Angecheckt

Test - Valhalla VintageVerb - Relab LX480 - UAD AMS RMX 16 - 224 - deutsch

Für einen guten Mix benötigt man einen guten Hall. Besonders wen dieser als Send-Effekt auf vielen Spuren eingesetzt wird. 

Die ersten Hallgeräte der 80er Jahre waren bezüglich ihrer Rechenleistung stark beschränkt. Ihre Unzulänglichkeiten haben die damaligen Entwickler geschickt ausgeglichen und trotzdem einen fetten dichten Reverbsound produzieren können.

Mit welchen Plug-kann man am besten diesen klassischen Sound der Hallgeräte der 80er Jahre reproduzieren?

Unser Gesamtsieger und Preis/Leistungssieger ist das Valhalla DSP Vintageverb.

Wer auf das letzte Quäntchen Authentizät und Soundqualität verzichten kann , bekommt von Valhalla DSP ein erstklassisches Vintageverb.

Unser absoluter Vintage-King aber ist das AMS RMX 16 Plug-in auf der Universal Audio UAD Plattform.

Wer ein Plugin ausschliesslich für den Sound der 80er sucht, kann diesen treffsicher und schnell mit dem UAD Plugin hinbekommen.

Wer den klassischen 80er Lexicon Sound der frühen Frankie goes to Hollywood Scheiben reproduzieren möchte, greift zum Universal Audio Lexicon 224 Plug-in.

Wer einen hervorrangenden Haupthall für jeden beliebigen Musikstil und Sound benötigt, der wird mit der Plug-in Emulation des Lexicon 480L, dem Relab LX480, am besten bedient.

Das NI Reverb RC48 & RC24 lehnt sich auch stark an die Lexicon Klassiker an und war zusammen mit dem Lexicon PCM Bundle meine Referenz im > Testvideo zum Relab LX480.

Ausserdem gibt es bereits ein Angecheckt aus 2010 mit einem > Testvideo zum Lexicon PCM Bundle.

Thorsten Walter > StudioTools macht Studiobau & Raumakustik - Planung & Projektmanagement

Die Soundbeispiele aus dem Video:

Download:> nonlinear (Thorsten Walter) > large hall & small room

Download >medium >small 

10.11.2014 - Software

Dein Kommentar

  1. #11 WPlaum schrieb am 13.11.2014
    Jetzt würde nochmal ein "modern" Hall-Vergleich anstehen mit Kandidaten wie Eventide UltraVerb dem Hofa-Hall, etc.
  2. #10 alexander schrieb am 12.11.2014
    hallo,

    sehr interessanter test.
    mich würde ein zweiter test freuen mit rc24 und rc48 von ni und breeze von 2caudio.
  3. #9 Chris schrieb am 11.11.2014
    Hallo!

    Toller Test u. gute Tipps v. Thorsten. Nur denke ich, dass Non Erics Soundbeispiel denklich ungeeignet war für diesen Test. Hättest wohl eher was Perkussives nehmen sollen, um Unterschiede zu hören.

    Ansonsten: Immer wieder gerne!

    LG aus Ö, Chris
  4. #8 Perström schrieb am 10.11.2014
    Warum nur "Vintage"-Halls? Warum gibt es keinen generellen Hall-Plugin-Vergleich?
  5. #7 P.Wolf schrieb am 10.11.2014
    Vielen Dank für den geilen test und die gute Sendung.
    Also Audiobeispiele hätte ich mir auch noch Gesang und Synthesizer gewünscht.

    Außerdem hätte ich mir gewünscht, dass die Reverb Plugins sich auch an moderne Musikproduktion angelehnt hätte, denn nicht jeder produziert 80er Musik und nutzt trotzdem Vintage Reverbs für seine Produktionen.

    Ich habe anhand eurer Audio Beispielen mehrere Blindtests zwischen dem Valhalla und dem Lx480 gemacht und hatte oft das Valhalla als das besser klingende Reverb gehalten, obwohl ich echt als meinte es sei das LX480.



