PraxisTalk

PraxisTalk - Mixing Teil 6 - die schlimmsten Fehler

* Auf Grund technischer Probleme, können wir euch dieses Video nur in geringer Qualität, aber immerhin mit gutem Ton anbieten* 

Mit meiner Talkrunde diskutiere ich heute über die häufigsten Fehler beim Abmischen.

Wer noch mehr zum Thema erfahren will, sollte sich auch den "SoundonSound" Artikel dazu, in der deutschsprachigen Version bei Bonedo, anschauen:

> bonedo.de - die häufigsten Mixing Fehler

Oft kann man schon bevor man zu den Plugins greift einige Mängel beseitigen.

Auch Arrangement, Sounds und Instumentierung haben großen Einfluß und entscheiden mit ob man einen guten Mix hinbekommt.

Darüberhinaus sind zu lange Hallfahnen oder sehr tiefe Bässe oft ein Problem.

Auch beim Panning sollte man nicht zu zurückhaltend sein, schmaler kann man einen Mix leicht auch noch nachträglich machen.

Klar hilft ein Limiter in der Summe einen Mix homogener zu gestalten, dann wird es aber für den Mastering-Engineer schwierig noch was aus deinem Mix rauszuholen.

Wenn Du in der Suche auf musotalk.de nach "Mixing" suchst, findest Du über 50 weitere Videos zum Thema.

Andreas Balaskas > masterlab.de mastert in Berlin von Aggro bis Rosenberg.

Mark Ziebarth > Adventunes ist Fachautor, Musikproduzent und macht Musik für Werbespots.

Jochen Weyer >HOFA-Studios Senior Audio-Engineer.

Download >small >audio only

25.09.2014 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #9 Phil schrieb am 02.10.2014
    ...zum Halltest evtl noch: Overloud Breverb2 und REmatrix ?
  2. #8 slashgad schrieb am 29.09.2014
    Hi!
    Wieder ergiebig heute! Sehr kompetente Leute am Start!
    Hall-Test wäre echt super! Noch besser mit dem EVENTIDE dabei! Unbedingt machen.

    @NonEric: Höre die Worte des Herrn Balaskas: “Du bist nicht dazu da die Leute zu unterbrechen!“ :-)
  3. #7 Wolfgang Haupthoff schrieb am 29.09.2014
    Hallo an das Kompetenzteam,
    zuerst einmal ein großes Lob für die informativen, kompetenten und guten Beiträge an das Musotalkteam und Partner!
    Zum Thema Reverb/Hall -
    Das "Knufinke SIR 2 VST Reverb Plugin" könnte auch ein guter Kandidat auf der Vergleichsliste sein. Bin gespannt auf Eure Auswahl.
    Gruß aus Hamburg
  4. #6 Jan S. schrieb am 28.09.2014
    Kein direkter mixfehler, aber ein Fehler beim Mixen: zu laut abhören. Lässt die Ohren schneller ermüden.
    Zum Thema Mixpegel: bei den allermeisten aktuelleren Plugins sollte interne Verzerrung durch Überschreitung der 0dBFS keine Thema mehr sein. Und die Audio Engines der DAWs sind eh alle 32 oder 64Bit. Viel interessanter ist Pegel heutzutage in Zeiten der "analog emulation" Plugins (zB Tape- oder Consolen-Simulationen). Diese erwarten in aller Regel -18dBFS (RMS) als Pegel, um optimal zu arbeiten. Wenn man da dann alle Kanäle mit vollaussteuerung einschickt, zerrt es halt wie zu analogen Zeiten.
    Leider habe nur die wenigsten DAWS heutzutage Input gain Regler oder geschweige denn RMS/VU-Meter als Standard im Channel. Hier können Tools wie Klanghelms VUMT oder ähnliche helfen.
  5. #5 Alex28 schrieb am 27.09.2014
    Es ist doch immer wieder herrlich Andreas zuzuhören und seinen Kommentaren zwischen den Zeilen zu lesen. Gerne mehr davon. Auch der Jochen war hier diesmal eine echte Bereicherung für die Sendung.

    Auch mich würde ein Hallpluginvergleich überaus interessieren, wenn er, mit z.B. den drei vorgeschlagenen von Non Eric, zu den üblichen DAW eigenen verglichen würde.

    Was ich mir auch einmal wünschen würde, immer wieder redet Andreas von Problemen einiger Mischungen, die dann zu Mastern. Gedanken vorher darüber machen Platzierungen usw.. Könnte der Andreas denn hier nicht einmal eine kleine Reihe machen die sich diesem Thema widmet?
  6. #4 Joe M Kernbach schrieb am 26.09.2014
    Hallo Non Eric, hallo PraxisTalk-Team,

    den häufigsten Fehlern beim Abmischen geht vielleicht noch einer vorweg:
    Die fehlende Klang-Vorstellung des Songs / Soundtracks VOR dem Mischen.

    Danke für die Sendung!

    Beste Grüße
    Joe M Kernbach
  7. #3 Ronald schrieb am 26.09.2014
    Ich würde mich freuen, wenn ihr auch beide Valhalla Reverbs in den Test rein nehmt.
    Mich würde interessieren wie diese preisgünstigen Reverbs gegen die hochpreisigen Reverbs abschneiden.
    Meine Vermutung ist das sie nicht schlechter sind sondern nur günstiger.
  8. #2 Oink schrieb am 26.09.2014
    Mich würde unteranderem bzgl Hallvergleich auch noch die Kandidaten der gute alte ArtsAcoustic-Hall (http://www.artsacoustic.com/artsacoustic_reverb.php) der auch im VSTi Nexus drin ist und der Valhalla Hall, der oft empfohlen wird.
  9. #1 ST-D schrieb am 25.09.2014
    Bitte den Reverb Vergleich auch gegen DAW interne Hall Plugins von Cubase, Logic etc. durchführen.

Weitere Videos