Get the Flash Player to see this player.
Stammtisch

SM-Pro Audio Tranz und aktuelle NAMM News

Download > medium (115MB) > small iPhone, iPad (99MB), > audio only (~ 15MB)

zum Abspielen > VLC oder > Quicktime Player kostenlos herunterladen.


Tom ist kein MPC Versteher aber ich hoffe er geht trotzdem für mich mal bei Akai vorbei.

Morgen 21 Uhr bin ich wieder mit Tom verabredet um weiteres Feedback einzuholen.

..wir sehen uns im Live Stream.

 

 

19.01.2012 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #5 Ralf schrieb am 21.01.2012
    Hallo,

    Android wird höchstwahrsch. deshalb nicht unterstützt, weil es eine viel zu große Latenz hat. Habe es selbst mit einer Keyboard-App an nem Samsung ausprobieren dürfen: Touch->Warten->Ton.

    iOS hat Core-Audio, also das Audio-Framework von OSX und ist damit für "Echtzeit"-Eingabe/Ausgabe geeignet, Android scheinbar nicht.

    Vielleicht kriegt es Google ja noch mal hin. Wer weiß.

    Grüße.
    Ralf.
  2. #4 Phill-Dodge schrieb am 20.01.2012
    I Pad, IPad und I Pad. Anscheinend Applikationen bis der Arzt kommt und es scheint fast so, als sei das I Pad der einzige Table PC den es auf unserem planeten gäbe. Was ist mit den Alternativanbietern wie z.B. Samsung und der überaus übersichtlich und auch gut zu bedienenden Betriebsoberfläche Android? Mir kommt es fast so vor als wollen sich die Hersteller zu keinen weiteren Alternativen öffnen. Wie es ja z.B. nahezu jede Software für Mac und Windows gibt. Wo bleiben denn hier die Möglichkeiten, mit seiner für sich, anspruchsvollten Hardware zu arbeiten wenn man sich anscheinend ein I Pad kaufen muss, um gewisse Dinge machen zu können. Da würde mich doch brennend interessieren in wie weit sich die Hersteller z.B. zu Android öffnen und welche Applikationen es da so gibt.
  3. #3 Salt schrieb am 20.01.2012
    Sind Waldorf und Arturia nicht auf der NAMM ? Die beiden Analog Synths (pulse2, minibrute) sind ja mit das spannendste was gestern announced wurde....
  4. #2 Ronald schrieb am 20.01.2012
    Naja, kopieren einer Software...ja dann wäre Studio One eine Kopie, und überhaupt wäre jede fast jede Software eine Kopie.
    Wohl wahr dass Live 1 an Samplplayer war der diese Clip Ansicht eingeführt hat. Klötzchen Sequenzer gibts aber auch x, also lasst doch mal jemanden anderes sowas machen, vielleicht haben die gute Ideen.
    Außerdem kommen die mit neuerungen die so keine DAW hat...


    Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft.

    Und ich kann - mixbus ist nicht so meins - hoffentlich bald Linux benutzen....

    Ich find Behringer im übrigen auch cool;-)
    Da müssen die anderen schon Qualität liefern um besser zu sein und Ihren Preis zu rechtfertigen.

  5. #1 Horselover Fat schrieb am 19.01.2012
    Zum Kopieren der Clip-Ansicht:
    Hatte Cubase nicht zuerst diese Arranger-Trackansicht, die mehreren Spuren nachempfunden war? Welche DAW arbeitet heute nicht so? Ich glaube, die Clip-Ansicht/Session View ist etwas ähnlich Grundlegendes. Ganz anderes Arbeiten und sehr inspirierend. Leider wehren sich die etablierten DAW-Hersteller.

Weitere Videos