Get the Flash Player to see this player.
Stammtisch

MS Technik fuers Mixing und Mastering

Der Stammtisch rund ums Musik machen. Diese Woche mit Non Eric und seinen Gästen: Thomas Wendt (ictw.de), Kai Schwirzke, Andrew Levine (mobile.blumlein.net), Tom Ammermann (mo-vision.de), André Dupke (www.hamburg-audio.de) und Dirk Ulrich von Brainworx.

Montag ab 6 Uhr online: Angezerrt! Danko Jones Interview

 

Themen:

 

01:00 MS Technik fuers Mixing und Mastering

20:00 Ohm Studio und wer braucht ein "online collaboration tool"?

35:00 Tom Wendt sucht Hilfe bei seinem Track

38:00 Hände weg von der Musikindustrie!

 

Wenn Ihr die M/S Technik selbst einmal ausprobieren wollt, ladet euch das kostenlose bx-Solo Plug-in von der Öffnet externen Link in neuem FensterBrainworx Seite herunter.

 

Ihr nutzt ein Synthax Vertriebsprodukt z.B. von RME, Microtech Gefell, Studio Logic oder Ultrasone?  Dann Öffnet externen Link in neuem Fensterschreibt eine User-Story und ihr könnt Präemien im Wert von insgesamt 5000,-€ gewinnen.

Jeder dritte Teilnehmer gewinnnt. Nur bis zum 1.7.2010!

 

Link: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.brainworx-music.de, Öffnet externen Link in neuem FensterSynthax Gmbh

 

Download: Leitet Herunterladen der Datei einMusoTalk 418 - Stammtisch - MS Technik fuers Mixing und Mastering.mp3

18.06.2010 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #11 clooney schrieb am 20.06.2010
    Hallo Stammtisch,

    weiß nicht, ob ich es falsch verstanden habe: "One" wurde allerdings nicht von Rick Rubin, sondern von Daniel Lanois produziert...;-)
    1. #0 aLf schrieb am 04.07.2010
      Daniel Lanois zusammen mit Brian Eno.
  2. #10 Randy schrieb am 19.06.2010
    Moin!

    Guter Talk, danke :-)

    Ich bin zwar überrascht, wie viel Verständnisaufruhr die Standardtechnik MItte/Seite bei euch verursacht und hätte ich mir für die Hörer anstatt gegenseitiger Erklärung der Technik mehr Anwendnungsbeispiele und Vorteile gewünscht aber irgendwas ist ja immer.

    Was ist nun mit nonerics Kassettenbegegnung der dritten Art?
    Was macht das Duell Holger vs. André?

    Es bleibt spannend :-)
    LG, Randy
    1. #0 Andre schrieb am 19.06.2010
      Hi Randy, hatte Dir im letzten Stammtisch noch einen Kommentar hinterlassen ;-)
  3. #9 tom schrieb am 18.06.2010
    der rumpftrack "Passiert" jetzt bei soundlcoud.
    Do whatever you like damit!
    http://soundcloud.com/tom-wendt/sets/passiert-open-project
  4. #8 Andreas schrieb am 18.06.2010
    Ein MS-Matrix geht sogar mit Reason ;) Gibts ein Refill von Peff für.
  5. #7 LORD STUPID schrieb am 18.06.2010
    @André
    Eine MS-Matrix kann man nicht nur mit Cubase realisieren. Ich habe mir mit Samplitude 10/11 eine MS-Matrix aufgebaut und sie funktioniert ohne Probleme (z.B. Phasenlage).
    1. #0 Andre schrieb am 23.06.2010
      Hi,
      ja, sicher ist eine MS Matrix nicht ausschliesslich mit Cubase möglich..
      Hatte damals einige Hosts durch und es gab immer Probleme mit dem Latenzausgleich.
      Ohne PlugIn war alles ok, sobald PlugIns mit eigebunden wurden gabs Phasensalat.
      Manchmal konne ich das Problem umgehen, indem ich für Mitte und Seite immer identische PlugIns verwendete. (gegeben Falls dann in einer Nullstellung).
      Cubase war damans (vor ein Paar Jahren) schon echt tight, was dieses Thema angeht.
  6. #6 Ex-Paderborner schrieb am 18.06.2010
    Bei dieser Vuvulena-Nummer habe ich aber immer noch den Verdacht, dass das eine Raab-Guerilla-Nummer ist. Brainpool versteht bei solchen Sachen normalerweise gar keinen Spaß...
  7. #5 Andre schrieb am 18.06.2010
    Hier auch noch mal der Link zu meiner Cubase-Matrix:
    http://hamburg-audio.de/index.php?nav=133&content=Mastering%Workshop&group=Media
  8. #4 Patrick schrieb am 18.06.2010
    Hmm, also irgendwie bin ich verwirrt. Ich master schon seit Ewigkeiten hautpsächlich, nein, eigentlich immer in MS-Technik über Matrixschaltung und ich wundere mich, dass es wohl doch nicht so viele tun, geschweige denn so bekannt ist, wie ich es vermutet habe.
    Dabei gibt es doch, glaube ich, sogar Presets für die bekannten DAWs durch die man dann eine MS-Matrix in der DAW zum Mastern zur Verfügung hat.
    Und die Vorteile beim Mastering in MS sind einfach nicht von der Hand zu weisen. Vor allem wenn du einen Track kriegst der noch kleine Schwächen im Mix enthält, hast du im MS-Mastering deutlich tiefere und genauere Eingriffsmöglichkeiten als beim einfachen Stereosummenmastering.

    Schönes Wochenende euch allen!
  9. #3 Piet schrieb am 18.06.2010
    Als Ableton User nehm ich gerne das "Utility" um mal schnell die Mitten bzw. Seiten zu checken. Es beinhaltet u.a. die Width (0%-200%) und Phasendrehung (L/R). Man könnte sich somit auch seine eigene MS Matrix fürs Mastering basteln. Ferner kann der "EQ Eight" auch in den Modi Stereo, L/R (gut um eine Element mal ein wenig breiter zu machen) und M/S arbeiten. Einfach mal ausprobieren! Interessantes Thema.
  10. #2 image_1.PNGBen schrieb am 18.06.2010
    Hat image_1.PNGNon Eric nun einen neuen Spitznamen? :-)
  11. #1 daSiscH schrieb am 18.06.2010
    Moin
    ich war einer derjenigen die bis grad eben gedacht haben,ich hätte dir was in die dropbox getan.(gestern Abend ca18:00) und war dann doch ein wenig verwundert als du sagtest selbige sei leer geblieben???
    Mhh kann es sein das es sich dabei um ein Technisches oder Account Problem handelt...??? greeZ daSiscH
    1. #0 ben schrieb am 18.06.2010
      Der Stammtisch wird schon Donnerstags Morgens aufgezeichnet, so wie ich das mitbekommen habe :-)
    2. #0 noneric schrieb am 18.06.2010
      Hab es gerade nochmal gecheckt!!! Dropbox scheint leer???

Weitere Videos