Get the Flash Player to see this player.
Angecheckt

SPL Analog Code Plug-ins

  • Teil 1
  • Teil 2

Der Transient Designer und ein Satz aus drei EQs (Vox Ranger, Bass Ranger und Full Ranger, basierend auf den grafischen Passiv-EQ der RackPack-Module) als Plug-ins für RTAS, VST and AU erhältlich. 

 




Teil 1

 
Teil 2
01:40  
Transient Designer          00:00   Bass Ranger
05:00   Full Ranger 02:00   Twin Tube
07:15   Vox Ranger06:40   Fazit

 

Downloads :

  Quicktime (640*360)        :  Initiates file downloadTeil 1 , Initiates file downloadTeil 2

 

Links : Opens external link in new windowwww.soundperformancelab.com

24.08.2009 - Software

Dein Kommentar

  1. #10 Erik schrieb am 11.01.2010
    Tolle Präsentation, wenn dort, wo ein A/B Hörtest gemacht wird pausenlos gequasselt wird...
    War mir zu blöd zu Ende zu schauen! Da lese ich lieber!

    Echt peinlich... (und irgendwie schade!)

    Gruß, Erik

  2. #9 evilaci schrieb am 12.09.2009
    Bin noch relativ neu hier aber das war bisher eine der besten präsentationen.
    Ich bin absolut beeindruckt was audio technisch inital alles so aus Deutschland kommt......
    Freue mich auf die nächsten sachen von SPL.
    Greetz
  3. #8 momille schrieb am 27.08.2009
    wenn ihr beim a/b vergleich kurz mal ruhig sein würdet könnte man vielleicht auch was mitkriegen ;-)
    1. #0 non eric schrieb am 28.08.2009
      @ momille - Da hast Du vollkommen Recht! Da werden wir in Zukunft mehr Acht geben.
      Am Montag kommt ein Test des "Bogner Alchemist" da haben wir es glaube ich schon besser gemacht
      Grüsse aus Berlin
  4. #7 Andre schrieb am 27.08.2009
    habs mir mal angesehen..

    naja,
    die aussage es gäbe viele verschiende digiale eqs mit total unterschiedlichem sound halte ich für falsch! ;-)
    http://www.rhythminmind.net/presetblog/2009/03/digital-eq-fact-myth/#more-361

    die digitalen ranger eqs sind aber hier wirklich eine ausnahme,
    sie basieren auf einer anderen technik.

    alles in allem leider eine sehr unmusikalische darbietung, bei dem material würde ich nichs nach vorne holen (wollen), in diesem fall tuts doch schon die stoptaste ;-)
  5. #6 Chris schrieb am 27.08.2009
    Da reicht doch das Waves Native Power Pack schon aus um tolle Ergebnisse zu erzielen, auch die Logic eigenen Eq`s finde ich ganz gut.
  6. #5 Soundmaster schrieb am 26.08.2009
    Ich hatte die SPL plug-ins auch getestet und fand sie nicht so der Bringer. Genau wie der Brainworx EQ der zwar sehr teuer angeboten wird aber letztlich nur wenige überzeugen konnte (die Jungs von Brainworx haben ja auch die SPL Sachen gecodet).

    Die Sachen klingen wirklich sehr neutral, fast schon etwas klinisch. Der Transientdesigner ist sicherlich noch mit am Interessanten, obwohl er sich klanglich nicht von der UAD Version (ebenfalls von SPL autorisiert) unterscheidet. Leute vergleichen dann natürlich immer gleich mit dem Sony Oxford Transientendesigner, der AFAIK aber auch bedeutend besser klingt. Allerdings hat der SPL auch kaum Einstellmöglichkeiten.

    Für mich sind die SPL plugins allesamt eher durchgefallen. Nichts wo man sagen würde "wow, das muss man haben". Da der Brainworx EQ genauso durchschnittlich ist, könnte man fast vermuten es liegt an den Jungs von Brainworx...
    1. #0 Andre schrieb am 27.08.2009
      ...der bx_digital hat programmiertechnisch nichts mit den SPL PlugIns gemeinsam, sie werden nicht vom selben Entwickler programmiert.

      Hatte die SPL PlugIns auch schon etwas länger im Büro und hab mal auf einer Nahfeldabhöre damit rumexperimentert..
      War nicht wirklich überzeugt, Verzerrung mit Höhenanhebung und ein grafischer EQ mit wenig Bändern schien etwas langweilig.

      Habe dann aber auf meiner neuen Abhöre ( Equator-Audio Q 12 und Sky System One SUB ) einen ersten Titel gemischt und die AnalogCode Teile habe micht total überzeugt!
      TD ist ja bekannt, aber der Twin Tube bringt viel Wärme, macht wirklch nette Höhen und die Ranger EQs sind einfach genial!
      Der Bass Ranger eignet sich sehr gut um Kick und Bass zusammen zu bringen und der Vox Ranger trennt Backings und Lead mit wenigen Handgriffen.

      Ich liebe die SPL Plugs und hätte auch keine gleichwärtige Alternative..

      Wahrscheinlich hängt bei der Beurteilung dieser PlugIns sehr viel von der Abhöre ab! ;-)
  7. #4 Christopher S. schrieb am 24.08.2009
    Der Transient-Designer ist super! Endich kommen auch rein Digital-User in den, auch wenn nur simulierten, Genuss, mit dem TD seine Drums richtig nach vorn´ zu bringen.

    Ich muss meinen Vorrednern allerdings Recht geben. Die Argumente und das – zumindest vermittelte – Fachwissen scheint nicht wirklich überzeugend. Habe den Free-EQ von SPL heute ausprobiert. Dieser soll ja exakt so klingen und arbeiten wie die Kostenpflichtigen EQ´s. Ich kann nur soviel sagen, dass ich dafür nicht einmal 50€ ausgeben würde. Was in diesem Bereicht als "Subtil klingender EQ" oder so ähnlich bezeichnet wurde, bedeutet für mich nach der Hörprobe einfach nur "Greift total lasch". Ich habe ein Streicher-Arrangement bei 16 KHz maximal geboostet und konnte nur eine leichte Höhenanhebung erhören; dies bekomme ich ohne Probleme auch mit dem Logic-internen EQ hin.

    Sehr sehr enttäuschend – gerade von SPL!
  8. #3 chris schrieb am 24.08.2009
    Nun, der Mann mit dem weißen Hemdchen ist uns ja schon aus einem anderen Video geläufig, aber sieht er nicht irgendwie aus, wie aus einer Arzt TV Serie entsprungen?

    Ohne lästern zu wollen, aber:
    Ist es nicht ein Unsinn, den VOX Ranger mit einem Drumloop zu demonstrieren? ( Sag doch selbst, lieber Non Eric ...)
  9. #2 Ernst Mosch schrieb am 24.08.2009
    nette plugin-vorstellung. nur nicht gerade sehr überzeugend seitens SPL, auch die argumente, etwas wischiwaschi und hokuspokus: ganz schön magic, clean und trotzdem gleichzeitig warm, oder wie war das?

    der eq scheint ja etwas neppig zu sein; 3 mal derselbe, nur anders verpackt. halt "spezialisiert".

    aber nett, daß es den transient designer nun endlich nach jahren auch mal als software gibt.
  10. #1 max schrieb am 24.08.2009
    ich frag mich nur bei den eq`s...was ist wenn ich bei einer freuquence anhben möchte die ich da garnicht einstellen kann?habe ein grafischen eq noch nie benutzt?

Weitere Videos