Get the Flash Player to see this player.
Stammtisch

Kein Erich

Jeden Freitag im Podcast der Woche: Die Expertenrunde, diesmal mit Andrew Levine (Öffnet externen Link in neuem FensterBlumlein-Records), Kai Schwirzke, Fachautor, und dem Audio PC Experten Andre Dupke (Öffnet externen Link in neuem Fensterhamburg-audio.de). Und als Ersatzmoderator für den fehlenden Non Eric: Tom. Gut gemacht, Tom!.


Inhalt:

Batterieleistung von Notebook-Akkus

Windows 7

und was interessiert Kai Schwirzke nicht?

 

Download: Leitet Herunterladen der Datei einMusoTalk 277 - Stammtisch - Kein Erich.mp3

 

 

 

12.06.2009 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #9 Norbert schrieb am 16.06.2009
    Tom ist ja ein Spitzentyp und hat das inhaltlich super gemacht, nur auf Dauer wäre mir sein Tonfall zu melancholisch und zu dunkel. Da ist mir NonErics spritzige Art lieber. Da ist quasi irgendwie mehr Sonne drin, auch wenns jetzt etwas strange klingt. Aber ihr wißt sicher was ich meine. Aber nix gegen T.O.M.!!! Der Mann ist Spitzenklasse!
  2. #8 karl schrieb am 15.06.2009
    Das war ma echt ne gute Abwechslung...ein anderer Stil...TOM rockt als Moderator! Grüsse!
  3. #7 beckstom schrieb am 15.06.2009
    Eine ganz ganz angenehme Sendung - Kompliment an TOM!! "Zurückhaltung meets freejazz" ,-) Einfach frei raus kreative, schlaue Fragen im passenden Kontext gestellt, und der Sache ihren Lauf gelassen - das finde ich nachwievor viel besser, als viele Themen "vorzubereiten", die ...sorry... größtenteils NonEric interessieren... und den Rest der Teilnehmer nur "mit etwas Glück"...

    Die Kongress-Idee wäre das interessanteste Musik-Event, dass ich mir vorstellen könnte. Bitte reserviert mir schon zwei Karten ,-)) Die Situation im Handel scheint sich m.E. nach der "geiz ist geil"-Mentalität fortzusetzen: Wer nix zahlen will, hat auch keinen Anspruch auf prof. Präsentation Beratung. Wobei ich hier dem großen "T" eine Ausnahme-Plakette aufkleben muss... Aber das sind Dimensions-Fragen...

    Letztens fragte ich einen Mitarbeiter in einem Shop der Firma Gravis, worin denn der Unterschied zwischen "Logic 8 Express-Version" und der "großen Studio-Version" liegen - er hatte überhaupt keine Ahnung, wovon ich rede... Oh jeee....

    Ich emfand übringens die Audio-Qualität als völlig ausreichend, anfangs sogar vergleichsweise sehr gut - bis dann später auf die schlechte Sype-Leitung, aber selbst das war m.E. völlig in Ordnung. Ich verstehe aber die oft negativen Äußerungen vieler Zuhörer bzgl. der Audioqualität, weil ich (einfach aus dem Bauch heraus) denke, dass es Lösungen gibt, die zwar im Gegensatz zu Skype kostenpflichtig sind, aber eine größere, feste Bandbreite pro Teilnehmer gewährleisten. Es gibt z.B. "Screensharing-Lösungen" im Software-Support-Bereich, die supergut funktionieren, und dabei ja auch extrem viel Bandbreite für die Live-Darstellung eines fremden Desktops benötigen. Mir fällt der Name nicht ein, aber bei Interesse seitens des Stammtisches kann ich es gerne mal heraussuchen.

    Kurz off-topic: Ich gehöre auch zu den ewigen "Nicht-Findern" eines Controllers, mich würde mal interessieren, was NonEric vom Alphatrack (Frontier) sagt, und alternativ vom Focusrite LiquidMix - oder hat vielleicht jemand von den anderen Stammtischlern Erfahrung mit diesen Controllern? Ich wäre super-dankbar, wenn da vielleicht jemand eine Erfahrung hat.

    Liebe Grüße,
    beckstom
    1. #0 Andre schrieb am 15.06.2009
      Hi,
      der Alphatrack ist ja ein reiner Controller, wobei das Liquid Mix auch DSP-Effekte mitbringt, es kann jedoch nicht zur Steuerung andrer PlugIns verwendet werden.
      Schön wäre da auch der CC121 wenn man mit Cubase oder Nuendo unterwegs ist.

