Nichts zu sehen? Dann bitte den Ad-Blocker ausschalten.
Gitarre und Bass, Simulationen, Angecheckt!, Kategorie-Feature
Sendung vom 18.06.2012

JamUp Postive Grid iOS Software für Gitarristen

JamUp von Postive Grid ist ein iOS Software fürs iPhone und iPad.

Für "Angezerrt" hat Tom Wendt das Ding mal richtig unter die Lupe genommen.

Wie der Name erkennen läßt, ist JamUP ein Tool zum "jammen" für Gitarristen.

Damit das auch Spass macht sind bereits 50+ Amp Models und weitere Effekte integriert. Aber Vorsicht, einges muß man dann als inApp Kauf nachrüsten.

Als Playback fürs Jammen kann man jeden Song aus der iTunes Library starten.

Der iTunes Jam Player erlaubt aber nur das Tempo oder den Pitch in sehr groben Stufen zu verändern.

Aber JamUP hat auch einen Looper an Bord, den sogenannte Phrase Sampler.

Die JamUp Software unterstützt eine Vielzahl an Input-Devices inklusive dem Alesis IO Dock.

Soundbeispiele: > 1, >2, und > 3

Tom Wendt > tom.wendt.de ist Songwriter und Gitarrist und macht PR u.a. für Celemony,  Propellerheads und Kemper Digital.

Download > HD (~547MB) > medium (~194MB) >  small iPhone, iPad (~ 164MB)

zum Abspielen > VLC oder > Quicktime Player kostenlos herunterladen.

Einen Kommentar abgeben

Kommentare zur Sendung werden umgehend von uns geprüft und freigegeben. Wir freuen uns über zusätzliche Informationen und Diskussionen zum Thema. Auch kritische Kommentare werden in der Regel unzensiert veröffentlicht, solange diese sachlich geschrieben wurden.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Kommentare

Seite 1 von 2     12      >>

#8 Waltzaway schrieb am 21.06.2012 00:53 answer
Toller Bericht von Tom...

ich denke zum Üben reicht es aus, vielleicht in der U-Bahn oder so um schnell nochmal den Lick fürs Studio durchzugehen...

Aber toller Bericht von Tom
#7 Andreas schrieb am 20.06.2012 14:40 answer
@Andy:

Das ganze iPad Zeug ist nicht mehr als eine Spielerei. Das hier ist keine Ausnahme.
#6 Mat ze schrieb am 19.06.2012 00:28 answer
danke für den Test, klingt aber irgendwie flach der Amp. Außerdem ist der Sound im Video 180 grad in Phase und wenn man auf Mono schaltet, ist der Sound fast weg.
#5 Dr No schrieb am 18.06.2012 20:19 answer
Non Eric, danke für den tollen Tipp.
Hast du da selbst eigentlich mal reingehört?

Hinter Link 1 und 2 verbirgt sich zweimal das gleiche File "clean to crunch.mp3" und sowohl dieses als auch Nummer 3 "playback.mp3" sind naaaaaaaa? Jawohl, OUT OF PHASE.

Dass so eine grobe Ungereimtheit offenbar niemand der "Audiofachleute" im Musotalk-Team bemerkt... aua, aua.
#4 Andy schrieb am 18.06.2012 15:41 answer
danke tom für die bemühungen!!!
also um es auf den punkt zu bringen, du spielst besser als das JamUP klingt!

wirklich nette spielerei aber mehr auch nicht.
jedenfalls kann es für guitar rig, amplitube und co keine wirkliche konkurrenz werden.
zum “jammen“ sicherlich ganz nett aber für eine ernsthafte produktion in studioumgebung kann ich mir das teil beim besten willen nicht vorstellen.
ungeachtet dessen finde ich das um die app’s derzeit ein riesen hype veranstaltet wird und mal ehrlich, für 20$ kann man halt nicht wirklich ernsthafte tools erwarten.
wirklich ernsthaft produzieren wird mit diesen tools wohl niemand, zumindest nicht wenn es um offizielle veröffentlichungen geht, doch als spielzeug würde es von mir eine 3+ bekommen.
#3 noneric schrieb am 18.06.2012 15:32 answer
einfach die Soundfiles runterladen:)
#2 Dr No schrieb am 18.06.2012 12:28 answer
Der Videoton ist gelegentlich out of phase (z.B. von 9:30 bis 12:50 min).
So kann man wohl eher weniger beurteilen wie´s klingt...