Nichts zu sehen? Dann bitte den Ad-Blocker ausschalten.
Talks und Interviews, Stammtisch, Produzenten, Kategorie-Feature
Sendung vom 31.10.2012

News der Woche - Ableton Live 9 und Push

Non Eric

Non Eric arbeitete bei Steinberg mit an Cubase 1.0 ST, war mit SNAP im Studio und ist Gründer des Trance Labels Lunatec.

Lange hat es gedauert aber jetzt endlich angekündigt: Ableton LIVE 9. Dazu als Zugabe noch einen neuen Controller mit Namen Push.

Im Netz gibt es ein langes Video von der Präsentation in Berlin. Leider waren wir nicht eingeladen. Gerne hätten auch wir mitgeschnitten.

Aber immerhin kann uns Maya aus ersten Hand berichten.

Maya Sternel > DonnaMaya.de ist DJ, Produzentin und hat auf Musotalk einen mehrteiligen kostenlosen > Ableton Live Workshop online.

Download > medium > small > audio only

zum Abspielen > VLC oder > Quicktime Player kostenlos herunterladen.

Einen Kommentar abgeben

Kommentare zur Sendung werden umgehend von uns geprüft und freigegeben. Wir freuen uns über zusätzliche Informationen und Diskussionen zum Thema. Auch kritische Kommentare werden in der Regel unzensiert veröffentlicht, solange diese sachlich geschrieben wurden.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Kommentare

Seite 1 von 2     12      >>

#14 Roadtrain schrieb am 27.11.2012 23:28 answer
Mich würde Interessieren, ob es in der 9er Version von Live eine 64bit Version geben wird, oder wird Ableton immer noch hinterherhinken?
Bei der 8er Version sind die ja immer noch bei der Beta.
Das finde ich aber sehr Arm .....
Und die Beta Version soll ja noch nicht einmal 32bit Unterstützung für diverse VST´s haben ...
So gerne ich mit Ableton arbeite, aber ich glaube, es wird Zeit zum umsteigen.
#13 J.S. schrieb am 14.11.2012 00:28 answer
Mich würde interessieren, ob sie nicht nur den Audio-Bereich verbessert haben, sondern auch den optischen Bereich.

Bei der jetzigen Version stört mich nämlich, dass die Programmschrift teilweise unscharf ist. Ich hatte die Möglichkeit, Ableton Live auf verschiedenen Betriebssystemen und dort jeweils auf verschiedenen Monitoren anzusehen. Natürlich mit verschiedenen Einstellungen. War leider immer unscharf. Meine Freunde fanden es nicht schlimm oder haben es erst gar nicht wahrgenommen. (Nein, ich brauche keine Brille). Da sowas für mich ein KO-Kriterium ist, habe ich mir das Programm nicht gekauft, obwohl ich es sonst wirklich klasse finde.

Wie sieht es jetzt bei der 9er aus? Würde es mir dann ja gerne kaufen.
#12 alex schrieb am 02.11.2012 13:46 answer
also ganz ehrlich finde ich die ganze nicht so pralle. das alles schlimmste finde ich das es mit der 9er version immer noch keinen dual screen modus gibt. und dann kommen noch die upgrate preise die wirklich ein witz sind. ich bin echt entäucht
#11 ghombos schrieb am 01.11.2012 19:13 answer
Also Vari Audio kann das zum Beispiel.
#10 edit save schrieb am 01.11.2012 17:45 answer
Push: Pads sind wieder zu klein und die Abstände zu gering und ne Ipad-Variante fehlte wohl? Man wird ja heutzutage mit Controllern zugeworfen, aber die kosten viel und brauchen Platz.
Ableton: Nix Neues dabei, was mich wirklich reizt. Da finde ich das Folder-Editing von S1 viel interessanter.
Mir hätte es sehr gefallen, wenn auch andere News und die anderen Stammtischler dabei gewesen wären.
Gruß
eure edit
#9 gentler schrieb am 01.11.2012 15:35 answer
Peinliche Präsentation, bin gespannt, wie lange man noch diese drittklassigen Jobs-Imitatoren ertragen muss.
#8 Ben Santo schrieb am 01.11.2012 13:22 answer
Diese Produktpräsentationen à la Apple heutzutage haben wirklich einen religiösen Charakter wie bei einer "Messe". Wie wenn man dem Papst bei nem Kirchentag lauscht. Ein neues Produkt wird wie ein Messias angekündigt.
Das führt dazu, dass die Kids heutzutage mittlerweile jedes Handy Modell kennen, aber keinen Baum draußen mehr beim Namen benennen können.
Also ich finde diese ehrfürchtige Präsentation von neuen Produkten einfach total übertrieben. Aber so ist halt unsere Zeit. Und je wichtiger man etwas aussehen lässt, umso besser verkauft es sich natürlich.


@Sven: Nein, so ganz stimmt das nicht, dass Ableton das erste Programm ist, das Audio to Midi kann. Studio One beherrscht das seit Version 2. Mit nur einem Knopfdruck wandelst Du einen Audioclip in Midi. Melodyne ist dort integriert. In der Pro Version jedenfalls. Da Non Eric auch Studio One benutzt, denke ich mal, dass er darauf angespielt hat.