Angezerrt

Line 6 Sonic Port & JamUp XT

Tom hat uns die JamUp Software fürs iPad bereits einmal vorgestellt.

> Video: Angezerrt-JamUp iPad Software

Jetzt mit dem neuen Line 6 Audio-Interface für Gitarristen hat sich der Sound noch mal deutlich verbessert. Das Line 6 Interface sorgt für ein deutlich rauschfreieres Signal als mit iRig und Co.

Tom´s persönliche Wertung auf dem MusoMeter: 5 von 5 Punkten.

Das Interface verfügt aber nicht nur über einen besseren Eingang, neben dem Kopfhörerausgang gibt es auch noch einen Line-Out.

Der Pegel dieses Outputs ermöglicht es, anders als mit dem iPad Audio Out, in ordentlicher Qualität auch eine PA oder einen Gitarrenverstärker zu befeuern.

So kann das iPad auch als Effektboard genutzt werden.

Mit Airturn und den entsprechenden Pedalen kann man sein Effektboard sogar über Bluetooth mit dem Fuß steuern.

In der neusten Version der JamUp XT Software gibt es weitere Amp-Models und Effekte, allerdings als in-app Käufe. Auch einen 8 Spurrekorder kann man so nachrüsten.

> Line 6 Sonic Port, > Jam up XT, > Airturn

Tom Wendt > tomwendt.de ist Singer/Songwriter und macht Propaganda für MI Firmen wie Propellerheads und Kemper Digital.

Download: > HD > medium >small 

12.08.2013 - Gitarre und Bass

Dein Kommentar

  1. #12 Peter-Andreas schrieb am 26.11.2013
    Hallo Leute, das war wieder einmal eine tolle Sendung, vielen Dank dafür!
    Das Line 6 Teil scheint ja sehr gut zu sein. Würde man denn auch mit einem Mischpult gescheite Microphonaufnahmen z.B. nach Garageband damit hinbekommen oder reichen dafür die internen Wandler nicht?
    viele Grüße, Peter-Andreas
  2. #11 Axl schrieb am 31.08.2013
    2.000 € - maßlos übertrieben! Ich würde da niemals das ipad und den Mobilfunktarif (den man eh nicht braucht, meins hat nur Wifi & geht über tethering online wenn ich muss) hinzurechnen. Das ipad/iphone hat man entweder schon oder wollte sich es kaufen, aber sicher nicht WEGEN der app. Ich würde den Preis eher vergleichen mit einem Line6 Pod oder von mir aus einem Modeling Programm wie GuitarRig. Und da kann die vorgestellte Kombi locker mithalten - wer sowas also nicht schon hat, für den ist das ideal.
  3. #10 tom wendt schrieb am 13.08.2013
    @alle

    die akkulaufzeit des iPad im Sonic Port und Jam Up Betrieb sind ca. 6/7 Stunden.

    Das Sonic Port ist vom iPad gepowered. Deshalb auch so angenehm. Das funktioniert überall.
  4. #9 Elias57 schrieb am 13.08.2013
    Schön ;)

    Tom, war das fis(t)(h)ing for compliments?
  5. #8 Kirk Monteux schrieb am 13.08.2013
    Booahhh Tom Du Sau Du kannst ja wirklich die Axt spielen. HUT AB.
  6. #7 Felsmann schrieb am 13.08.2013
    ...wieder mal super informativ...mit den (kauf-)entscheidenden Tipps, die möglichen Enttäuschungen vorbeugen. Wenn ich alles mal zusammenrechne (Hardware + Apps + MobilTarif), bin ich allerdings auch bei (auf 2 Jahre gerechnet) ca. 2000.--€. Daher sollte man/frau noch mal vor dem Kauf überlegen, ob sich eine solche Investition überhaupt lohnt...schließlich bekommt der/die interessierte musician dafür auch schon ordentliche (richtige ;-) Hardware für den Proberaum oder die Bühne. - Liebe Grüße an den unermüdlichen und leidenschaftlich testenden Tom Wendt & an Non Eric sowie André in der Regie, die diesen Sender besonders für Musiker_innen interessant machen, die sich für die neueste Hard- und Software interessieren und ihn durch ihre Kompetenz am Leben halten.
  7. #6 trash-t schrieb am 12.08.2013
    Was ne geile, kompakte und vor allem praxistaugliche Lösungen. Endlich wieder Guitarre spielen und nicht nur in irgendwelchen DAW's stundenlang frickeln bis man 3 coole sounds hat, die man irgendwie dann mit komplizierten Midi-Mapping steuern kann. Das ganze Konzept sieht sehr bedienungsfreundlich, intuitiv und unkompliziert aus. Genau die richtige Entwicklungsrichtung im vergleich zu vielen anderen, wo alles irgendwie geht aber stunden dauert und man von dem was man spielen wollte total weg ist (wenn man überhaupt noch bock hat...)
    Als windows user guck ich mal jetzt mal neidisch und sage maaaaaan, schnauze von den frickelkisten!

    die sendung war übrigens echt toll. Mit Tom ists immer n highlight.
  8. #5 thegreathawk schrieb am 12.08.2013
    Hi,

    super Sendung auch wenn mir Ipad & Co nich sooo wichtig sind. Wenigstens mal Musik bei Musotalk!!! (Geiles Solo @ Tom)

    Wir wärs mal mit einer Sendung, in dem Ihr mal einen Track bastelt. Egal welchen Genre.

    Die Tests allgemein gefallen mir sehr gut, aber leider kommt ein bissi das Musikalische meistens oder oft zu kurz.

    Grüsse
  9. #4 Jürgen schrieb am 12.08.2013
    Hallo zusammen,

    tolle, sehr interessante Sendung ! Vielen Dank dafür.
    Mir stellte sich jedoch noch die Frage, wie lange die Akkulaufzeiten
    beim iPad / iPod sind ? Wird der Sonic Port über das iPad mit Strom versorgt ?
    Vielleicht könnt ihr hierzu noch eine Info nachreichen.

    Viele Grüsse
    Jürgen
  10. #3 Rouven schrieb am 12.08.2013
    Großes Lob Mädels,
    es liegt wahrscheinlich daran, dass ihr gescheites Gerät vorgestellt habt, da konnte der Tom endlich mal richtig spielen.
    Super Sendung, endlich mal kein Müll vorgestellt.
    Grüße
  11. #2 Tom schrieb am 12.08.2013
    Hallo

    Top Sendung ;)

    Eine kleine Ergänzung: IK Multimedia hat auch Gerät zum Schalten: Pedalboard mit Bluetooth Verbindung

    http://www.ikmultimedia.com/news/?item_id=2742

    LG Tom
  12. #1 Andy Prinz schrieb am 12.08.2013
    Hallo!

    die Gitarren haben mir vom Sound echt gut gefallen und Tom hat es sehr gut rübergebracht.

    schöner Beitrag.


    LG Andy

Weitere Videos