Get the Flash Player to see this player.
Angecheckt

Native Instruments Sound Packs

  • Teil 1
  • Teil 2

Mit dem KORE Player, der als Freeware erhältlich, ist lassen sich die NI Sound Packs nutzen. Non Eric macht den Praxistest und produziert einen chilligen Track nur mit den Sound Packs: "Best of Massive","Best of Absynth","Best of Reaktor Vol.1" und "Massive Exp. Vol.1"

     

     

    Downloads :

      Quicktime (640*360)        :  Öffnet externen Link in neuem FensterTeil 1
       Beispiel Audiofiles:Leitet Herunterladen der Datei einSoundPackSong.wav

     

    Links :

    Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.native-instruments.de

    12.05.2008 - Software

    Dein Kommentar

    1. #21 TiUser schrieb am 24.05.2008
      Naja, es gibt auch schlechte HW synths... vielleicht nur weniger als bei den VSTi\'s.

      Gerade als spielbares Instrument gefallen mir PC Lösungen aber auch nicht sonderlich. Hat man keinen Top PC neuester Generation ist die CPU Leistung fast immer kritisch...

      Workstations wie die neuen Fantom G bieten mittlerweile auch sehr viel, sind handlich und preislich eine echte Alternative zu neuem high end PC, wabbeligem Controllerkeyboard und sonstigen Kästchen drum herum, die sich auch merklich unbequemer transportieren lassen...
    2. #20 becks schrieb am 23.05.2008
      Danke Michael... ;-)
      Da ich ebenfalls auf Mac mit Leopard arbeite, werde ich mir die Demo demnach leider NICHT ziehen. Schade, ich besitze noch kein NI-Produkt, und das wird bei solch unausgereiften, peinlich-billigen, nervenden Schutzmechanismen auch so bleiben - da kann die Library so toll sein wie sie will ;-) Und selbst wenn Du den \"Wahn\" hinter Dich gebracht hast: Wiedersehen beim nächsten System-Install oder neuen Mac ;-) Ich gebe Dir 100% recht: Apple hat\'s begriffen - Der (fast komplette) Rest leider nicht - deswegen werden wir bestimmt immer mehr kleine Äpfelchen zukünftig in unserem Umfeld wahrnehmen. Ich freu\' mich drauf, mein erstes Apple-Audiointerface, TV-Ersatz, seltsame Wecke usw. zu benutzen. Weils man\'s eben kauft, anschliesst... und sofort einfach loslegen kann - egal welches Produkt. Ich habe nach über 20 Jahren intensiver Computernutzung einfach keinen Bock mehr auf \"konfigurieren\" oder \"administrieren\".... ich will einfach nur in Ruhe ARBEITEN :-)

      LG
      becks
    3. #19 Michael schrieb am 22.05.2008
      Mal was zum eigentlichen Thema NI Sound Packs & NI Service Center.

      Ich wollte mir die Demo des Kore auf meinem Mac mit Leopard installieren. Registriere mich also brav bei NI und bekomme prompt eine Mail mit Link und Seriennummer.
      Lade ein 383 MB ZIP File.

      So weit so gut. Nur habe ich es bis jetzt nicht geschafft diese Seriennummer irgendwo einzugeben. Das NI Service Center führt mich durch einen Wizzard bei dem ich weder sehe in welchem Schritt ich mich befinde noch einen Feedback bekomme warum es nicht weiter geht wenn ich Enter drücke?

      - Warum nur immer diese Käuferabschreckende Registrierungs*#&%$§\'?
      - Warum muss jede Softwarefirma das Rad immer wieder neu erfinden?
      - Warum glauben so viele ein Userinterface besser machen zu können als die OS Hersteller? Spart euch das Geld!

