Get the Flash Player to see this player.
Nichts zu sehen? Dann bitte den Ad-Blocker ausschalten.
Video Workshops, Cubase, Cubase Praxis, Kategorie-Feature
Sendung vom 26.10.2011

Songwriting 2.0 mit Cubase 6 - die Gitarre

Download HD> 1280*720Leitet Herunterladen der Datei einTeil 1 (274MB)
Download SD> 640*360Leitet Herunterladen der Datei einTeil 1 (75MB)

Benötigt das kostenlose Quicktime oder den kostenlosen VLC für PC und Mac

In unserer achtteiligen Reihe zeigen Holger Steinbrink und Gunther Gerl, wie man mit Cubase beim Komponieren und Arrangieren von Songs vorgehen kann. Von der ersten eingespielten Note bis hin zum finalen Playback wird anschaulich jeder Schritt gezeigt und erklärt.

Jeder Komponist kennt das: Eine erste rudimentäre musikalische Idee festhalten geht schnell und einfach von der Hand. Aber wie geht es weiter, wie entwickelt man daraus einen Songablauf.
Wie erstellt man harmonische Zusammenhänge, wie spielt man zusätzliche Instrumente hinzu.
Wie programmiert man Drums mit Fills und Übergängen?

Alle diese Fragen werden im Songwriting 2.0-Workshop anhand praktischer Beispiel beantwortet.

Neben der kompositorischen Seite darf die technische nicht vergessen werden. Nur wer alle relevanten Bedienschritte von Cubase beherrscht, kann sich vollständig auf das Musikmachen konzentrieren. Songwriting 2.0 mit Cubase bietet hierbei die optimale Unterstützung!

Teil 3 behandelt den Einsatz von Gitarren, die jedem Song einen Schuss Lebendigkeit geben.
Die kompositorische Integration von Gitarrenparts sowie deren Aufnahme sind wichtige Elemente bei der Songproduktion, ebenso die Kombination von unterschiedlichen Spielweisen und die Effektierung mit einer geeigneten Amp-Simulation.

Natürlich gibt es hierbei zahlreiche Tipps und Tricks von den Profis.

Holger Steinbrink ist Inhaber vom autorisierten Steinberg Training Center audio-workshop und kennt Cubase wie kaum ein Zweiter.
Gunther Gerl ist Komponist, Instrumentalist und Musikproduzent. Sein Know-How deckt die gesamte Palette der Studioarbeit ab.

Einen Kommentar abgeben

Kommentare zur Sendung werden umgehend von uns geprüft und freigegeben. Wir freuen uns über zusätzliche Informationen und Diskussionen zum Thema. Auch kritische Kommentare werden in der Regel unzensiert veröffentlicht, solange diese sachlich geschrieben wurden.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Kommentare

Seite 1 von 1     1     

#5 pitt schrieb am 04.05.2012 14:53 answer
Hallo, das war ein sehr schöner Beitrag. Mich würde interessieren, wie ich die Akkorde aus der Strophe in den Refrain umsetze. Denn so die "normalen" 3-er Akkorde kann ich soweit, nur wie man das harmonisch von Strophe in den Refrain umsetzt wäre klasse. Habt ihr da ein Tip ? (Bücher über Harmonielehre hab ich hier aber die Umsetzung ist nicht vollbracht)
#4 QJic schrieb am 30.10.2011 23:13 answer
bei 18.23 min:
Das Delay kommt doch vom Vst Amp Rack. Warum dann noch die Aufnahme weiterlaufen lassen? Verstehe ich nicht. Ansonsten ist die ganze Workshopreihe echt genial! Toll dass das diese kostenlos zum Angucken hier auf Musotalk gestellt werden.
LG - QJic
#3 Holger Steinbrink schrieb am 29.10.2011 18:00 answer homepage
@Hubi
In Cubase 6 ist es auch egal, da die Stacked-Aufnahme durch den Keep History-Eintrag automatisch aktiviert ist, bei Cubase 4 und 5 war es aber so, dass Stacked zuvor aktiviert werden musste. Wir wollen mit dem Tutorial ja auch Besitzer älterer Cubase-Versionen ansprechen.
#2 Hubi schrieb am 28.10.2011 16:01 answer
Warum ist denn eigentlich wichtig, bei einer AUDIO-Aufnahme "stacked recording" zu aktivieren - das ist doch eine Midi-Funktion? Oder verstehe ich da was falsch? Jedenfalls funktionierts auch ohne "stacked"...
#1 TBB schrieb am 26.10.2011 15:43 answer
Sehr schön erklärt.