Appgecheckt

iPad Stative von König & Meyer - Test

Meine persönliche Wertung: 3-5 von 5 möglichen Punkten.

Die iPad Stative von König & Meyer fallen mal wieder mit hervoragender Verarbeitung und robusten Standvermögen auf.

Aber reicht das in allen Fällen wirklich fürs Musik machen auf der Bühne aus?

Insgesamt ist es nicht ganz trivial eine gute Befestung des iPad zu erreichen.

Das liegt aber hauptsächlich an der Art der Bedienung. Man schubst das Pad ja immer dabei an. Besonders der Home Button will kräftig gedrückt werden.

Hinzu kommt das man das iPad horizontal oder vertikal benutzen kann. Hier hätte König & Meyer für ein bessere Verriegelung sorgen müßen.

Die am Mikrofonständer zu befestigenden Modelle sind natürlich abhängig von einem guten Stativ.

Ich würde für den Live-Einsatz das iPad mit der Wandhalterung auf einen feste Unterlage schrauben.

Download > HD (~460MB) > medium (~ 480MB) > small iPhone, iPad (~ 420MB)

zum Abspielen > VLC oder > Quicktime Player kostenlos herunterladen.

25.06.2012 - Hardware

Dein Kommentar

  1. #8 Elias schrieb am 27.06.2012
    Ich benutze das iPad für Leadsheets auf der Bühne, auch mit einem K&H-Halter und ich bin sehr zufrieden damit.
  2. #7 Eric schrieb am 26.06.2012
    Also ich glaube, einem Musiker, der auf der Bühne mit dem Ichpad spielt, schauen nur wenige Leute gerne zu. Und was kann das Ipad in Sachen Recording und Songwriting, was ein normaler Laptop nicht kann? Bringt es mich und meine Musik auf irgendeine Art und Weise weiter? Eigentlich soll ja Musotalk dazu dasein "more music zu maken".
    Gruß
    Eric
  3. #6 peter schrieb am 26.06.2012
    Lieber NonEric,
    Ihr solltet solchen Spielereien, ohne einen wirklich ernsten musikalischen Hintergrund, nicht so viel eurer kostbaren Sendezeit opfern, denn der iPad “MUSIKERMARKT“ deren app’s und somit auch die getesteten Halterungen werden zu recht absolut überbewertet…. .
    Wenn man nämlich (als Musiker) etwas genauer hinschaut, so stellt man voller Ernüchterung fest, dass all die schönen Werbeversprechen sich in rauch auflösen.
    Wirklich sinnvoll lässt sich mit diesen Geräten weder auf der Bühne noch im studio arbeiten.

    lieber Equipment vorstellen und testen die der ambitionierter Musiker wirklich braucht.
    Ansonsten weiter so…
    Gruß Peter
  4. #5 Anjunabeats schrieb am 26.06.2012
    Hmm... gibt es denn soviele welche überhaupt ein iPad auf der Bühne einsetzen? Wenn dann sind es meistens doch eher keine Musiker sondern DJs (zumindest habe ich es bis jetzt nur bei solchen Leuten gesehen).
    Ich denke für Musiker gibt es doch schon noch paar interessantere Dinge als eine Halterung für das iPad :)

    Macht doch lieber Sachen die was mit Musik zu tun haben. Z.B. der gerade für einen Tag für umsonst von Arturia freigebene Minimoog. Was sind die Unterschiede, wie kann man die Limitierungen umgehen. Wie schraubt man einen typischen Bass Sound mit dem Teil.
    Der neue Buss Compressor von PSP. Wie ist er zum the Glue, kann man ihn als SSL G-Bus Clone bezeichnen?
    Bitwig nun in der Beta, kann man von den neueren Videos irgendwas neues erkennen.

    Für die Spekulations-Ecke: kann das neue Microsoft Surface Tablet mit dem Core i5 für Musiker eine Änderung bedeuten? Immerhin ist das Teil mehr ein PC bzw. Ultrabook und es laufen alle Windows Anwendungen also auch jede DAW. Könnte das Studio der Zukunft vielleicht aus einem Tablet PC ala Surface, mit Dockingstation und grossem über HDMI angeschlossenen Monitor bedeuten?
  5. #4 Ralf schrieb am 25.06.2012
    Vielen Dank Non Eric!
    Sicherlich nicht für jeden interesant - mir hat es aber weitergeholfen.
    Wenn Du es jedem gerecht machen willst, musst Du vermutlich 10 Videos pro Tag anbieten. Aber ganz ehrlich - ich möchte nicht jeden Tag 10 Videos sehen! Habe mich für die Version zur Montage auf dem Gewinde des Ständers entschieden. Wenn es jetzt noch so ein Teil für meinen Jaspers Keyboardständer gäbe, wäre ich total begeistert. Vielen Dank für Deine/Eure Arbeit! Make more music and see Musotalk!
    Gruß aus Bonn
    Ralf
  6. #3 andy schrieb am 25.06.2012
    wers braucht… .
    im großen und ganzen sind das eher 9 min. kostbare zeitverschwendung gewesen.
    ihr solltet euch lieber dem ernsten hema “musikmachen“ widmen.
    es gibt sooooo viele leistungsfähige software plugins über die es wirklich wert ist zu sprechen und diese hier vorzustellen
    doch die ganzen ipad geschichten nehmen hier in letzter zeit enorm viel raum ein.
    tatsächlich aber macht kaum jemand sinnvoll musik damit.
    GUTE BESSERUNG!
  7. #2 noneric schrieb am 25.06.2012
    Hi,
    ich hatte hier nur Stative für das iPad2, das iPad 3 passt, das iPad 1 nicht mehr...
  8. #1 Stephan Merkt schrieb am 25.06.2012
    Hallo Non Eric
    Passt das iPad 3 in die Halterung fürs iPad 1 ?

Weitere Videos