Get the Flash Player to see this player.
Stammtisch

Leierschwanz und schlechtes Internet-Wetter

Der Stammtisch rund ums Musik machen. Diese Woche mit Non Eric und seinen Gästen: Andrew Levine (Öffnet externen Link in neuem Fensterblumlein-records), Andre Dupke und Dirk Cervenka.

Am Montag ab 6 Uhr online: Ausgefragt - Alex Silva Produzent u.a. von Herbert Grönemeyer

Unsere Themen:

Die Tonmeistertagung

Audiorestauration mit izotope RX

Das Auto als Mixing Room

Musik machen übers Internet

Der Leierschwanz

Download:Leitet Herunterladen der Datei einMusoTalk 480 - Stammtisch - Leierschwanz und schlechtes Internet-Wetter.mp3

26.11.2010 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #3 Einhard schrieb am 01.12.2010
    Interessante Sache mal wieder diese Woche...)
  2. #2 Elias schrieb am 26.11.2010
    @non-eric:
    You know now, we ended up at the Grand Hotel
    It was empty cold and bare
    With the Rolling truck Stones thing just outside
    Making our music there

    Und der Text ist nicht von den Zeps ;o)
    1. #0 noneric schrieb am 26.11.2010
      Smoke on the water, fire in the sky
  3. #1 Frank schrieb am 26.11.2010
    also ich glaube, dass sich ein Lüfterrauschen schlechter rausfiltern lässt als ein heulendes Kind, weil ein rauschen ein breiteres Frequenzspektrum und eine zufällige Verteilung der Amplituden der Frequenzbänder aufweist.
    Deswegen muss bei der Filterung vom vorhandenen Audiomaterial mehr weggeschnitten werden. EIn heulendes Kind hingegen hat ein klar definiertes und engeres Spektrum. Wenn im zu restaurienden Audiomaterial nur wenig vom eigentlichen Inhalt in diesem Spektrum vorhanden ist, muss folglich auch weniger Inhalt weggefiltert werden...

    schöner Gruß und Danke,
    Frank
    1. #0 Andrew Levine schrieb am 29.11.2010
      Hallo Frank,

      > ich glaube, dass sich ein Lüfterrauschen
      > schlechter rausfiltern lässt
      > als ein heulendes Kind,
      > weil ein rauschen ein breiteres Frequenzspektrum
      > und eine zufällige Verteilung der Amplituden
      > der Frequenzbänder aufweist.

      Auf jeden Fall.

      Ich denke RX macht das Denoising dadurch sehr gut, daß es relativ effektiv das Geräusch von der tonalen Komponente separiert.

      Viele Grüße,

      Andrew

Weitere Videos