Special

Spatial Audio Designer Headphone 3 D Musikmesse 2013

Es gibt jetzt einen Treiber von Tom Ammermann, mit dem man über die Soundkarte alles in Headphone Surround abhören kann. 

 

14.04.2013 - Event Reports

Dein Kommentar

  1. #5 Frank Arnold schrieb am 16.04.2013
    Ich weiss nicht... ich finde es vom Sound eher diffus und nicht sonderlich besser ortbar, als ob mit sehr kurzen Delay Lines gearbeitet wird, wie man es auch bei Reverbs benutzt für die Early Reflections.

    Mir gefällt Stereo im direkten Vergleich besser, zumal die Beispiele auf Ammermans Webseite nicht sonderlich darauf ausgelegt sind, Stereo in einem guten Licht zu zeigen. Man will natürlich das eigene Produkt in den Vordergrund stellen :P Bei den Pop Beispielen kommt es mir z.B. so vor als ob bewusst eher "klein" gemischt wurde bzw. man besonders nach Beispielen gesucht hat, die keine sehr grosse Räumlichkeit besitzen. Da gibt es natürlich auch ganz andere Songs die sehr viel Räumlichkeit haben obwohl sie nicht Toms Software benutzen.
  2. #4 Basstronaut schrieb am 16.04.2013
    Ich finds geil ! Der Stereo Sound(Dopplereffekt) ist Schnee von gestern. Es geht hier um 3D Surround auf dem KOPFHÖRER für VIDEO ! Auch wenn wir Stammtischgucker Tom Ammermann bereits kennen find ich seine PlugIn Lösungen für wesentlich inovativer als das 8. MasteringPlugin oder den 13. Moog VSTSynth.
  3. #3 Pow schrieb am 14.04.2013
    Na das war ja ein Witz von einem Bericht. Ich hätte gerne mehr gewusst, z.B. wie und wo sich die virtuelle Soundkarte installiert und wie man die einbindet, wie man was einstellt usw.
  4. #2 jochen schrieb am 14.04.2013
    schon wieder werbung für ammermann. dabei gab es doch schon eine eigene sendung über sein produkt auf musotalk...
    http://www.musotalk.de/video/was-ist-eigentlich-headphone-surround-3d/
    sorry, aber ich halte dieses ewige product placement für und mit stammtisch-mitgliedern für eine unsitte, die abgestellt gehört imo. ich finde, dass solche gefälligkeiten nicht seriös rüber kommen.
  5. #1 R.K. schrieb am 14.04.2013
    Eine Frage, die sich mir (und vielleicht auch anderen Musotalkern) bei Toms neuem Produkt aufdrängt, aber mir noch nicht ganz klar ist, ist:
    Kann man denn mit dieser virtuellen Soundkarte nun beispielsweise am Laptop zu Hause eine DVD ansehen und dabei die 5.1 oder 7.1-Audiospur des Films auf dem Kopfhörer virtualisiert (mit virtuellen Lautsprechern) hören? Oder ist das ein ganz anderes Thema?!

Weitere Videos