Special

Roland System 8 Plug out Synthesizer - FAQ und die Antworten

Der Nachfolger des virtuell analogen Synthesizers System 1 ist da. Das System 8 ist eine erweiterte Variante mit mehr Stimmen und einer vollwertigen Tastatur.

Wie beim Vorgänger lassen sich weitere "Modelle" u.a. eine Emulation des Jupiter 8 laden und nutzen.

Moogulator hat das erste Gerät schon in seinem Studio und beantwortet zusammen mit Michael Menze von Roland eure Fragen aus den Kommentaren und dem Live Chat.

> Roland System 8 Plug out Synthesizer

Eine > Liste der Antworten mit Zeitangabe gibt es vom Moogulator.

NEU! Ausführlicher > Test des System 8 von Moogulator auf AMAZONA.de

Weitere Infos zum System 8 auf AMAZONA.de:

www.amazona.de/top-news-roland-system-8/

www.amazona.de/top-news-roland-system-8/2/

“Moogulator” > Synmag.de ist Gründer und Chefredakteur des Synthesizermagazins und der Macher hinter >sequencer.de.

Michael Menze > Roland Senior Product Manager

Download > HD > medium > small

 

 

 

16.09.2016 - Special

Dein Kommentar

  1. #7 Mike90 schrieb am 09.10.2016
    Habe bei Thomann meine Bestellung des System-8 umgehend storniert, als ich das las:

    One thing that is odd is that there is no metronome for real-time recording. http://forums.rolandclan.com/viewtopic.php?f=61&t=52540

    Schwerer Ausnahmefehler. Wie soll man denn unter diesen Umständen den internen Sequencer vernünftig verwenden können?
  2. #6 rainer isenschmid schrieb am 27.09.2016
    was ich überhaupt nicht verstehe, ist die limitierung in sachen polyphonie und multitimbralität. beim teilweise analogen jd-x kann ich die diesbezüglichen einschränkungen ja noch nachvollziehen, aber das system-8 ist doch komplett DIGITAL! meine vermutung: in einem jahr sehen wir einen fantom ultra, 16-fach multitimbral, mit 128 stimmen und einem halben dutzend plugout-slots, für unter zwei riesen. deshalb mein persönlicher rat: besser die finger lassen vom system-8. das teil ist nur eine kurze momentaufnahme - so wie das system-1.
  3. #5 Anatoly schrieb am 18.09.2016
    Der Moogulator kritisiert auf seinem Blog den Ablauf der Sendung:

    "Gewundert habe ich mich darüber, dass wir so wenig Audiodemo-Zeit hatten, da hätte ich gern einiges gezeigt, hatte auch einen identischen Sound auf dem JP08 zum Vergleich bereit gehalten. Um zu prüfen ob Boutique eine andere Qualität als System 8 bietet."
    http://www.sequencer.de/blog/musotalk-video-system-8-anfassen-fragestunde/27830#comment-13505

    Ja, das wäre in der Tat interessant gewesen.
    Vielleicht sollte Non Eric Mic künftig einfach mal machen lassen.
    Der Laberanteil sollte zugunsten von Soundbeispielen drastisch reduziert werden.
    Der Zuschauer hat mehr davon, wenn Knöpfe gedreht und Tasten gedrückt werden.
    Die Specs findet man auch im Netz.
  4. #4 Mondriten schrieb am 17.09.2016
    Ich denke dass ich mir den holen werde. Wie Non Eric schon sagte der klingt sehr Analog, das hört man vor allem im Tiefen Frequenzbereich. Nicht alle Digigeräte und Soft-Plugins kriegen das so gut hin, ausgenommen U-he (DIVA) die haben da schon mehr Erfahrung. Was mir gefällt, fast alle Regler und Knöppe sind hands on erreichbar, kriegen viele Hersteller auch nicht hin. Die typische klassische Synthesizerstruktur ist gut gelungen und übersichtlich gehalten.

    Die Debatte Analog ist besser als Digital brauchen wie gar nicht erst anfangen. Das überlasse ich lieber dem Andreas Balaskas vom Masterlab. Der hat wenigstens die richtige abhöre und Raumakustik für solche schwierigen Aussagen. Für mich klingt der schon sehr gut, fertig aus!

    PS: Und ja, endlich ist der Jupiter-8 mit drin,dann brauch ich mir kein mehr kaufen.
    Der ist im Original nicht billig zu bekommen.
  5. #3 Markus schrieb am 17.09.2016
    Hallo,

    keine Ahnung ob Michael Menze hier mitliest. Hat jetzt nicht ganz mit dem Thema System 8 zu tun. Mich würde interessieren, wann Roland es endlich mal fertig bringt den D-50 als PlugIn rauszubringen. Die Nachfrage danach ist riesig.
  6. #2 Marian86 schrieb am 17.09.2016
    Der Sinn des System-8 erschließt sich mir nicht. Für 500 Euro weniger bekommt man den FA-06. FA-06 und die 88-Tasten-Variante FA-08 verfügen über dieselbe SuperNATURAL Synth-Engine wie der Integra-7. Als FA-06/08-Besitzer kann man sich daher sämtliche Integra-7-Soundsets auf der Roland Axial Sound-Seite kostenlos runterladen. Dazu zählen: Juno-60, Juno-106, D-50, SH-101, TB-303, Jupiter-8 und, jep, sogar Moogulators Lieblingssynthie, der Jupiter-6. Rolands Klangtechnik ACB (Analog Circuit Behavior) ist nichts anderes als die SuperNATURAL-Synth-Engine aus Jupiter-80, Jupiter-50, Integra-7 und FA-06/08. Weil “SuperNATURAL Synth” aber eine alberne Contradictio in adjecto ist, hat Roland den Begriff ACB erfunden – eine Rosstäuscherei allerersten Grades IMO.
  7. #1 oha schrieb am 16.09.2016
    Sehr netter Talk und meine Fragen im Chat, der ich Foren grundsätzlich aufgrund selbsternannter Experten meide, wurden alle sehr fachlich beantwortet!
    Grüße aus Bochum

Weitere Videos