Special

Steinberg Wavelab 8 Musikmesse 2013

Ein neues Wavelab ist da. Die meisten Neuerungen drehen sich um Anzeige und Bearbeitung der Lautheit.

Darüberhinaus kann man sehr bequem mehrere Spuren für das Stem-Mastering bearbeiten.

10.04.2013 - Event Reports

Dein Kommentar

  1. #4 chris schrieb am 10.04.2013
    ich finds super,
    mehr davon!
  2. #3 gelu schrieb am 10.04.2013
    ob für profis, semipro etc. ist doch völlig irrelevant. wenn's danach geht müssten wir alle mit dem music maker rumgurken.....
  3. #2 Christoph schrieb am 10.04.2013
    @ holgi
    >mein gott, das ist für broadcasting-profis

    NICHT NUR!
    Natürlich müssen die Leute von Steinberg als erstes die neuen Funktionen vorstellen.
    Alles was du mit WaveLab bisher machen konntest, bleibt je in v8 weiterhin erhalten oder wurde sogar verbessert.
    Übrigens, hier auf musotalk treiben sich sogar öfters Leute aus dem pro bereich rum, als man das vielleicht vermutet. ;-)
    Da ich selbst beruflich täglich mich mit Mastering beschäftige und bereits seit erscheinen der Version 1,0 im Jahr 1995 mit WaveLab arbeite, freue ich mich jedenfalls über die Neuerscheinung von v8 die die neuen Standards auch endlich unterstützt.
    Ich stimme dir aber zu, wer es nicht braucht, für den ist dieses Video gegenstandslos.
  4. #1 holgi schrieb am 10.04.2013
    mein gott, das ist für broadcasting-profis. kann mir, offen gesagt, nicht vorstellen, dass irgendjemand unter den musotalk-zusehern sowas benötigt. wir sind doch alle -- mich eingeschlossen -- amateure und hobbymusikanten. für mich ist das produkt an der musotalk-kernzielgruppe vorbei vorgestellt worden.

Weitere Videos