      Was hier aber echt schlecht gelöst ist:
      Der EQ Controller greift nur auf den Channel EQ zurück, dieser ist nicht so schlecht, jedoch immer Post Insert.
      Wer also gerne einen EQ mit nachgeschlateter Kompression verwendet ist klar im Nachteil ;-)

      Steinberg: bitte nachbessern :-)
  4. #6 Musolauscher schrieb am 13.06.2009
    Die Situation im Musikhandel ist erschreckend. Neulich bei Musik-Schmidt in Frankfurt wollte ich NI Maschine testen. Dort sind die Verkaufsverpackungen zwar gestapelt, aber ein Rechner zu Testzwecken haben die keinen. Fazit: Man kann vom Kistenschieber zwar das Zeug bekommen, mit Verkauf und sachkundiger Beratung hat das nichts zu tun. Verteilung ist wohl der richtige Begriff. Somit bestelle ich zukünftig online bei der darauf spezialisierten Konkurrenz. Dort erziele ich einen Preisvorteil, spare Anfahrt und Zeit und wenn's nicht gefällt, geht's halt in zwei Wochen zurück.
    1. #0 beckstom schrieb am 15.06.2009
      Danke, Chris!

      Das Teil hatte ich mir in der Keyboard-Version angesehen (z.B. Remote 61)... Das kommt meinen Wünschen schon recht nahe... Nur erkenne ich noch nicht wirklich den Sinn von 8 Fadern ohne Motor - macht das wirklich Spaß?
      Ich würd mir ja gerne die Euphonix MC Control kaufen, aber die 1200 Euronen hab ich für nen Controller leider im Moment nicht übrig ,-) Da würe ich mir fürs Geld liebe ne Digi 003 holen, da hab ich gleich geile Wandler und noch Protools mit drin ,-)

      LG
      beckstom
  5. #5 Efendi schrieb am 13.06.2009
    Ich fand die Sendung auch gut...wie wärs mir wechselnder Moderation? Abwechslung ist doch etwas erfrischendes...

    Zum Kongress -wiso kein Musotalk-Kongress, trifft doch den Ansatz des Podcasts und die Zuhörer wären auch die besten Kunden.

    Also ab in die Puschen und Kongress basteln!

    best

    Efendi
  6. #4 Matte schrieb am 13.06.2009
    Gut gemacht, Tom! Ohne Non-Eric nahetreten zu wollen, mitunter ist es angenehmer, wenn man sich ein bischen zurücknimmt und dadurch den Gästen mehr Platz bietet. Deine Sendungen sind aber auch o.k., Non-Eric! :-)
  7. #3 Chris schrieb am 13.06.2009
    Der T.O.M hat genug Connections in der Branche, also soll er doch so etwas ins leben rufen.

    Steinberg,Propellerheads,Line 6 usw... wären da sicher dabei :-) !!!

    Des weiteren wäre ich dafür das Tom wärend der Sommerferien den Stammtisch weiter macht, da ich den Muso Talk diesmal sehr angenehm empfand, auch wenn die Themen Auswahl mich jetzt nicht wirklich interessiert hat.

    Die Tonqualität ist weiterhin sehr schlecht !

    Könnt ihr euch nicht treffen und das Ding ordentlich aufnehmen :-) man kann z.B ne ISDN Telefonkonferenz recorden !!! In Record !!! :-)

    so, als kleine Entschädigung gehe ich heute in das Münchner Olympia Stadion und höre mir meine Helden, Depeche Mode an, hoffe das der an Blasenkrebs erkrankte David Gahan trotzdem ne gute Show abliefern wird....! Alles Gute David !
  8. #2 sebergsoul schrieb am 12.06.2009
    HAllo komisch dass hier noch niemand bemüssigt war einen Komentar abzugeben. Die Idee von T.O.M. so ne Art Kongress der das Know How vor den Kommerz stellt finde ich geradezu revoinnovativ.. Das wär nämlich dass was der mucker wirklich will..
  9. #1 Benni schrieb am 12.06.2009
    Schöner Stammtisch. Die idee mit dem "Kongress" finde ich gut. Das letzte mal als ich sowas mitgemacht habe war irgendwann Mitte/Ende der 90er. Das war ein Usertreffen der damaligen VST User Mailingliste im Siemens Nixdorf Museum in Paderborn - geniale Location für sowas, aber leider etwas in der Pampa. War toll und mit (damals) hochkarätigen Dozenten, die Autoren bei Keys und Keyboards waren. Leider war das eine einmalige Angelegenheit, weil die ganze Sache wohl finanziell nicht selbsttragend war. Habe leider vergessen wer das organisiert hatte. War ein netter Kerl :-)

Weitere Videos