Stammtisch

Samplen jetzt erlaubt? und weitere News

Unseren 60 Minuten Podcast rund um Recording und Musik machen gibt es jeden Donnerstag.

> MusoTalk Podcast in iTunes und als Audio-Only Download

oder > YouTube Channel abonnieren.

> HOFA Akustikvorhang

> Ist Samplen jetzt wirklich erlaubt?

> Sony Music Transparenz in Echzeit

> Warner Music Streaming Erlöse

> Gema freies von der GEMA

> FACTORY - Neuer Software Synthesizer von Sugar Bytes

> Erweiterungen für die Roland TR8

> SONAR DAW jetzt auch für OSX

> Summieren alle DAWs wirklich gleich?

> Multitrack Drum Bleed Reduzierung

Mika the Elephant > Mikatheelephant.com Schlagzeuger und Electroproduzent

Stephan Bobinger ist Musikproduzent und Sounddesigner in Berlin

Jeanette Hubert > jeanettehubert.com ist Singer/Songwriter in Berlin

Download > medium > small > audio only

09.06.2016 - Stammtisch

Dein Kommentar

  1. #10 Manuela F. schrieb am 02.11.2016
    Hallo.

    Ich bin am Theater beschäftigt und bin auf meiner Suche nach Akkustikvorhängen auf eure Seite gestoßen. Wer sich dafür interessiert kann mal bei Gerriets [https://www.gerriets.com/de/produkte/acoustics-akustikvorhang] reinschauen. Da kann man sich anhand von Fotos richtige Sets anschauen. Finde ich ziemlich cool.

    Grüße
  2. #9 Erbsensuppe schrieb am 12.06.2016
    Zum Thema Sampling hier noch ein witziger Clip

    https://youtu.be/B_fj7qO5V_o
  3. #8 JeZe schrieb am 12.06.2016
    Thema: Summieren - leider habt ihr den Anfängerfehler begangen und von besser und schlechter gesprochen. Es klingt schlicht anders und man will es oder eben nicht. Da gibt es kein besser oder schlechter. Mathematisch korrekt ist lediglich das, was aus der DAW kommt.
  4. #7 elaborate press schrieb am 11.06.2016
    @Stephan Bobinger steige da nicht so durch: kostet die HARRISON MIXBUS DAW tatsächlich nur 79 dollar? welche Quantisierungseinstellungen gibt es für Midi oder sollte man es als reinen Protools / Audio Desk Ersatz verstehen? Gruß
  5. #6 Thomas Grigat schrieb am 11.06.2016
    Eine nette Runde mal wieder und Non Eric bringt alles auf dem Punkt wie immer....ein genialer Moderator und der beste im Universum zum Thema Musik!! Es macht immer wieder Freude Euch zu lauschen in Ton und Bild.
    Zum Thema ''Tonschnipselklau'',habe ich kein Verständnis,was soll das?!Fehlen die Ideen,oder besteht Zeitdruck?Was ist nur los in letzter Zeit mit den Producern?Macht das noch Spass,mit geklauter Ware sich selbst im Vordergrund zu stellen? Es wäre besser diesen Künstler zu bewundern was für ein Werk Er oder Sie geschaffen hat und es versuchen besser zu machen mit eigenen Sachen,aber nicht zu kopieren,wo liegt da die Herausforderung?! Ist das der Grund warum sich fast alles gleich anhört?Ich bin bei so viel Musik seit dem Internet sowieso überfordert und es bleibt keine Geldmaschine für die Künstler so wie damals,leider.Das einzige was bleibt is Live,lässt sich schlecht kopieren.Schade für Künstler die ihren Lebensunterhalt damit verdienen müssen,soweit das möglich ist.Eine Regelung der Vereinfachung und Verkürzung der Rechteinhaber könnte Abhilfe schaffen wie Non Eric schon sagte,dann hätten Bedürftige Producer freie Bahn ohne Gerichtstermine und Anfragen und die Richter sind entlastet.
    Also bis bald und weiter so.....
  6. #5 alexander schrieb am 10.06.2016
    es ist eine frechheit, dass man alles über gema vermarkten muss, nur weil man einmal dort angmeldet ist. eine frechheit...
  7. #4 DaSa schrieb am 10.06.2016
    Na das war doch mal ne coole Sendung.

    Schwierige Themen (Urheberrecht,Sampling usw) mal aus der Sicht von Indipendend-Musikern erläutert - hat man nicht oft.
    Sonst kommen dann immer gleich die Anwälte und Rechtsexperten zu Wort und erzählen uns den gleichen Mist, den wir eh schon wissen.

    Die Mischung der Gäste hat mir gut gefallen, weil jeder zu einem bestimmten Thema seine/ihre Erfahrungen eingebracht hat.

    Ich war erstaunt, wie gut der Mika sich mit der Urherber/Leistungsschutzrecht-Sache auskennt. Und er hat das auch plausibel rübergebracht.

    Stephan war gut im Erklären der technischen Zusammenhänge bei der Analog-Summierung.

    Und die Jeanette war als "technisch unbedarfte" Musikerin eine gute Bereicherung der Runde. Außerdem hat sie sich fürs erste mal sehr gut und locker eingebracht.
    Darf GERNE wieder kommen !!

    Der NEON ist und bleibt ein Highlight der PlugIn-Geschichte.
    Mit seinen 12 Presets und den furchtbaren Filtern, setzt er heute ein Exempel zu den aufgepumpten PlugIns, von NI, UHe usw.
    Ich habe ein paar Trax gemacht, nur mit ein paar Instanzen NEONS.
    Hat riesigen Spaß gemacht und klingt halt Oldschool.
    Höre mir die Dinger aber immer wieder gerne an.
    Ich mag den NEON für seinen Purismus, den ich bei heutigen Synth-PlugIns vermisse.

    Der perfekte "Make more Music-Synth"

    In diesem Sinne...
    DaSa

    PS: vielleicht demnächst weibliche Gäste als "ohne Glied/in" ankündigen..... ;-)
  8. #3 Stephan Bobinger schrieb am 10.06.2016
    http://harrisonconsoles.com/site/mixbus.html

    ist die DAW von der ich sprach nicht Hammer
  9. #2 Luc Steinmetz schrieb am 09.06.2016
    Ab der 2ten Hälfte leider asynchron :/
  10. #1 Carsten Schütz schrieb am 09.06.2016
    Schöne informative Sendung. Danke dafür. Noch eine Anmerkung dazu:
    Das Airwindows Channel4 Plug-in möchte legendäre Profikonsolen von SSL, Neve oder API simulieren, ohne sie direkt zu emulieren. Ein Dropdown mit Auswahlmöglichkeit mit den sehr bekannten Presets Neve, SSL oder API und ein Drive-Regler. Kostet nichts: http://www.airwindows.com/channel4/

Weitere Videos