Stammtisch

Synclavier V & weitere News der Woche

Unseren 60 Minuten Podcast rund um Recording und Musik machen gibt es jeden Donnerstag.

> MusoTalk Podcast in iTunes und als Audio-Only Download

oder > YouTube Channel abonnieren.

Die Themen diese Woche:

> Slate Digital neue Module 

> HOFA College Vintage Mixing

> Biome - Laptoptisch zum umschnallen

> Arturia Synclavier V oder > UVI the Beast > Synclavier Demo 1984

> Gearnews weltweites Studionetzwerk zu einmieten.

Mark Ziebarth > Adventunes ist Fachautor, Musikproduzent und macht Musik für Werbespots.Thomas Wendt > ictw.de  macht Kommunikation für die Musikbranche und ist Singer/Songwriter.

Thomas Wendt > ictw.de  macht Kommunikation für die Musikbranche und ist Singer/Songwriter

Stephan Bobinger ist Produzent und Sounddesigner

Download > medium > small > audio only

26.05.2016 - Stammtisch

Dein Kommentar

  1. #11 Tobias Moritz schrieb am 01.06.2016
    Also, für die 99 Euro bekommt man nicht nur die neuen GUIs sondern auch teilweise eine neue überarbeitete Soundengine...natürlich ist die Preispolitik nicht toll. Für mich war es auch das letze upgrade von Arturia für die Zukunft. die großen GUI's wollte ich schon haben aber auf die neuen Instrumente werde ich verzichten, wie auf alle anderen Produkte in Zukunft von dieser Firma, da U-HE wirklich weiter sind im Sound, auch wenn der Mini V jetzt wirklich besser in den Filtern klingt. Schade Arturia. Ich hoffe ja noch, dass ich die 99 Euro wieder gutgeschrieben bekomme, da sich viele aufgeregt haben und dann vielleicht gratis auf V5 updaten kann, wenn nicht, dann wars das wirklich für mich mit der Firma in Zukunft...
  2. #10 Andreas Himmes schrieb am 29.05.2016
    Also meinem Ärger über die Arturia-Aktion hab ich ja schon (weiter unten in den Kommentaren) Luft gemacht. Aber nach dem umfangreichen Post von P.Wolf muß ich auch mal ne Lanze für Non&seine Gäste brechen.
    Es ist nicht einfach jede Woche wirklich interessante Themen zu finden und nicht jede Sendung kann mit Content gefüttert werden, der jedem Geschmack gerecht wird. Okay, der ganze Apple-Non(sense), man mag mir das Wortspiel verzeihen, ist auch nicht mein Ding. Auch die ganzen Produkte mit denen man unterwegs und mobil Musik produzieren kann, Mini-Fun-Synths und Synthi-Apps welche ich nur mit "Krücken" in eine DAW einbinden kann halte ich für Spielerei. Aaaaaaber....das ist ja bekanntlich Geschmack-Sache. Hinzu kommt, das der Markt seit einiger Zeit nicht wirklich etwas neues,spannendes oder Innovatives zu bieten hat. Ich finde sogar das der aktuelle Markt nur zwei Lager bildet. Zum einen die Sachen die sich in einem Preissektor jenseits von Gut und Böse bewegen und zum anderen Spielkram für den Consumer (Fun-Tools, App-Synths, und schon zum x-ten Mal ein Reissue für die Hosentasche). Dazwischen klafft irgendwie ein fettes Loch.
    Es ist nicht einfach da noch brauchbares Themen-Futter zu bringen. Ausserdem besteht da auch akute Wiederholungs-Gefahr ! Oder solls schonwieder eine Sendung über Master,Mix oder Recording-Tips sein ?? Logo, öfters schonmal ist in einem Musotalk nichts brauchbares für mich dabei, aber auch Lieblings-Künstler haben mal ein schlechtes Album oder ???
  3. #9 P.Wolf schrieb am 27.05.2016
    Zu Arturia.
    Hardware ist super. Ich besitze den Minibrute.
    Software ist schlecht.
    In Zeiten von Diva ist die V-Collection von Arturia nur minderwertiger Kram.
    Und dann werden die mit Ihren Preisen auch noch unverschämt.
    Die können froh sein, wenn sie üverhaupt noch was verkauft bekommen.
    Diva & Co. machen sie platt.

    Auf KVR wurde die V-Collection 3 schon für 50€ angeboten und keiner wollte die kaufen.
    Ich auch nicht. Klingt im Vergleich zu Diva schlecht. Selbst 50€ ist dafür noch zu viel.
    Und dann noch Geld für ein größeres GUI verlangen ist krass.
    Woanders gibt es solch ein Update umsonst.

    Lächerlich.
  4. #8 P.Wolf schrieb am 27.05.2016
    Die letzten Sendungen Montag und Donnerstag waren megageil. Hatge ich ja auch geschrieben.
    Aber so leid es mir tut, diese Sendung war absolutmfür die Tonne.
    Außer der Beitrag zu Arturia kam da nicht mehr viel.
    Nur noch Kasperltheater.
    Keine wirklichen Beiträge. Dann die ganze Zeit das Apple Gehampel war dann der Gipfel.
    Mit Musik hatte die Sendung wenig zu tun.

