Appgecheckt

OverLoud THM Amp Plugin für Auria auf dem iPad

Das Overloud Plugin THM für Auria bringt eigentlich alles mit, was man als Gitarrist von einer iPad Gitarrenbox erwarten darf. Soundmäßig schlägt es sich gar nicht so schlecht.

Tom´s persönliche Wertung auf dem MusoMeter: 3 von 5 Punkten

Meine Wertung auf meinem persönlichen MusoMeter: 3 von 5 Punkten

Im Detail aber gibt es einiges was uns nicht so gefallen hat. Das GUI ist nicht auf Touch-Control und iPad Bedienung optimiert. Es wirkt alles, auch der Rest von Auria, wie ein auf iOS portiertes Desktop-Programm.

Die Bedienung ist deshalb auch das größte Manko der Software. Allerdings muß man fairerweise auch den geringen Preis von unter 20€ hervorheben.

Mehr Spass würde es aber machen, wäre nicht auch Auria ein etwas störisches Programm. Auch wenn Host und Plugin soundmäßig gut rüberkommen, muß am GUI dringend was getan werden.

Einen Tuner habe ich auch verzweifelt gesucht. 

Download  > HD > medium > smallfileadmin/videos/2012/09/699_s_Mixing2.mp4 (iPhone, iPad)> audio only

zum Abspielen > VLC oder > Quicktime Player kostenlos herunterladen.

14.01.2013 - Gitarre und Bass

Dein Kommentar

  1. #12 Michael K. schrieb am 30.01.2013
    Unterhaltsamer Test. ;-)
    Die ganze SW wirkt wie von Win auf iOS gezwungen. Mir scheint die Entwickler denken nicht ansatzweise in Richtung Multitouch und dicke Finger. Wenn ich schon oben rechts das X zum Schließen der "Fenster" sehe - würg. "...im falschen Körper..." oder eher schlecht programmiert?
  2. #11 Michael schrieb am 20.01.2013
    Wieder einmal ein Beweis dafür, das das iPad einfach nicht geeignet ist um ernsthaft Musik zu produzieren.
    Wieso können die Hersteller nicht mal einsehen, das es zum Internet surfen, Spielen, und lesen gemacht wurde und zu nix anderem.
    Jedes momentan erhältliche Ultrabook ist genauso mobil, genauso stoßunempfindlich hat zudem zig mehr Leistung, man kann jede Software von Desktoprechner drauf betreiben, man hat mehr Anschlüsse und und und
    Es gibt wahrscheinlich noch zig Gründe mehr, das würde aber den Rahmen hier sprengen.

    Nicht falsch verstehen, ich bin keineswegs ein iPad-Hasser, hab selber auch eines und es ist zum surfen, lesen usw. wirklich bestens geeignet, aber für mehr auch schon nicht, da gibts eben bessere Geräte dafür.

    Also, bitte,bitte, bitte mit Zuckerglasur oben drauf, macht wieder mehr ernsthaftere Tests für richtige Computer und nicht für diese iPad-Spielzeugapps.

    Würd mich freuen!
    Sonst find ich die Seite aber klasse!
  3. #10 Holger schrieb am 16.01.2013
    Wieso testet ihr eigentlich Sachen die nicht funktionieren?
  4. #9 Rouven schrieb am 16.01.2013
    Hey Non Eric,
    teste mal wieder was fettes fürs richtige Studio,
    das "BEAST" von "MARIAN", oder sowas in der Liga.

    Grüße
  5. #8 NON_ERIC schrieb am 15.01.2013
    Hi,
    ab sofort gibt es auch JAM UP für 19.99 $ im Auria Plug-in Store. Die Stand-Alone Version funzt auf jeden Fall mit dem Guitar Jack Interface besser als das THM Plugin!
    Non Eric
  6. #7 Dominic schrieb am 14.01.2013
    Hi

    Ich mal wieder also sehr gut gemacht !!!!
    Obwohl es um den iPad gegangen ist :-) ist es ein sehr guter Podcast gegangen ;)
    Vielleicht kommt ihr auch mal Lauf die Ideen das nicht nur Gitarristen oder synthis die Podcasts verfolgen ;) wie wäre es den mal mit Schlagzeug , Vocal , u.s.w. :) nur mal so als Überlegung ;-)

    In diesem Sinne bis bald :-)
  7. #6 Elias schrieb am 14.01.2013
    Guter Test, nur ich hätte max.2 Sterne vergeben. Wenn ich etwas nur schrottig bedienen kann, geht der Spaß flöten. So wie Tom das schon gesagt hat.

  8. #5 gentler schrieb am 14.01.2013
    Non Eric und Tom van Halen beim Spielen ;-)
  9. #4 Rouven schrieb am 14.01.2013
    Also der Tom hat ein paar tolle Dinger angespielt, spitze! Da muss er noch fertige Lieder draus machen und Weltruhm ist ihm sicher.
    Was ich jetzt noch sagen muss, was da bei euch an Sound rauskam, dass mag für eure verwönten Ohren nix gewesen sein, aber denkt mal an die Zeit zurück wo ihr noch nix hattet, dann sind das was wir heute gehört haben ungeahnte Dimensionen. Ob das iPad jetzt schon das Gigsteuergrät ist oder nicht? In ganz ferner Zukunkt wird es wohl eine aus Licht bestehende Konsole sein die genau dann aus dem Nichts auftaucht wenn man daran denkt, das man was besser einstellen muss.

    Grüße
  10. #3 Peter schrieb am 14.01.2013
    Was der Test wieder einmal gezeigt hatte, ist, dass der Sound gar nicht mal so schlecht ist!
    Die Bedienung dagegen grottenschlecht!
    Preis: 14,99 sind fast zu viel, für ein nur sehr schwer bzw. nicht bedienbares spielzeugtool

    Hier lernt der User sehr schnell, dass auf die gute alte maus immer noch verlas ist… .

    Wer es braucht???
    Sorry, ich jedenfalls nicht!!!
  11. #2 NON_ERIC schrieb am 14.01.2013
    Hi Gunnar,
    danke für den Hinweis, jetzt ist die richtige Datei verlinkt!
    Grüße
    NE
  12. #1 Gunnar schrieb am 14.01.2013
    Ihr habt die Podcastfolge, die man sich mit iTunes ansehen kann, falsch verlinkt.

Weitere Videos