PraxisTalk

PraxisTalk: Mixing & Mastering Desiderat

Thomas Wendt erläutert detaillert wie er den Mix des neuen Oberer Totpunkt Album in Reason erstellt hat. 

Oberer Totpunkt ist eine EBM/ Spoken Word Act, der sich mittlerweile in der Gothikszene etabliert hat. Ihr 4. Album Desperat ist wieder von Thomas Wendt gemischt und gemastert. 

Wie der der Umgang mit den Tracks der Künstler erfolgt und welche Entscheidungen und Reparationen bis zum finalen Mix und schliesslich dem Mastering nötig sind erfahrt Ihr in der Sendung.

Ihr könnt das ganze Reason Projekt oder die Audio-Einzelspuren herunterladen und selbst damit rumspielen.

> Reason Projekt

> Einzelspuren

Thomas Wendt > ictw.de macht Kommunikation für die Musikbranche und ist Singer/Songwriter.

15.05.2014 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #12 Rüdiger Geismar schrieb am 18.09.2015
    Hallo liebes Musotalk Team,
    Tom Wendt hatte in einer der letzten Musotalk Sendungen darüber gesprochen dass er komplette Mixes mit dem Beats-Kopfhörer machen kann. Mich würde das genaue Modell interessieren?
    Herzlichen Dank im Voraus für Eure Antwort!

    Beste Grüße
    Rüdiger Geismar
  2. #11 cool-voices schrieb am 29.05.2014
    Hallo,

    nur zur Info:
    Ihr wünscht euch bei Minute 23:30 die Trennung von Mischer und DAW und Non Eric meint wenn es das mal geben würde, wäre es eine Innovation.

    Soundscape

    jetzt leider bei/durch SSL in der Versenkung fast verschwunden

    ist dazu die Antwort und kann das seit fast 20 JAHREN.

    Weiterhin viel Spaß

  3. #10 Musolliano schrieb am 22.05.2014
    Hallo Non Eric,

    dies ist - erfreulicherweise mal wieder - ein sehr hilfreicher Praxistalk. Die Anmerkungen und Erläuterungen geben viele nützliche Tipps für die eigene Arbeit - ins Besondere für die (noch) nicht Profis.

    Eine kleine Anmerkung noch:

    Thomas Wendt hat angesprochen, dass es nützlich sei, den Mixer komplett zurücksetzen zu können. Cubase kann das - am oberen, rechten Rand in der Titelleiste des Mischers über die graue Schaltfläche mit dem schwarzen Pfeil nach unten. Wählt man die Kanäle manuell aus, kann man über dieses Menü sogar die kompletten Mischer-Einstellungen speichern.

    Vielen Dank für deine tolle Arbeit!

  4. #9 Moofi schrieb am 17.05.2014
    Interessante Sendung.

    Audio- oder Miditracks können im Sequenzer übrigens Tick-genau verschoben werden. Für sampleakkurates Delay der Spuren und Ausgleich von Latenzen gibts die RackExtension VMG-01.
  5. #8 Mibran schrieb am 17.05.2014
    Klasse Beitrag, weiter so!

    Neben (für mich) wertvollen Einblicken in die persönliche Mixing/Mastering-Praxis auch Infos über den Workflow und die Möglichkeiten anderer DAWs.

    Dieser "Blick über den Tellerrand" bringt Inspirationen und neue Ideen für Außenstehende, die in der Musikproduktion noch neu sind oder aus anderen Bereiche kommen.

  6. #7 DrMax schrieb am 16.05.2014
    Erstmal: Spitzenmix! Von wegen Hobby und so ...
    Ich finde, Tom hat seine Denkweise und seine Strategien super erklärt. Ich finde das viel hilfreicher als, wenn einer nur zeigt, welche tollen Plug-ins verwendet werden. Auch die Erklärungen mit den Händen und die Vergleiche (Boje) fand ich sehr plastisch. Das kann man sich gut vorstellen und als Denkanstöße für einen eigenen Mix verwenden.

    Mehr davon!

    Dr. Max
  7. #6 tj-roxxx schrieb am 16.05.2014
    Eine echt gute Sendung. Für mich waren sehr viele interessante Infos drin.
    Vielen Dank für die ausführlichen Einblicke und Tipps. Auch den Projekt-File sich mal angucken zu können ist sehr hilfreich.

  8. #5 morten schrieb am 16.05.2014
    Sehr interessanter und informativer Beitrag. 1 Stunde und 24 Minuten vergehen wie im Flug. Reason begeistert mich immer mehr. Aber man merkt auch wie wichtig das know-how eine Sound-Engineers wie Thomas Wendt ist. Ich habe das Oberer Totpunkt Album mit dem komplizierten Namen auch gleich geordert - sehr kreativ und eigenständig und wuchtig! Einige Stücke auch Dancefloor-kompatibel. Es war immer so, Sei auf der Hut, Geisterfahrt, Langfristig. Dann die sphährischen Stücke. Für einen Mixer natürlich ein tolles abwechslungsreiches Projekt! Good Job! Good Band!
  9. #4 R.B. schrieb am 15.05.2014
    Hallo Tom,
    coole Sendung und: richtig klasse Album geworden!!! Nebenbei auch mal danke für den Musik-Tipp*g*...schon Trailer angeschaut und den Album-Link geteilt;)
    Grüße an alle Muso-Talker
  10. #3 Andy prinz schrieb am 15.05.2014
    Hi!

    Sehr sehr gut und das Projekt das Tom und Eric vorstellen ist wirklich
    Interessant, auch wie Tom so arbeitet. Hier kann man wirklich
    einenhalbstunden zuhören.

    Reason habe ich zwar auch aber nicht als Hauptsequenzer wurde aber hier
    sehr schön dokomentiert das es eben eine Vollständige Option ist
    um Musik damit zu machen und zu mixen.

    Großes Lob an beide.

    LG Andy Prinz

  11. #2 VirusTI82 schrieb am 15.05.2014
    Fand das Thema gut.
    Ehrlich gesagt gefällt mir der Andreas Balaskas in der Rolle aber um Längen besser. Eigentlich war jeder bisher in Der Rolle besser.

    Aber wenigstens ein gutes Thema.



    Gruß
    VirusTI82
  12. #1 Hannes schrieb am 15.05.2014
    Immer wieder die gleichen themen bei euch
    traurig

Weitere Videos