Get the Flash Player to see this player.
Special

Musikmesse 2010: Controvice Schrauber Step-Sequenzer

Der Schrauber ist ein schönes Spielzeug wenn es um den kreativen Umgang mit Noten und Controller geht. Funktioniert wie ein guter alter analoger Step-Sequenzer gekreuzt mit einer MIDI Controller Box. Alle Funktionen lassen sich auch im Play-Mode aufrufen.

    •    8 Tracks mit je 16 Schritten
    •    240x128 Pixel LCD (blau negativ) mit Touchpanel
    •    Noten- oder Controller-Ausgabe im Sequenzerbetrieb
    •    8 Parameter pro Track einstellbar, 5 Parameter pro Schritt
    •    Eventeingabe über Drehgeber, Touchscreen und Miditastatur
    •    Auflösung = 24 ppq (Pulse pro Viertelnote)
    •    MIDI und USB

Links: Öffnet externen Link in neuem FensterControvice.de



13.04.2010 - Event Reports

Dein Kommentar

  1. #2 Micha schrieb am 11.06.2010
    schon allein der style und die handarbeit isses wert. mit dem touchpad is schon cool, nur wenn man schwitzt, verwischt das doch aufm display. wichtig wäre eine realtime record funktion durch drücken und halten des encoders und aktivation eines notenwertes, bzw realtime recording an sich.

    zum "interviewer" ... nano zwerg? aaaah ja ..
    bitte mehr thematik behandeln und evtl auchmal mit hardware arbeiten. wäre schön wenn man merkt das da einer fragt der auch weiss um was es geht ;)
  2. #1 Dirk schrieb am 19.04.2010
    Ich denke mal für 890 Euronen sollte man sich lieber eine MPC zulegen. Da hat man für das Geld gleich einen Sampler mit drin und ist nicht auf 8 Spuren beschränkt.
    Die Auflösung von 24 ppq schlagen die MPCs um längen: Die MPC 1000 hat z.B. 96 ppq.
    Allerdings finde ich es trotzdem cool, dass solche Kleinserien überhaupt noch auf den Markt kommen.

Weitere Videos