Get the Flash Player to see this player.
Tutorial

Mobile Recording in Paris mit Andrew Levine

In Paris habe ich an vier Tagen vier Aufnahmen gemacht, drei davon sogar mit Video.

In Kürze erscheint ein ausführlicher Bericht im Professional Audio Magazin und ein Dokumentations-Video ist ebenfalls in Arbeit. 

Donnerstag, 23.02.2012: Remy van Kesteren im Institut Neerlandais
Blumlein mit zwei RoyerLabs SF-1 in eine Metric Halo ULN-2.

Freitag, 24.02.2012: Das Ecoensemble Trio im Maison de l'Italie
ORTF mit zwei Oktaka mk102 (United Minorities getuned), zwei RoyerLabs SF-1 Bändchen als Spots (zwischen Querflöte und Oboe bzw. im Flügel) sowie zwei DPA 4060 als Grenzflächen in eine Metric Halo ULN-8.

Samstag, 25.02.2012: Die Brüder Shankar im Centre Mandapa
ORTF mit zwei Oktaka mk102 (United Minorities getuned) und drei RoyerLabs SF-1 Bändchen als Spots in eine Metric Halo ULN-8. Ambience-Kanäle machten hier keinen Sinn.

Hier gibt es einen Ausschnitt: http://bit.ly/HCB2Q6 


Sonntag, 26.02.2012: Il Nuovo Concerto im Dominikanerkloster (Fabrique du 222)
ORTF mit zwei Oktaka mk102 (United Minorities getuned), zwei RoyerLabs SF-1 Bändchen in M/S-Konfiguration für die Viola da gamba, eines unterhalb des Cembalos sowie zwei DPA 4060 als Grenzflächen in eine Metric Halo ULN-8.

Fotos von Olivier Gascoin

Download > medium (~ 480MB) > small iPhone, iPad (~ 420MB) > audio only (~ 65MB)

zum Abspielen > VLC oder > Quicktime Player kostenlos herunterladen.

12.04.2012 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #11 Tim schrieb am 13.01.2013
    Andrew ist wie immer super, der Moderator hingegen vollkommen unqualifiziert.
  2. #10 Andrew schrieb am 17.05.2012
    Hallo Kalle,

    > die DSLR-Kameras sollen doch nur eine begrenzte Zeit
    > ohne Unterbrechung aufnehmen.

    Das stimmt.

    > Produzierst Du also nur kurze Videos?

    Sicher nicht :-)

    > Wie ist es Dir bei den Kameras möglich,
    > einen längeren Konzertmitschnitt aufzunehmen?

    Ich benutze MagicLantern: http://magiclantern.wikia.com/

    > wie synchronisierst Du Ton mit den beiden Kameraaufnahmen?

    Das mache ich von Hand. Ist meist nicht weiter schwierig.

    Viele Grüße,

    Andrew
  3. #9 Kalle schrieb am 02.05.2012
    Lieber Andrew,

    ich habe zwei Fragen:

    - die DSLR-Kameras sollen doch nur eine begrenzte Zeit ohne Unterbrechung aufnehmen. Produzierst Du also nur kurze Videos? Wie ist es Dir bei den Kameras möglich, einen längeren Konzertmitschnitt aufzunehmen?
    - wie synchronisierst Du Ton mit den beiden Kameraaufnahmen?

    Vielen Dank für die tollen Videos
    der Kalle
  4. #8 ernstmosch schrieb am 17.04.2012
    gute sendung, wirklich sehr interessanter beitrag. wie immer sehr sympahtisch der andrew, und selbst non eric war heut mal etwas weniger zappelig, viel aber dennoch positiv durch einige witzige anmerkungen auf ;)

