PraxisTalk

Mastering Guru Andreas Balaskas beantwortet eure Fragen

Andreas hat uns bei unseren "Hausbesuch" tiefste Einblicke in seine Mastering-Kette gewährt. 

> Video: Hausbesuch im Masterlab Berlin

Es kamen viele Fragen als Comment zu Sendung und wir konnten Andreas überreden diese in unserem Live Stream zu beantworten.

Andreas erläutert seine Meinung zum "Stem-Mastering" und erklärt warum Limiter beim Mixing ein schlechte Idee sind.

Ich erfahre endlich was Intersample Peaks sind.

Für seine Kunden speichert Andreas die Einstellung seines Mastering-Equipments in dem er ein Photo macht.

Bisher hat Andreas seine Analogschätze noch nicht mit den entsprechenden "digitalen Emualtionen" vergleichen können. Darauf wären wir mal gespannt.

Download > medium (~ 480MB) > small iPhone, iPad (~ 420MB) > audio only (~ 65MB)

zum Abspielen > VLC oder > Quicktime Player kostenlos herunterladen.

29.03.2012 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #10 Andy schrieb am 06.08.2012
    Mich würde mal interessieren, wie ein zum Mastering angeliefertes Audiofile ausgesteuert sein soll? Ein Mastering-Engineer sagte mir mal: "Am besten -3dB, damit noch genügend Headroom für´s Mastering übrig ist."

    Wie seht ihr das?
  2. #9 Ryan Finley schrieb am 03.04.2012
    Genau das ist das mit den David Guetta Tracks.
    Die richtige Soundauswahl im vorfeld ist schon sehr wichtig.

    Trozdem muß man nicht alles bis zum Overkill laut machen.
  3. #8 Alex schrieb am 02.04.2012
    Danke,

    endlich mal was zu dem ganzen BIT Thema, ich möcht fast sagen, gehabe gelernt, 32 VS. 64 und so. Da war diese Sendung mehr als informativ. Auch hat mich erstaunt wie Andreas Balaskas beschrieben hat, in wie weit denn Plugins mit ihren eigenen Bittiefen arbeiten. Denn das kann man oft nur schwer aus einem Manual herauslesen, bzw. versteht man nicht immer auf anhieb. Auch würde ich mich sehr über einen direkten Vergleich, Hard- VS. Software freuen. Auch wenn es immer darauf ankommt was man macht und nicht mit was.
  4. #7 PabloX schrieb am 01.04.2012
    Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage. Vor allem der Test ist ein super Tipp. Das werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.
  5. #6 TBB schrieb am 01.04.2012
    Daumen hoch, I like, +1
  6. #5 Anjunabeat schrieb am 01.04.2012
    Sehr interessant... und bleibt auf jedenfall dran an meiner Frage zum Vertigo (Hardware/Software) bzw. UAD Manley etc :P
    Soviele Leute haben die Hardware halt nicht und die Meinungen darüber gehen ziemlich in unterschiedliche Richtungen. Von einem Profi da mal eine Meinung zu hören ist natürlich für alle interessant.

    Sascha Bühren nutzt ziemlich viel UAD das stimmt wohl, allerdings ist sein Mastering zum Teil IMO ziemlich mies. Die Sachen klingen oft ziemlich geklippt und übersteuert. Warum man ihn als Referenz oft erwähnt erschliesst sich mir da nicht recht. Das einzige was für ihn spricht das er recht viel unterschiedliches und aktuelles Material mastert und dadurch auch seine Referenzliste bechtlich ist.
    Zumal Busy es auch nie wirklich gelernt hat und sich alles selber beigebracht hat.

    Fällt mir noch als Frage ein, obwohl eigentlich nun schon etwas spät :D Stems werden ja auch zum Teil etwas missbraucht für analoges Summieren. Es gibt recht Bekannte Leute die alles auf 3-6 Gruppen aufteilen und diese dann auch Live über ein analoges Pult schieben und dann wieder zurück in die DAW. Sinn alleine "analoges Summieren". Analoges Summieren und Mastering, hätte mich noch interessiert ob das irgendwie ein Thema für Andreas ist.
  7. #4 noch ein Mastering Guru schrieb am 31.03.2012
    Mich würde ja mal interessieren was der Kollege unter seiner Haarmatte so hören kann.
    Oder wird die beim Mastern weggehängt? :)
  8. #3 Ronald schrieb am 30.03.2012
    ne interaktive Sendung mit jemandem der wirklich(nachweislich) Ahnung hat ist auf jedem Fall richtig gut.

    Ich hoffe ihr last euch nicht zu viel Zeit mit dem Plugin vs. Hardware Test, besonders weil den jemand macht der geschulte Ohren hat.
    Blind hoffe ich, weil die Haptik....

    Und se so ne UAD wird doch der NonEric geliehen bekommen.

    bye
  9. #2 Tja schrieb am 29.03.2012
    Also der Andreas hat ganz schön viel Ahnung. Nicht schlecht! - Auf die Sendung mit dem doppelten Massive Passive freue ich mich jetzt schon.
  10. #1 checksum schrieb am 29.03.2012
    Sehr gute Sendung. Viele nützliche Infos. Danke!

Weitere Videos