      Das Service Center hat eine selbst gestrickte Benutzeroberfläche die alle Merkmale eine schlecht programmierter UI aufweist.
      - Man muss raten, dass man mit Return zum nächsten Schritt kommt!
      - Kein \"Weiter\" und Zurück Knopf in einem Wizzard. Unglaublich!!!
      - Es gibt keine Anzeige in welchem Schritt man sich befindet und wieviel Schritte es gibt.
      - Lange Listboxen muss man mit der maus durchscrollen. (Keine Tastatureingabe)
      - Der ausgewählte Eintrag wird nicht hervorgehoben.
      - Das Textfeld Anmerkungen bekommt keinen Scrollbalken wenn man über das Textfeld hinaus schreibt.
      - etc.

      Schlussendlich hat NI meine Registrierungsdaten bekommen und ich hänge im 2. Durchlauf im NI Service Center unter \"Benutzerkonto - Musikalisches Profil\" fest. (Version 1.2.4.1 Build 1.1.0.11 ) Return geht auch nicht mehr weiter. ;-(

      Stehlt den (potentiellen) Käufern nicht mit diesem Murks die Zeit. Schmeisst diese unsäglichen 23MB(!) Kopierschutzmechanismus über Bord und nutzt das Geld für Investitionen in den Vorsprung zur Konkurenz. Apple hat es begriffen.

      Tschüs NI
    4. #18 Supernoob schrieb am 21.05.2008
      Ich finde die Sendungen super, gerade weil nicht alles so super perfekt ist wie im Fernsehen.

      Für mich ist Authentizität wichtiger als stocksteife Robotermoderatoren, die sich für jeden Versprecher entschuldigen , fake lächeln etc.
    5. #17 Vintage4ever schrieb am 21.05.2008
      Hallo,

      aktuell suche ich nach einem Expander und habe mir die NI Synths nochmal genau angeschaut und angehört.

      Der Worflow ist toll und auch inhaltlich sind die Sounds gut aber wie immer ( ca. 1mal im Jahr gucke ich mir Software Sachen an ) bleibt festzustellen:

      Software Synths klingen dünn und digital. Selbst der Battery Drum Sampler.

      Da ist z.b. das Motif Rack eine andere Liga.
    6. #16 Ernst Mosch schrieb am 16.05.2008
      Ja guuut, ich bin doch auch vom Angebot an sich begeistert. Es sollte doch nur als kleiner Hinweis zu verstehen sein. Ich finde den \"Schumi-Daumen\" halt ein bißchen antiquiert. Aber egal...

      Hauptsache immer schön häufig VST-Stammtische machen. An dieser Stelle sollte mal löblich auf den T.O.M. hingewiesen werden. Er wirkt sehr kompetent aber gleichzeitig überhaupt nicht arrogant. Und Interviews (mit Komponisten, Produzenten) sind auch meist sehr interessant.

      Gruß

      Ernst Mosch
    7. #15 becks schrieb am 15.05.2008
      Leute, das ist ein PODCAST und keine TV-Produktion. Die Quali hat sich stetig verbessert. Und ich bin wie Sebastian der Meinung: Lieber natülich, nett und vielleicht manchmal etwas \"strange\"... ;-) ...anstatt den ausgebildeten, aalglatten Moderator, wie man ihn zigmal täglich im Fersehen sieht. Genau das schafft Character und gibt diese Einzigartigkeit dieser Webseite. Aber interessant zu sehen, wie unterschiedlich Meinungen doch immer sind!

      LG
      becks

      P.S.: Bitte die Tanzeinlagen unbedingt beibehalten!!!
    8. #14 Sebastian schrieb am 15.05.2008
      Ich finde Non-Erics-Art super. Ist ehrlich und nett - ich kann diese ganzen \"perfekten\" Roboter nicht mehr sehen. Das einzige, das mir immer auffällt, sind seine Shirts, die er immer in seine Hose stopft ;) das find ich viel schlimmer. Aber er ist halt so wie er ist, und das find ich super!

      Sebastian
    9. #13 Franz schrieb am 14.05.2008
      Also ich finde die Gestikulierung überhaupt nicht schlimm. Im Gegenteil, es wirkt eher sympathisch :-)

      Franz
    10. #12 Ernst Mosch schrieb am 14.05.2008
      Interessante Sendung! Kurz, knackig und informativ.

