Nichts zu sehen? Dann bitte den Ad-Blocker ausschalten.
Software, Plug-ins, Kategorie-Feature, Angecheckt!
Sendung vom 08.10.2012

iZotope Alloy 2 Channel Strip Plugin für Mac und PC

Non Eric

Non Eric arbeitete bei Steinberg mit an Cubase 1.0 ST, war mit SNAP im Studio und ist Gründer des Trance Labels Lunatec.

iZotope hat einen Ruf zu verlieren, die Mastering Suite Ozone gilt als hochwertig und soundtechnisch auf hohem Niveau. Wie gut aber ist der Alloy 2 Channel Strip?

Unsere persönliche Bewertung: 4 von 5 möglichen Punkten.

Der Alloy 2 ist mehr als ein klassischer Channel Strip. Mit im Paket sind ein Exciter und Transient Shaper. Viele der Bearbeitungstools kennen wir sehr ähnlich auch schon aus Ozone.

Die Bedienung ist gewöhnungsbedürftig. Es braucht etwas Einarbeitungszeit um sich zurecht zu finden.

Die Soundqualität aller Effekte ist auf hohem Niveau.

Alloy 2 bietet nicht nur hochwertige Bearbeitungsmöglichkeiten, sondern auch einige kleine "Killerfeatures", wie zum Beispiel das zusätzliche EQ Band im Equalizer.

Das Preis/Leistungsverhältniss ist gut. Allerdings würde ich Einsteigern erst einmal raten die Bordwerkzeuge kennenzulernen und erst später auf Alloy2 "up-zu-graden". Finger weg von den Presets.

Andre Dupke > Hamburg-Audio ist Musikproduzent und baut Audio PCs.

> iZotope Alloy 2

Download > HD (~460MB) > medium (~ 480MB) > small iPhone, iPad (~ 420MB)

zum Abspielen > VLC oder > Quicktime Player kostenlos herunterladen.

Einen Kommentar abgeben

Kommentare zur Sendung werden umgehend von uns geprüft und freigegeben. Wir freuen uns über zusätzliche Informationen und Diskussionen zum Thema. Auch kritische Kommentare werden in der Regel unzensiert veröffentlicht, solange diese sachlich geschrieben wurden.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Kommentare

Seite 1 von 2     12      >>

#14 Andre schrieb am 15.10.2012 14:07 answer
@DerSchoene

Der Kopierschutz wird mittels ILok ODER Aktivierungscode geregelt,
das kann man sich immerhin aussuchen..
Ich habe alles auf einem ILok und solange der heil bleibt und nicht verloren geht ist alles super ;-)
#13 DerSchoene schrieb am 13.10.2012 16:13 answer
Apropos Key. Wie sieht den hier der Kopierschutz aus?

Bei dem Überangebot an Plugins da draußen fließt die Art des Kopierschutztes mittlerweile bestimmt zu 50% in meine Kaufentscheidung ein.
#12 Kahlbert schrieb am 12.10.2012 06:50 answer
@Dieter: Fakt ist, dass Du nicht von jedem existierenden Plug-in wissen kannst, wie es mit dem Eingangssignal umgeht, daher ist der einzige Unsinn hier Deine pauschale Aussage, dass da grundsätzlich nichts übersteuern oder zerren kann.

Die einzige Methode, um immer auf der sicheren Seite zu sein, ist (auch heute noch) auf ein ordentliches Gain Staging zu achten. Dass man Anfänger so verunsichert und einen schlechten Arbeitsstil provoziert - und das auch noch völlig grund- und sinnlos, weil es ja überhaupt keinen Vorteil bringt, Pegel bis zum Anschlag hochzuziehen - ist ein absolutes Unding!
#11 Tom schrieb am 11.10.2012 00:50 answer
Hallo zusammen. Super Video über das Alloy 2

Wer das Alloy 2 sehr billig möchte muss auf diese Seite. Habe selbst schon da gekauft , alles ohne Probleme

http://jrrshop.com/catalog/index.php?manufacturers_id=523 136,50 USD für das Alloy 2 klingt sehr

Wenn man angemeldet ist unter kvraudio.com bekommt man nochmals 10% auf den Preis

;)
#10 Dieter schrieb am 10.10.2012 13:42 answer
Daß Plugins bei unterschiedlichen Pegeln verschieden arbeiten ist klar. Hier wurde behauptet, daß ein Plugin am Eingang übersteuerte, weil es einen zu hohen Pelgel bekam und das ist Unsinn.
#9 pow schrieb am 10.10.2012 11:59 answer
Warum gibt es bei Musotalk nie nen Woll-Bild Button bei dem Youtube Player. Kann das jemand mal einschalten oder einrichten?
#8 Andre schrieb am 10.10.2012 10:52 answer
Hi Dieter,
dann sag mir doch bitte mal wie z.B. sinnvolle Kompressoreinstellungen mit Pegelwerten von über Null durchgeführt werden können/sollen?
Kein Dynamik-Tool kann sinnvoll mit positiven threshold Werten umgehen,
die Qualität vieler PlugIns ist daher auch bei 32 Bit Float dirket vom Pegel abhängig.
Daher ist dein Tipp absolut falsch.
Den Master Fader IMMER auf 0 lassen und dann alle Busse uns Kanäle so einpegeln dass es NICHT zerrt bzw über 0 dB geht.
Ansonsten kannst du getrost auf jedes Pegel-Metering, Dynamikbearbeitun oder die Verwednung von non Float PlugIns (zb powercore) in der Kette verzichten ;-)
Genau das ist übrigends DER Anfängerfehler bei analogen Pulten gewesen..
Den Master voll übersteuern und den Master Fader dann runten bis es wieder gut "aussieht" ;-)