraum) auszuprobieren. Es ist auch nicht zwingend notwendig sich dabei direkt auf die Musik zu konzentrieren. Wichtig ist eben, daß man diese Kopf-Oberkörper-Bewegung, die ganze Zeit beibehält. Ich praktizieren das wenn ich Zeit und Lust habe alle paar Tage über ne Länge von 1-2 CDs. Wenn man es richtig macht kommt man in einen mehr oder weniger angenehmen schläfrigen Zustand. Desöfteren drifte ich während des Hörens auch mit den Gedanken ab, aber das ist kein Problem. Und wie gesagt: nichts nebenher machen, sondern die ganze Zeit im Sessel bleiben. Diese Erfahrung sollte man unbedingt mal machen.

    Viel Spaß beim ausprobieren.
  2. #2 Sören schrieb am 23.07.2010
    Jungs, Jungs, Jungs.... lasst euch mal nicht vom Non Eric erwischen "Digital Musician? Nie gehört" ;)
  3. #1 Bloß GF schrieb am 23.07.2010
    Hi Andrew!
    Leider werden hochgeladene Videos immer nochmal von YouTube konvertiert, selbst wenn man sie im selben Format hochlädt, welches YT ohnehin verwendet (MP4 Container mit h.264 Video und AAC Audio) - das läßt sich nicht umgehen! Desweiteren ist, meiner Erfahrung nach, die Verarbeitung von 1080 (Full HD) Videos immer noch schlicht und einfach kaputt.
    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die verwendete Audio-Bitrate auch mit der Videoauflösung zusammenhängt - das könntest Du ja mal testen, indem Du ein Video mit 480px und eines mit 720px (mit identischer Tonspur) hochlädst, und miteinander vergleichst. Man kann ja sogar sozusagen das "Endprodukt" auch selbst wieder herunterladen.
    Nachdem Deine Videos hauptsächlich aus Standbildern bestehen, würde ich auch eher zu gänzlich unkomprimiertem Audio raten.

Weitere Videos