    In diesem Sinne
    Make More Music

  6. #6 LemonadeMouth schrieb am 10.11.2014
    Wieso spricht eigentlich niemand über die beiden Exponential Audio Reverbs "R2" und "Phoenix" ?
    Vintage sind die jetzt nicht gerade, aber das R2 geht auch klar in die Lexicon Richtung und das verdammt edel und sexy. Derzeit meine absoluten Lieblinge, kombiniert mit EMT 140 und dem Valhalla Vintage.
  7. #5 Alex 28 schrieb am 10.11.2014
    Hallo,

    ein wirklich sehr interessanter Test. Klasse und sehr informative Sendung. Der Kracher wäre für mich ein Vergleich vom Original Lexicon 480 L zum Relab LX 480.
    Nicht nur das dass Plugin hervorragend klingt, lehnt man sich auf der Webseite des herstellers schon ordntlich aus dem Fenster.
    Hier wäre natürlich ein Direktvergleich, wie ihr das Damals mit dem Vertigo VSC 2, von der Hardware zur Software beim Masterlab gemacht habt, absolut hervorragend.
  8. #4 carsten schrieb am 10.11.2014
    Super Test, hat mir viel Spaß gemacht!

    Die AMS-Emulation ist wirklich sehr geil, aber ein kleinwenig teuer geraten (in Zeiten des App-Store...).
    280 Euro Kaufpreis (349 Dollar) und 100 Euro für die Hardware (40% von einer UAD-Solo Karte) sind immerhin 380 Euro.

    Halltest:
    Hallo Echo!! Hallo Otto!!
  9. #3 Kirk Monteux schrieb am 10.11.2014
    Tja Non Eric hast dich ja nicht mehr gemeldet also bin ich ohne mein 480er nach Berlin gekommen
  10. #2 Christoph schrieb am 10.11.2014
    Sehr schöner Talk, hatte sehr spaß gemacht zuzusehen!

    Auch fand ich den Thorsten Walter sehr sympathisch. Wo er sich selbst nicht auskannte, hatte er es sofort mitgeteilt und suchte nicht nach fadenscheinigen Erklärungen.
    Allein dafür gibt es 5 Punkte!

    Nun, ich hätte mir noch das CSR- Classik Studio Verb von IK-Multimedia gewünscht, denn es ist klanglich gesehen ein unbedingter Vintage-Geheimtipp und kostet auch nur um die 70,00 €.
    Auch das RC48 &RC24 von NI und das Lexicon PCM Native Reverb Plug-in fehlte klar in diesem Testvergleich.
    Mir ist zwar bekannt, dass der NonEric diese beiden letztgenannten schon mal auf Musotalk kurz mal angetestet hat, doch ich hätte mir sehr gewünscht mal diese Plugins gegen die heute besprochenen Kandidaten antreten zu lassen.
    Schließlich wurde das LX480 von Relab auch schon mal hier getestet und jetzt schon wieder diesem Vergleich hinzugefügt.

    Grundsätzlich finde ich gut das viel über Vintage-Hall hier gesprochen wurde, trotzdem sind mir die Klanglichen-Vergleiche der einzelnen Plugins einfach nicht ausreichend genug dargestellt worden. Das aber hatte ich hier von diesem Test erwartet... .
    Natürlich ist mir aber auch bewusst, dass die 70 min. eigentlich viel zu wenig für solche Tests sind.

    Vielleicht ließe sich ein Test NR 2. noch realisieren, wo dann auch noch die fehlenden Plugin Kandidaten miteinbezogen werden könnten.

    Die Musotalkgemeinde ist da immer sehr offen... .
  11. #1 Turbomusikant schrieb am 10.11.2014
    ....vuintätsch ruivärb...haha, sehr gut! Typisch für die 80ger: Ein schönes Schäpper-Reverb auf die Snare. Täsch Täsch Täsch!
    Kult!!!

Weitere Videos