Get the Flash Player to see this player.
Special

Musikmesse 2010: Steinberg HALion Sonic

Was damals der Roland JV 1080 war, könnte der neue HALion Sonic werden. Ein Plugin mit allen Brot- und Butter-Sounds für alle Arten von Musikproduktionen.

Das Plugin kann aber noch mehr als nur maßig Sounds absondern, viele kleinen Features machen es fast schon zu einer intelligenten Begleitautomatik.

Angus Baigent ist PR-Manager bei Steinberg

Links: Öffnet externen Link in neuem FensterSteinberg.net
 
Download: Teil 1 Teil 2 Teil 3 mp4(Quicktime/H264)

05.04.2010 - Software

Dein Kommentar

  1. #3 chris schrieb am 05.04.2010
    Da kaufe ich mir lieber das DIGIDESIGN INSTRUMENT EXPANSION PACK für 380,- Euronen, dafür bekomme ich 5 geile Instrumente inklusive der neuen Version des Transfuser der jetzt einen Bass Synth (303 Emulation) an Bord hat und 60 GB an Sounds, damit lassen sich wirklich krative Dinge anstellen.

    Wahrscheinlich möchte Steinberg eben ein bestimmtes Klientel wie Songwriter und Lehrer befriedigen, da Cubase das in der regionalen Bevölkerung am weitesten verbreiteste Programm ist.

    Kann man halt schlecht mit Digidesign ähh Verzeihung, jetzt AVID vergleichen.

    Ich fand aber das Cubase Update und Wavelab 7 für den Mac trotzdem ganz toll, ist halt jetzt für jeden was dabei.


  2. #2 Olaf schrieb am 05.04.2010
    das teil soll inspirierend sein? das ist doch der absolute inspirationskiller! aber das passt ja absolut in die heutige zeit. bloß keine eigene kreativität mehr! wen wundert es da noch, dass musik immer austauschbarer und nichtssagender wird?

    schade nur für die leute mit echter eigener kreativität, die ohne solchen schnickschnack auskommen, aber aufgrund solcher 08/15-tischhupen-schleudern in der masse des gesichtslosen einheitsbreis völlig untergehen!
  3. #1 Markus schrieb am 05.04.2010
    Netter Bericht, ich hätte aber gerne noch etwas mehr von den Sounds gehört.

Weitere Videos