    Non Eric hatte sich Null bemüht für die Sendung Material wie früher zu sammeln und hat seine Gäste einfach hampeln lassen.
    Die Arturia Synclavier Sache war noch nicht einmal die Idee von Non Eric.
    Der Kommentar der letzten Sendung von einem Musotalk Zuschauer hat ausdrücklich auf das Synclavier hingewiesen.

    D16 bringt ein neues Plugin die PunchBox, was ein absolutes Highlight ist und bei Musotalk kriegt das niemand mit. Ganz Schwache Leistung.

    Ich habe das Gefühl, dass der Non Eric sein Geld nur noch ohne wirklich was zu tun verdienen will. Früher hat man solche News immer direkt bei Musotalk gesehen und es wurde darüber in der Sendung geredet. In dieser Sendung wurde nur gehampelt und Applerunde gemacht.
    Am Anfang kurz Arturia und das wars. Ab da hatte die Sendung nur noch Kapserniveau.
    Keine wirklichen Themen mehr. Dabei gibt es so viele geile neue Sachen.

    Für geile neue Themen in seiner Sendung zu haben, muss man halt auch mal den Finger im Popo rundgehen lassen und recherchieren Herr Non Eric.
    Schneid dir mal eine Scheibe von deinem Englischen Kollegen SonicState abschneiden.

    Und der Thomas Wendt jedesmal da mit deinem Applekram den er da andauernd in die Sendung schmeißt ist absolut nicht angebracht.
    Und ganz unverschämt dann noch das provokante Desinteresse als Non Eric mit dem Synclavier anfing. Meiner Meinung nach ist der Herr Wendt absolut keinen Mehrwert für die Sendung.

    Ich bin Musotalk Zuschauer seit der ersten Sendung.
    Ich dachte die letzte Zeit immer, dass Musotalk im Gegensatz zu Früher ganz schön abbaut.
    Als letzten Donnerstag die Synthytalk Sendung kam war Musotalk zurück. Geile Sendung.
    Auch die Montagssendung war klasse.
    Aber diese Sendung war das krasse Gegenteil.

    Wo liegt das Problem vernünftige Themen für eine Sendung vorzubereiten?
    Es gibt immer geng Stoff.

    Kann man jetzt Musotalk nur noch Montags und alle 4 Wochen Donnerstags wenn Synthitalk kommt einschalten oder war das ein einmaliger Reinfall und die nächten Sendungen werden wieder besser?

    Versteh ich echt nicht.
    Der Non Eric ist doch sehr sympathisch und ist ein Talent in lockere und gute Sendungen zu moderieren die Struktur und viele Interessante Themen und Neuigkeiten haben.
    Wie kommt dann solch eine miserable Sendung zustande?

    Wenn man sich ein bissl anstrengt und vernünftig recherchiert klappt das!
    Ich hätte gerne mein gewohntes Musotalk mit Stil und Topp News wie früher wieder!

    Make More Music
  5. #7 Slashgad schrieb am 27.05.2016
    Also ein paar kleine Korrekturen:

    Die Update-Politik von ARTURIA ist mir auch nicht so sympathisch. Aber es geht um 5 neue Instrumente und die GUI-Updates für die V Collection 4-Besitzer.
    Bei ARTURIA kann man folgendes lesen:
    "The V Collection 5 goes further than ever with the addition of the Synclavier V, the B-3 V, the Stage-73 V, the Farfisa V, and Piano V, a complete suite of acoustic pianos. "

    Das ist schon etwas, wo man ins Grübeln kommen kann. Ganz überraschend kommt dieses nicht ganz billige Update ja nicht. ARTURIA hat ja die V-4 Collection quasi verramscht für 199 €. Da kommt dieses "Angebot" nicht sooo überraschend.

    Zur NI B4 II kann ich sagen: Ja, sehe ich auch so, dass es schade ist, dass sie nur noch in dieser reduzierten Kontakt-Version existiert. Allerdings läuft meine alte Version noch wie eh und je auch unter Windows 10. Also für mich NULL PROBLEMO !!!
    Und mit KONTUR, POLYPLEX, ROUNDS und REAKTOR 6 war NI ja nicht ganz untätig in der Synthi-Sparte (o.k. - POLYPLEX ist eine Drum-Maschnie).

    Und dass die APPLE-Maschinen ncht mehr so ohne Zicken laufen wie früher.... Finde ich bedauerlich - auch als PC-Nutzer. Bei Windows 10 mache ich positive Erfahrungen bis jetzt (auch wenn nicht immer alles perfekt läuft). Das System ist echt mal schlanker geworden und das allseits kritisierte Startmenü funktioniert super bei mir. Allerdings habe ich alle Programm-Icons minimiert. So komme ich mit 2 Schritte ziemlich schnell überall hin.

    Grundsätzlich ist es mir sympathischer, wenn man seine Positionen etwas relativiert und nicht so tut, als ob alle Menschen derselben Meinung sein müssen... (wie es z.B. Marc macht - sehr sympathisch!).

