Touchscreen fürs Mac Book - Magedok HDMI Displays

Von > Magedok gibt es günstige HDMI Display mit dem der Apple Laptop mit einem Touchscreen erweitert werden kann.

Thomas Wendt > skating dog macht Kommunikation für die Musikbranche und ist Singer/Songwriter.

Download > HD 

02.07.2018 - Newsletter

Dein Kommentar

Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten zum Zweck der Darstellung auf der Website einverstanden. Weitere Informationen erhältst Du auf der Seite Datenschutz.
  1. #7 Thomas K schrieb vor 2 Wochen
    Zwecks Mobilität und Displays mit Laptop ist dieser Hersteller mit "Slide`n Joy" auch interessant:
    https://www.yourslide.com/

    Damit kann man an vielen Laptops zwei Displays ergänzen, also insgesamt dann 3 Displays.
    Für unterwegs nicht schlecht =).
    -----------
    Sehr interessant (auch für den Tom) mit dem Zusatzdisplay wäre die Software SwitchResX,
    damit kann man für die Displays eigene Auslösungen generieren.
    Damit würde ich für das ext. Display eine touchfreundlichere Auflösung generieren - also eine kleinere, damit sind die Anzeigen alle grösser - aber als HiDPI (muss im MacOS aktiviert werden).
    Ist dann alles noch etwas schärfer, wie auf einem iPad.
    Je nach Power der Grafikkarte kann eben untersch. grosse Auflösungen generieren.

    Wenn man so etwas mit einem iPad machen möchte, ist Vattas Tipp sehr gut: Luna Display
    https://www.kickstarter.com/projects/767721702/luna-display

    Hier ist sehr interessant, dass das Teil einen eigene GPU besitzt, und das iPad als zweiter Bildschirm genutzt werden kann, ohne das die GPU vom Mac gross belastet wird (!)
  2. #6 gunnilla schrieb am 12.07.2018
    Super Tipp, danke.
    Ich hab mir gleich eins bestellt. Kostet 200$ = 170 €.
    Da kamen bei mir noch knapp 40 EUR Zoll dazu, das Teil kommt aus HongKong.
    Trotzdem Schnäppchen, hilft mir mehr als ein iPad und ist variabler
    Gruß
    G.
  3. #5 Vatta Far I schrieb am 10.07.2018
    Man kann das auch mit einem eventuell vorhandenen iPad machen.
    Hier mal ein Link:
    http://www.maclife.de/ratgeber/ipad-genialer-zweitbildschirm-gehts-10093737.html

    Oder das hier von Kickstarter:
    https://www.kickstarter.com/projects/767721702/luna-display?lang=de

    Denke das wohl (fast) jeder Mac Benutzer auch ein iPad sein Eigen nennt; dann ist eine App für den 2. Bildschirm wohl die bessere Lösung, oder?

    Gruß,
    Vatta Far I
  4. #4 Splittersalat schrieb am 09.07.2018
    Dezidiert oder dediziert? Murphy's Law! Guter Tip.
  5. #2 Werner Wenzel schrieb am 02.07.2018
    Hallo Non Eric,
    meine Erfahrung mit dem Touchscreen von Magedok sind etwas abweichend von dem Video. Hier Stichwortartig: USB ist nötig für Touch Funktion, wenn USBNetzteil nur als Stromversorgung (Steckernetzteil) dann keine Touch Funktion. Einige Unterschiede in der Benutzung auf Windows oder MacOs. U.a. Maus ausserhalb des Touchscreens führt zu Funktion auf falschem Screen, sowas kann tödlich sein. Doppelklick Funktion habe ich noch nicht herausgefunden.
    Es ist auch einiges an Fingerspitzengefühl nötig. Einige Stifte für Pads fand ich da sehr hilfreich.
    Liebe Grüsse Werner
  6. #1 david schrieb am 02.07.2018
    Leider kann ich den Monitor nirgnds finden.
    Es wird vermutlich dieses Modell sein:
    http://www.magedok.com/13-3-inch-1080p-ips-capacitive-touch-portable-monitor-t133a/
    Aber wo wurde das Modell bestellt. Amazon D ist als Händler angegeben aber dort gibt es dieses Modell nicht..