Get the Flash Player to see this player.
Angecheckt

NI Massive

Der Massive Virtual Synth von Native Instruments angetestet. Die wichtigsten Fragen schnell beantwortet: Wie ist die Bedienung ? Wie funktionieren die Macro Regler und der Sound Browser ? Wie hoch ist die System Auslastung im Vergleich zur Konkurrenz ?

 

Downloads :

  Quicktime (640*360)        :  Öffnet externen Link in neuem FensterTeil 1

17.11.2006 - Virtuelle Instrumente

Dein Kommentar

Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten zum Zweck der Darstellung auf der Website einverstanden. Weitere Informationen erhältst Du auf der Seite Datenschutz.
  1. #1 Mark schrieb am 04.08.2008
    Also ich finde solche Software mit einer derartig hohen CPU-Auslastung total sinnfrei. An Zwei oder mehr Instanzen im Set sind da ja kaum zu denken. Und wer möchte schon ständig den Sound einfrieren . . . . Das mit dem CPU-Verbrauch machen andere Softsynths deutlich besser! Der Sylenth1 z.B. von LennarDigital Klingt besser und verbraucht dazu kaum Ressourcen. Trotzdem danke für den Test!

Weitere Videos