    Bei dem Titel der Sendung hätte ich mir auch gewünscht, dass man genauer auf die neuen ARTURIA-Instrumente eingeht. Das hätte mich wirklich interessiert, was sich da getan hat.

    VG Slashgad
  6. #6 thomas miller schrieb am 27.05.2016
    Hallo muso´s,
    Also ich wäre gerne wieder dabei zum Stammtisch!!!

    mein vorschlag zur neuen Location
    die brotfabrik in Berlin Prenzlberg.
    schönes ambiente und gutes Bier:)

    http://www.brotfabrik-berlin.de/kneipe.html

    lg und bis bald
    miller
  7. #5 tomeso schrieb am 27.05.2016
    Es gibt aktuell bei Arturia Updates und Upgrades: die Updates beinhalten Aktualisierungen aller Instrumente und die Upgrades enthalten zusätzlich fünf neue Instrumente.

    Wer sich über ein kostenpflichtiges Update aufregt kann eventuell mal nachsehen, was man in den letzten 13(!) Jahren für Updates zum Beispiel eines Modular V bezahlen musste ... in der Summe sind das so ziemlich genau 0,00 Euro.

    Mit anderen Worten: Arturia verlangt zum ersten mal in der Firmengeschichte Geld für eine Aktualisierung. Das ist dafür, dass alle 13 Instrumente vereinheitlichte GUIs und Browser und auch Updates der Egnines erhalten haben. Da steckt schon eine Menge Arbeit drin.

    Das Upgrade beinhaltet fünf neue Instrumente: zwei Orgeln, ein physical modeling Piano (Flügel und Upright), eine physical modeling E-Piano (Rhodes) und das Synclavier V. Und natürlich auch die Aktualisierung der restlichen Instrumente.

    By the way: Besitzer einer Analog Lab Software (liegt allen KeyLab und MiniLab Instrumenten bei) sollten in Ihrem Account ein -kostenloses- Upgrade auf die Version 2 finden, die natürlich auch aktualisiert wurde und nun auch Sounds der fünf neuen Instrumente beinhaltet.
    Ich finde, Abzocke sieht anders aus.
  8. #4 ozon schrieb am 27.05.2016
    Moin,
    die App duet benutze ich schon seit längerer Zeit.
    Bei mir läuft es auf einem iPad 2 als 3. Monitor einwandfrei. Macbook Pro(2014) und 24 Zoll externer Monitor über HDMI.
    Touch oder Multitouch ist nicht so geil daran. Aber man bedient ja den Rechner eh meist per Maus und das funktioniert super.
    Der Nachteil ist halt die Länge des Lightning Kabels das ja bei Betrieb zwingend angeschlossen sein muss.
    USB Verlängerung 3m funktioniert aber auch.
    Bleibt nur die fehlende Ladefunktion für das iPad als wirklicher Nachteil.
  9. #3 Andreas Himmes schrieb am 27.05.2016
    Absolute Sauerei von Arturia.
    Endlich hat Arturia mal seine GUI´s skalierbar gemacht.
    Dafür kostet jetzt jedes Plug-In 50 EURO MEHR !!!!
    Hab mich schon vor einigen Tagen damit rumgeärgert. Nicht nur das der CPU-Hunger der Arturia-Sachen immernoch indiskutabel jenseits von Gut und Böse ist, die verlangen auch noch Geld für eine verbesserte GUI.
  10. #2 Elias57 schrieb am 26.05.2016
    Hi

    Hammond. Leider ist die B4 von NI, die einzige App, die nicht nur die cleanen Sounds gut gemacht hat, sondern eben auch die distorted Sounds wirklich sehr gut konnte. Die Sounds aus der Kontakt-Lib sind einfach nur Mittelmaß, tendieren eher gegen schlecht! Hat einer von euch mal ein Leslie im Rücken gehabt? ich denke nicht ;) Ich habe mir ein nordelektro zugelegt und wieder soweit zufrieden ;) Und NI ist für mich seit dem Ausmustern der B4 kein Thema mehr.

    Softwarequalität. Keine Frage, grade Apple enttäuscht mich genau hier immer mehr. iCloud-Sync wird immer schlechter und warum ein Software-Update ein System bestenfalls langsamer macht oder eben nicht mehr adäquat bedienbar, ist mir ein Rätsel. Ich gehöre nicht zur Wegwerfgeneration und tausche mein iPad gegen ein aktuelles Modell, weil ja eben schneller. Genau dieser anscheinend vorhandener Denke seitens Apple ist hier mal Einhalt zu gebieten. Mal ein Jahr nicht upgraden oder ein neues Produkt von denen kaufen, das werden die merken. Nichts anderes wirkt.
  11. #1 Michael Justin schrieb am 26.05.2016
    Hamburg ?!?!? ...es wird Zeit...kann ja nicht sein das das große Dorf hier noch immer vorne liegt...Altona, wäre super und einen Laden sollte auch zu finden sein...Ich wäre auf jeden Fall in Hamburg dabei...

Weitere Videos