      Würdest Du, non-eric, allerdings nicht des öfteren mit beiden Zeigefingern in die Kamera zeigen und zusätzlich den zweifach gestreckten \"Schumi-Daumen\" unterlassen, so wirkte der Podcast um einiges professioneller :-) Das kommt nämlich irgendwie etwas angestaubt \"eytiies-mäßig\" rüber. Ich weiß nicht, ob die 2.0815 Generation damit umgehen kann :-)

      Ansonsten wie immer weiter so und Daumen hoch - äh... nein! Nur - weiter so.

      Und schade, daß Alex nicht mehr dabei ist. Der durchaus kompetente Gitarren-Musotalker. Viel Glück in DDorf.

      Gruß

      Ernst Mosch
    11. #11 Alex schrieb am 13.05.2008
      becks, ich stimme Dir in jeder Hinsicht zu. Aber ich bleibe natürlich fleißiger Musotalk-Hörer und es gibt ja auch noch die Sommerferien ;-)

      Viele Grüße und danke für die \"Daumen\".
      A.
    12. #10 becks schrieb am 13.05.2008
      Achso, ...das ist allerdings wirklich schade, aber Danke für die Info ,-( Ich fand\' seine Beiträge immer sympathisch und durchweg gut. ALEX, ich drück\' Dir alle vorhandenen Daumen für die Zukunft :-)) Komm\' doch vielleicht mal sporadisch in den VST-Stammtisch - die Einladung spreche ich m.E. allerseits aus ;-)

      LG
      becks
    13. #9 non eric schrieb am 12.05.2008
      Der übertragene Traffic muss immer vom Betreiber der Webseite bezahlt werden...ca. 100 € pro 1000 Gigabyte..
    14. #8 non eric schrieb am 12.05.2008
      Alex, wird jetzt Lehrer in Düsseldorf ...schade!!!
    15. #7 becks schrieb am 12.05.2008
      NonEric, wo sind denn Deine Ginkos geblieben? Und wo ist eigentlich Alex? Hat der keine Lust mehr?
      LG
      becks
    16. #6 becks schrieb am 12.05.2008
      Danke für die Ausstrahlung in HD - das macht viel mehr Spaß :-)
    17. #5 unknown1 schrieb am 12.05.2008
      ah
      alles klar
      wusste nicht dass das kostet ;)
      dachte du machst das nur, damit sich leute auf musotalk verirren
      aber falls du natürlich einen sponsor findest - genial
    18. #4 non eric schrieb am 12.05.2008
      Leider entsteht über iTunes ne Menge teurer Traffic ohne das sicher ist das die sendungen auch angeschaut werden. Ich werde einen \"Sponsor\" suchen um dann in Zukunft auch die Teile 2 über iTunes ausliefern zu können...Grüsse
    19. #3 Marco C. schrieb am 12.05.2008
      oh je,SoundPacks sind überhaupt nicht mein Fall !!! Gut, dass Du dir die Mühe gemacht hast und es getestet hast. Fürs schnelle Suchen und Einspielen mag dieses Produkt Sinn machen, aber man merkt relativ schnell, dass viele Sounds angepasst werden müssen, da sie öfters zu speziell und aufdringlich klingen und sich nicht unbedingt sofort ins Arrangement einfügen lassen, und dafür bietet diese Software zuwenig Eingriffsmöglichkeiten. N.I. Produkte sind Werkzeuge für Sounddesigner/Frickler und nicht für Presetjunkies.
    20. #2 unknown1 schrieb am 12.05.2008
      Guter Test
      aber BITTE STELLE NICHT NUR TEIL 1 ins ITUNES.
      Ich möchte das Zeugs auch auf meinem Ipod schauen können
      danke
    21. #1 Reznick schrieb am 12.05.2008
      Sehr schön, ich hätte mir nur gewünscht das etwas mehr auf die Sound-Variationen eingegangen wäre.

    Weitere Videos