Get the Flash Player to see this player.
Nichts zu sehen? Dann bitte den Ad-Blocker ausschalten.
Video Workshops, Hersteller-Events, Kategorie-Feature
Sendung vom 11.07.2008

Music Creation Tour 2008 - Pro Tools 7.4

Einführung und Überblick über die aktuelle Pro Tools Version. Elastic Time, Structure und weitere A.I.R. Instrumente.

Weitere Workshops & Masterclasses von der Digidesign "Music Creation Tour" in Berlin Kulturbrauerei, Club 2 vom 10. Juni 2008 (über 4 Stunden Video) auf der MusoTalk Microsite:

 

Download:

  Quicktime (640*360)       

 : 

Öffnet externen Link in neuem FensterTeil 1

 

Links:

Opens external link in new windowwww.musiccreationtour.de

Einen Kommentar abgeben

Kommentare zur Sendung werden umgehend von uns geprüft und freigegeben. Wir freuen uns über zusätzliche Informationen und Diskussionen zum Thema. Auch kritische Kommentare werden in der Regel unzensiert veröffentlicht, solange diese sachlich geschrieben wurden.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Kommentare

Seite 1 von 2     12      >>

#8 ´Dcat schrieb am 15.07.2008 10:13 answer
@Ernst Mosch:Welche Leber ist Dir denn über die Laus...usw.? Duzen unter \"Kollegen\" ist doch normal, außerdem ist Deutschland so ziemlich das einzige Land wo man sich Siezt, und völlig überflüssig!
my two cents....

Zitat:\"Juhu, Pro Tools als EJay für Reiche nach dem Motto, wir kloppen wahllos Loops zusammen, die, O-Ton \"am wenigsten weh tun\"...
Ich denke was dabei rumkommt ist entscheidend.
Weiterhin waren das nur Beispiele, und sollten die Technologie und deren Möglichkeiten präsentieren, das keine Hits bei diesem Workshop produziert werden ist doch klar.
Und was die Software kann ist doch schon sehr
bemerkenswert! Klar ist das TDM-System Schweineteuer, aber ich bin ja kein Profi und es gibt auf jedenfall preiswertere Ausweichvarianten!
#7 ab schrieb am 14.07.2008 23:48 answer
es ist normal das man sich an workshop duzts...
#6 Ernst Mosch schrieb am 13.07.2008 21:24 answer
\"DJs haben ein ganz feines Gehör...\" Der Witz des Monats. Viele sogenannte DJs wissen ja nicht mal was \'ne \"eins\" ist!

War der Workshop ausschließlich für Minderjährige, oder warum wurden alle geduzt?

Juhu, Pro Tools als EJay für Reiche nach dem Motto, wir kloppen wahllos Loops zusammen, die, O-Ton \"am wenigsten weh tun\"...

Prost Mahlzeit
#5 micha schrieb am 13.07.2008 20:56 answer
lol sorry du meinst ja 0.22 ms :) nein das hört man definitiv nicht
#4 Micha schrieb am 13.07.2008 10:18 answer
alle sagen ja das protools sehr stabil läuft.
Ich kann das leider nicht bestätigen. Ich hatte
vor 5 Jahren ein ProTOolsHD System auf einem aktuellen PC und es war grausam. Es stürtze immer ab. Auch einmal mitten bei einem livemitschnitt (toll...)
jetzt benutze ich cubase und es ist noch nie abgestürzt und doch: 0.22 Millisekunden hört bzw spürt man. Spielst du ein Instrument. Dann versuch mal mit 20 ms latenz zu spielen...
#3 Mike schrieb am 13.07.2008 01:54 answer
@Max:
PDC (Plugin Delay Compensation) ist ein extrem überschätztes und unnötiges Feature. Ich habe z.B. bei virtuellen Instrument Plugins eine Latenz von 10 Samples = 0.22 Millisekunden. Das hört kein Mensch! Störende Latenzen wie sie z.B. auf den Bussen auftreten kann man ja manuell kompensieren, wenn man das will. Pro Tools ist die stabilste DAW auf dem Markt und die Plugins klingen einfach gut. Ich habe die letzten 15 Jahre auch schon mit Cubase und Logic arbeiten müssen und bin heilfroh, wenn ich wieder vor dem Pro Tools sitze :-)
#2 Max schrieb am 12.07.2008 18:45 answer
Großes Lob an Musotalk! tolle Videos und sehr interessante Workshops...

@ Mike: ich finde nicht, dass Protools unbedingt überlegen ist... keine VST-Plugins, man kann nur Audiointerfaces von Digidesign verwenden und autom. Latenzausgleich wird nur in der teuren TDM-Version geboten... das sollte man mal nicht vergessen... ansonsten hat Digidesign natürlich gut nachgelegt...