    @andrew:

    was mich schon immer mal interessieren würde; wie läuft später die mischung der ganzen aufgenommenen live signale ab?
    was muß man da beachten, damit es keine auslöschungem, phasensauereien und ähnliches gibt?
    benutzt du im mix noch nachträglich eqs oder nimmst du nur "passende" mikros und pegelst später nur die lautstärken ein?
    wie viel headroom läßt du bei der 24 bit aufnahme?
    benutzt du im mix evtl. sogar kompressoren?
    (habe mal eine orchesteraufnahme gehört, die ein scheinbar tauber toning. total zum pumpen (!) gebracht hat. quasi das david guetta orchestra (!) das schlimme war nur, viele der musiker haben das nicht mal als störend empfunden/herausgehört)

    vielleicht könnt ihr darüber mal einen beitrag bringen. das würde sicher einige leute interessieren..

    @non eric:

    weiter so mit deinen sendungen :) du brauchst dich nicht zu schämen, daß du nicht sämtliche klassische instrumente kennst. frag mal einen "klassiker" was eine 909 ist... geschweige denn ein drumcomputer überhaupt. da herrscht oft große ignoranz.

    grüße!

    ernstmosch
  5. #7 Michael Dornbusch schrieb am 14.04.2012
    Wirklich tolle Sendung
  6. #6 Elias schrieb am 13.04.2012
    Ich habe es verstanden und Andrew hat's doch auch so erklärt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Blumlein-Stereosystem

    Kurzweilige Sendung, besser als die Berichte über sog. Neuheiten.
  7. #5 Andrew Levine schrieb am 13.04.2012
    Hallo,

    hier ist der Link zu einem Clip aus meinem Video des indischen Abends:

    http://www.youtube.com/watch?v=ZHh3kmgC_-o

    Ich habe das Audio als 320 kbps AAC hochgeladen. Mal hören, was davon noch übrig geblieben ist…

    Viele Grüße,

    Andrew
  8. #4 Alex schrieb am 12.04.2012
    Hallo Non Eric, Hallo Andrew.

    Eine tolle Sendung und eine wunderbare Arbeit von Andrew! Respekt!
    Ich bin ganz gespannt, ob es denn einen Zusammenschnitt deiner Dokumentationen gibt? Den würde ich sehr gern sehen, da mich deine Live-Mitschnitte immer sehr für meine Arbeit inspirieren!

    Danke an Euch! Eine tolle Sendung, sehr informativ und witzig.

    Euer Alex.

    PS. Wir sollten mal mit Non Eric eine kleine Instrumentenkunde machen. (:
  9. #3 Marcus schrieb am 12.04.2012
    Vielen Dank für diesen Beitrag! Nun, mir fällt auch hier leider wieder auf, dass Andrew offenbar nicht wirklich die Theorie der Blumlein-Mikrofonierung verstanden hat, denn er konnte auf Non Eric's entsprechende Frage nicht direkt antworten bzw. die Zusammenhänge nicht mit einfachen Worten erklären. :-) Ach Andrew..... es ist doch nicht schlimm, mal zuzugeben, dass man etwas nicht verstanden hat und/oder nicht erklären kann. ;-) Aber egal, denn Theorie ist eine Sache, das klangliche Ergebnis eine andere. Und ich nehme mal an, dass Andrew amtliche Ergebnisse liefert, denn sonst würde er ja von seinem Job nicht leben können. Weiterhin viel Erfolg!!! :-)

    L.G., Marcus
  10. #2 R.K. schrieb am 12.04.2012
    Großartige Sendung! Hut ab vor Andrew Levine's Multitasking!
  11. #1 Chris schrieb am 12.04.2012
    Hey ihr zwei,
    super Sendung! Fand die Infos wirklich toll und Andrews Arbeit beeindruckt mich sehr. Schön, dass Noneric mal die "simplen" Dinge abgefragt hat, da Andrew beim Beschreiben doch sehr technisch bleibt. Hoffentlich sehen wir bald ein paar Originalimpressionen mit hochqualitativem Ton und Bild von Andrews Auftägen. Würde mich sehr freuen!
    Liebe Grüße,
    Chris

Weitere Videos