Angecheckt

Mackie DL1608 Live-Konsole mit iPad Dock

Das Mackie DL1608  ersetzt im MusoTalk Studio mittlerweile unsere Kombination aus RME Fireface, Studio One und Metric Halo Channelstrip als Mischer für den Live-Stream-Ton. 

Das Handling ist Dank der mobilen iPad Bedienung optimal. Mit der Mackie MCU als Fernbedienung konnte Andre den Ton immer nur am Rechner oder aus der Regie aus regeln.  Das geht jetzt alles viel leichter. 

Aber auch soundmäßig ist das Mackie ein deutlich hörbarer Fortschritt.

Meine persönliche Wertung auf dem MusoMeter: 4 von 5 Punkten

Der fehlende Punkt wird nachgereicht, sobald die Software Stereokanäle und das Umsortieren der Kanäle auf der Oberfläche ermöglicht.

Wir nutzen das Dock fürs iPad gar nicht. Die Audio-Anschlüße konnten wir Dank der iPad Fernbedienung ja besonders nah an die Geräte postieren. Ein großer Vorteil.

Wichtigstes Hardware-Feature sind für uns die 6 Auxwege, nur so können wir für jeden Skype-Teilnehmer einen separaten Audiomix machen.

Auch wenn das Pult in unserem aufwändigen Büronetzwerk gelegentlich nicht zu finden ist, (Switch abgeraucht) hat man einmal eine Verbindungen über WLAN hergestellt, beibt diese unterbrechnungsfrei.

> Hersteller Infos: Mackie DL Serie

Download: > HD > medium >small 

01.07.2013 - Hardware

Weitere Videos