Get the Flash Player to see this player.
Special

Songwriting 2.0 mit Cubase 6 - Drumprogramming

In unserer achtteiligen Reihe zeigen Holger Steinbrink und Gunther Gerl, wie man mit Cubase beim Komponieren und Arrangieren von Songs vorgehen kann. Von der ersten eingespielten Note bis hin zum finalen Playback wird anschaulich jeder Schritt gezeigt und erklärt.

Jeder Komponist kennt das: Eine erste rudimentäre musikalische Idee festhalten geht schnell und einfach von der Hand. Aber wie geht es weiter, wie entwickelt man daraus einen Songablauf.
Wie erstellt man harmonische Zusammenhänge, wie spielt man zusätzliche Instrumente hinzu.
Wie programmiert man Drums mit Fills und Übergängen?

Alle diese Fragen werden im Songwriting 2.0-Workshop anhand praktischer Beispiel beantwortet.

Neben der kompositorischen Seite darf die technische nicht vergessen werden. Nur wer alle relevanten Bedienschritte von Cubase beherrscht, kann sich vollständig auf das Musikmachen konzentrieren. Songwriting 2.0 mit Cubase bietet hierbei die optimale Unterstützung!

Vernünftiges Drumprogramming ist nicht zu unterschätzen, da ansonsten immer der gleiche statische Rhythmuspart mitlaufen würde. Wie geht man dabei vor? Wie erstellt man Fills und Übergänge? Teil 7 widmet sich voll und ganz diesem Thema.


Natürlich gibt es hierbei zahlreiche Tipps und Tricks von den Profis.

Holger Steinbrink ist Inhaber vom autorisierten Steinberg Training Center audio-workshop und kennt Cubase wie kaum ein Zweiter.
Gunther Gerl ist Komponist, Instrumentalist und Musikproduzent. Sein Know-How deckt die gesamte Palette der Studioarbeit ab.

30.11.2011 - Video Workshops

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt!

Weitere Videos