Angecheckt

Test - Apple Logic Pro X 10.2 Update - deutsch

Unsere Wertung auf dem MusoMeter: 5 von 5 Punkten und unsere MusoTalk-Empfehlung.

Aus dem Nichts, ohne Ankündigung, ist eine neue Version des Apple Sequencers Logic Pro X erschienen.

Mit dem neuen Synthi "Alchemy", ehemals von Camel Audio, ist noch mehr Content hinzugekommen. Damit liefert Apple mit über 50 Gigabyte eine riesige Sammlung an Sounds und unzählige Plug-ins mit dem Programm aus.

Eine Kampfansage an alle anderen Hersteller wie Steinberg, die ihre Software nicht mit Computerhardwareverkäufen subventionieren können.

Warum Apple Gobbler, statt iCould, für die Online-Collaboration nutzt, keine Ahnung? Wahrscheinlich, weil das jetzt schon mit Apple-Music richtig funktioniert.

Hinterlaßt einen Kommentar, wen euch das Thema Cloud-Sync und Logic interessiert. Dann testen wir das in einen paar Woche mal aus.

> noch keine Info zum Update auf Apple.de!

Florian Gypser > audio-workshop.de ist Dipl. Audio Engineer und Spezialist für Logic, Recording und Mixing & Mastering. Er arbeitet als Lehrbeauftragter und Dozent an Fach- und Hochschulen in Deutschland und der Schweiz sowie als freier Fachautor.

27.08.2015 - Home-Teaser

Dein Kommentar

  1. #11 M.J schrieb am 07.03.2016
    Hallo. Bin grosser Fan deinem Youtoub Channel. Aber ich habe folgendes Problem. Seit ich mein MacBook Pro neu installierte , bring ich Logic Pro X nicht mehr drauf!! Jedesmal wegen Internetverbindung. Aber ftüher goh es ja auch immer. Und immerhin hat es 200.- gekostet! Hättes du da ne Idee??. Mit freundlichen Grüßen M.J
  2. #10 Marquee schrieb am 05.09.2015
    Logic ist seid es Mehrkernprozessoren gibt in der Lage, damit umzugehen und tut dies automatisch. Hier auch ein AKTUELLER Artikel zum Thema.

    https://support.apple.com/de-de/HT202993
  3. #9 Thomas Gerlach schrieb am 02.09.2015
    Hallo Noneric, bitte stell Dir Dein Balance wieder hin, es schaut einfach geiler aus ;-)
  4. #8 Oli schrieb am 02.09.2015
    So, ich versuche es jetzt hier noch mal...mein erster Post ist wohl bei euch hängen geblieben.

    Punkt 1: Wie kann es sein, das eure Bewertung bei Preis/Leistung = 5 Sterne
    Stabilität = 4 Sterne und Doku = 1 Stern im gesamten dann auch 5 Sterne erzeugt.
    Da würde also nix mehr drüber gehen...

    Punkt 2: Logic ist seit es Mehrkern-Prozessoren gibt nicht in der Lage die Lasten selbständig
    auf die Kerne zu verteilen. Da kann es gerne mal bei einem Instrument zu
    CPU-Overloads kommen, da die Last auf einem Kern hängt.

    https://support.apple.com/de-de/HT201838

    Gibt ja eine Anleitung wie daher in Logic zu verfahren ist. Aber das kann es doch nicht sein das der User sich neben dem Musik machen auch noch selber um die Umverteilung der Lasten kümmern muss in dem er etliche Zusatzspuren erzeugen soll.
    Und dieser DAW gebt ihr volle Punktzahl?
    Kampfansage an Steinberg? Einfach lächerlich...die verteilt die Last wenigstens vom ersten Plugin an auf alle Kerne.
  5. #7 Götz Gramsch schrieb am 02.09.2015
    Hallo Non Eric,

    verfolge Euren Talk nicht fanatisch, aber doch mehr als gelegentlich, insgesamt schlägt mein Musometer in der Regel deutlich aus.

    Am Thema CPU-Auslastung/Alchemy solltet Ihr dranbleiben, scheint mir notwendig. Nicht nur, dass die Auslastung ans Limit geht, die Kiste läuft auch schnell heiss und alle 5 Minuten Abkühlphase ist auch nicht die Lösung.

    Ein Schelm, wer auf die Idee kommt, apple wolle den Absatz neuer und damit leistungsfähigerer macs ankurbeln ?

    Gruss nach Berlin

    GG
  6. #6 Unisono schrieb am 31.08.2015
    So könnte eine schöne Fläche daherkommen...

    https://www.youtube.com/watch?v=rdaMhclbP8A
  7. #5 Unisono schrieb am 31.08.2015
    ...andererseits ist der Alchemy super für gute Popsongs in Verbindung mit Gitarre, Bass und Schlagzeug, daher sei das Mainstage Update nicht unerwähnt!
  8. #4 Manfred schrieb am 31.08.2015
    Ich bin ebenfalls erschrocken als bereits bei einer Alchemy-instanz die CPU Anzeige auf rechts ging !!
    Habe aber danach 16 Alchemie geladen - und es ändert sich nichts - CPU bleibt auch bei 16 Instanzen gleich stabil
    erst bei ca. 20 Stück kam eine Meldung - Audio Engine - überladen.

    Ich fahre einen i-mac mit I7 Prozessor

    Aber bitte alle nicht vergessen - - - Es gibt im Logic - Im Spur-Header immer noch die alte FREEZE Funktion.
    Damit könnt Ihr diese Spuren - vorübergehend einfrieren - braucht weit weniger CPU
    Wollt Ihr an den Sounds dennoch herumbasteln - wieder entfrieren usw.
  9. #3 Unisono schrieb am 31.08.2015
    Den Alchemy habe ich fast übersehen (Scherz), der ist aber leider ein CPU Killer und jetzt, wo ich eine Weile daran geschraubt habe, verstehe ich nicht, warum das Ding auch für simple Bassounds noch so viel Leistung beansprucht. Außerdem fehlt der Camel Phat und der Crusher als Effekt Plugin, denn die wurden ja von Apple immerhin miteingekauft.
    Ich kenne viele Producer, mich eingeschlossen, die speziell den Phat gerne und oftzb zum Anrauen benutzen.
    Ich weiß nicht, womit Apple damit hinsteuern will? Man bräuchte einen Mac Pro für Alchemy und produziert damit dann Film, Tv? Aber für Leute, die keine Ahnung vom Sound schrauben haben, ist es eine nette Dreingabe.
    P.s.: Man muss nicht die 14 GB dazu laden, Alchemy kommt nach dem Upgarde mit ein paar guten Sounds daher!
  10. #2 Manfred schrieb am 31.08.2015
    Hat mir gefallen !Mehr mit Florian !
  11. #1 simbär schrieb am 28.08.2015
    ernsthaft? aus jeder release note zieh ich mir in ein paar sekunden mehr info, als aus dem hier gebotenem 24-minuten-video. euch fehlt nur noch der kaffee und der kuchen...

Weitere Videos