Angecheckt

Sennheiser HD 8 Kopfhörer für DJs und Produzenten

Endlich mal wieder ein Produkt das mich 100% überzeugt hat. Ich bin eh schon ein großer Fan der Sennheiser Kopfhörer und wir nutzen schon lange den HD 25 für die Videoproduktion.

Meine persönliche Wertung auf dem MusoMeter: 5 von 5 Punkten.

Der HD 25 war der erste richtige Kopfhörer der fürs DJing entwickelt wurde. Der HD 8 ist jetzt der neue State-of-the-Art Headphone für DJs von Sennheiser.

Wie der Vorgänger, der weiterhin erhältlich ist, ist die Verarbeitung hochwertig.

Das Kabel kann ausgetauscht und auch die Ohrpolster sind auswechselbar. Er läßt sich auch auf Spiralkabel umrüsten. Das Kabel ist steckbar und ist am rechten oder linken Ohrhörer anzubringen.

Aber nicht nur die Ausstattung ist umfangreich. Klanglich gibt sich der Kopfhörer keine Blösen. Der Bass ist laut aber immer definiert. Die Gesamtlautstärke hervorragend.

Mein Lieblingskopfhörer am iPad.

Der Tragekomfort ist in Ordnung, auch wenn der Hörer erstmal etwas wuchtig und schwer wirkt. 

Für mich ergänzt der Kopfhörer die Abhöre und liefert mir die Basswiedergabe die meinen Neumann Boxen KH 120A fehlt.

> Sennheiser HD 8 

Download > HD >medium >small 

02.06.2014 - Hardware

Dein Kommentar

  1. #8 Dayni schrieb am 07.06.2014
    ich bin ein grosser fan aus der schweiz dieser sendung.
    da ich auf der suche bin nach einem neuen studiokopfhörer und ich
    das video sah zur neuen hd serie dachte ich mir ich kauf mir mal
    nen hd6 mix für zuhause. siehe da, das schlechteste was ich jeh gekauft habe für mein studio. man macht immer den beats kopfhörer schlecht, aber dieser ist genau so. die bässe werden angehoben, die mitten sind fast nicht da, wie ein brei. es gibt im netz noch viele reviews zum hd6 die genau das umschreiben. ich bin absolut enttäuscht von sennheiser, was ich noch nie war. wollte das ding gleich an die wand schmeisen. schade das sennheiser so was nötig hat und auch die schiene fahren muss wie die beats headphones.
  2. #7 Anthony Rother schrieb am 04.06.2014
    Vielen Dank für die Sendung. Der neue Sennheiser Kopfhörer sieht super aus :-)
  3. #6 noneric schrieb am 03.06.2014
    Hi Andrenalin,
    der HD 8 lehnt sich stark an den HD 25 an, die Basswiedergabe ist etwas überbetont ohne dabei jemals unsauber zu werden. Ich nutze aus genau diesem Grund beide Kopfhörer gerne im Studio um die Bässe zu beurteilen die ich auf den Neumann Boxen bei geringer Lautstärke schlecht hören kann. Mit den richtigen Tracks als Referenz klappt das gut.

    Non Eric
  4. #5 andrenalin62 schrieb am 03.06.2014
    Wie ist denn die Basswiedergabe im Vergleich zum HD-25? Ich benutze den HD-25 (mittlerweile den zweiten, weil unkaputtbar ist er nicht) seit mehr als 10 Jahren. Fürs DJing ist der Kopfhörer super, aber insgesamt ist mir im Studio die Basswiedergabe deutlich zu prominent. Mixen und mastern würde ich damit nicht. Hat der HD-8 hier einen ausgewogeneren Frequenzgang?
  5. #4 Andi_187 schrieb am 03.06.2014
    Für DJs ist der Kopfhörer bestimmt sinnvoll. Auch gefällt mir, wie kompakt man ihn zusammenklappen kann und dass verschiedene Kabel beiliegen. Ob man aber beim Produzieren (alles außer Recording) stundenlang geschlossene Kopfhörer tragen möchte, wage ich zu bezweifeln. Nach spätestens einer Stunde läuft einem die Sauce den Hals entlang. Die klanglichen Nachteile, die sich aus den nur 95 Ohm (und auch die geschlossene Bauform) ergeben, disqualifizieren einen Kopfhörer mMn sofort im Hinblick auf die Einsetzbarkeit beim Mischen. Vielleicht benennt Ihr den Beitrag lieber um auf "[...] Kopfhörer für DJs und Sänger". Es wird zwar im Beitrag differenziert, ist aber trotzdem irreführend.
  6. #3 Animal schrieb am 02.06.2014
    Schöne Sendung, wie immer!

    Die Aussage, dass man den HD 8 nur mit dem beigelegten Adapter benutzen kann, halte ich allerdings für falsch. Andere Adapter müssten auch funktionieren.
    Richtig wäre meiner Meinung nach: Der beigelegten Adapter funktioniert nur am HD 8.
  7. #2 Stephan Merkt schrieb am 02.06.2014
    toller Bericht, Danke

    Mich würde auch mal interessieren welcher Kopfhörer am besten geeignet wäre zum mischen und mastern.
    Gerade in Verbindung mit dem SPL Phonitor 2 oder Phonitor Mini.

    Gruss aus der Schweiz
  8. #1 Jörg Ludwig schrieb am 02.06.2014
    Hi Non Eric....super präsentiert!

Weitere Videos