Stammtisch

iOS 7 ist da & die Top News der Woche

http://www.musicradar.com/news/tech/ios-7-audio-problems-musicians-advised-not-to-upgrade-yet-584613

> Achtung noch nicht upgraden, iOS 7 Audioprobleme. Gerade ist noch ein Audiobus Update reingekommen, das eventuell mein Problem unter iOS 7 damit behebt.

> und dann noch eine "abgespeckte" MPC. Ich bin gespannt wie Note Repeat damit funktioniert.

> Waldorf Pulse 2 und Zarenbourgh jetzt lieferbar.

> Das Riesen-iPad fürs Studio: Raven in Action

> Aus Cakewalk wird Tascam Software.

> Presonus kauft Notendruck Software Entwickler auf.

Du bist Mitglied im Musiker-Board Forum? > hier geht es zum Thread

> Hier der Link zum Jittertest der Drummachines.

Thomas Wendt > Tomwendt.de ist Singersongwriter und PR Manager in der Mi Industrie.

Tom Ammermann > Spatial Audio Designer macht in 3 D Sound und betreibt das Luna Studio in Hamburg.

Stefan Bahr > Mhlabs.de ist in Deutschland u.a. für die Produkte von Metric Halo zuständig.

Download: > medium >small > audio only

26.09.2013 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #20 Bray N. Ino schrieb am 08.10.2013
    Wo ist denn Andre Dupke??
  2. #19 thorsten schrieb am 06.10.2013
    Hier eine App zum Steuern von Behringer DDX3216, Roland und Co
    http://www.stereokrauts.com/casa/
    über Touch OSC und MidiHostrechner das perfekte tool.
  3. #18 Non_Eric schrieb am 30.09.2013
    Hi Piet,
    der Link ist jetzt auch in den Shownotes:
    http://www.innerclocksystems.com/New%20ICS%20Litmus.html
  4. #17 Piet schrieb am 30.09.2013
    Hi, mich würde die website mit den jitter tests der drum-machines, den non eric angesprochen hatte interessieren! Finde ich leider nicht in den show notes
  5. #16 Randy schrieb am 30.09.2013
    Moin,

    gibt es eig ür android eine art ministudio?
    So als Akustsches Notizbuch mit eine paar spuren und am besten ein minisynth samt minimalem Drumcomputer...

    wäre cool - ich wrde sogar dafür bezahlen!

    LGR
  6. #15 Helmut Fischer schrieb am 30.09.2013
    Downgrade to iOS 6:
    http://www.gizmodo.com.au/2013/09/how-to-go-back-to-ios-6-if-you-can-at-all/
  7. #14 Helmut Fischer schrieb am 30.09.2013
    Könnte Tom Ammermann endlich was gegen sein helles Fenster hinter ihm unternehmen?
    Bitte!
  8. #13 Frank Arnold schrieb am 29.09.2013
    iOS ist ja ganz interessant allerdings wäre es auch nicht schlecht wenn sich bei Android mal bisschen was in dem Bereich tun würde.
    Zumal die aktuellen Tablets wie Nexus 10 sogar eine höhere Auflösung als die Retinas von Apple haben. Ich denke wenn das in der Richtung weitergeht, wird Apple wieder ein Nischenprodukt. Zumal ich gerade gelesen habe das die Marktführerschaft sowieso schon Apple an Android abgeben musste (im zweiten Quartal 2013 verkauften sich Android-Tablets mit 30,5 Mio Geräten zu 14,6 Mio. iPads bei Apple laut Marktforschungsinstitut ABI Research).

    Es gibt übrigens eine interessante App in Zusammenarbeit mit Boris Blank ("Yello") Yellofier. Aktuell auf iPad, Ende des Jahres auch auf Android.

    Ja, der Steven Slate macht ja aktuell wieder recht viel Werbung für sein Touchscreen "Raven". Allerdings auch wenn ich die Videos sehe habe ich meine Zweifel ob das sich groß verkauft. Da mit dem ganzen Arm rum rudern und wie auch in den Videos zu sehen, reagieren die virtuellen Fader schon ein wenig wie Gummi. Nee, nee.. Touchscreen hat sicherlich seine Berechtigung besonders auf kleinen Geräten wo die Wege nicht sehr groß sind. Aber bei solchen großen Screen bin ich da ziemlich skeptisch.

  9. #12 stefan schrieb am 29.09.2013
    @Andreas
    <>

    und was ist dann wenn die aufwändig editierten Änderung 8 Takte später im "eiern" der DAW verschwinden?

    Schonmal überlegt, warum es oftmals in einer DAW Stunden dauert, und in einer anderen nicht - etwas zum grooven zu bekommen...

    Ich denke wir sollten das einmal dedizierter in einem Talk bearbeiten...
  10. #11 Brain schrieb am 28.09.2013
    Schade eigentlich, dass in unserem Land, in dem die elektronische Musik quasi erschaffen und kultiviert wurde, Leute auf Plugins und deren immer gleichen Sound setzen.
    Für diejenigen, die gerne "an sonner Kiste schrauben" und Gitarre, Bass und Schlagzeug eher dem konserativen Lager zuzählen, hier ne sehr gute Kraftwerk Doku. Diese wird am 18 Oktober um 3:20 wiederholt.

    http://www.arte.tv/guide/de/048927-000/kraftwerk-pop-art
  11. #10 Ruhri schrieb am 28.09.2013
    Natürlich kann man iPads und pods und auch phone auf iOS 6 "downgraden". Wenn man vorher schön seine Backups über itunes gemacht hat, ist es händisch möglich!
  12. #9 MusoUser schrieb am 27.09.2013
    MusoTalk sollte sich in IosTalk umbenennen
  13. #8 jaja schrieb am 27.09.2013
    noch mehr Blödsinn: seid wann gibt's den software die für touch pc geschrieben wurde - das fl ding sonst nix
    windows und touch ist wirklich lachhaft
  14. #7 max schrieb am 27.09.2013
    pff, blödsinn das ipad1 kam erst 2010 auf den markt
    da lebt wohl jemand in der Zukunft?!?
  15. #6 Dirk schrieb am 27.09.2013
    Ich kann auch bestätigen, dass ich seid dem Update bei IOS 7 öfter Probleme mit dem Wlan habe. Zwar nicht permanent, aber es passiert öfters, dass das iPad offline geht.
  16. #5 Tja schrieb am 27.09.2013
    Also beim PC hat man alles was man für das Musik machen braucht. Beim iPad immer noch nicht. Warum sollte das iPad die Zukunft sein? Immerhin gibt es das Teil schon 6 Jahre.
  17. #4 Andreas schrieb am 27.09.2013
    hi,

    ich stimme dem Mathias da zu. gerade ungenauigkeiten machen doch den groove aus, ich sitze manchmal stundenlang an drumsets um sie mehr oder weniger schief zu programmieren. ok, das ist auch sehr genre abhängig(:! ich bin selber besitzer einer mpc renaissance, ok 1.0, 1.1 und 1.2 waren sagen wir mal jungfreulich. doch seit 1.3 und 1.4 finde ich das ding klasse und ich kann auch keine großartige latenz feststellen. ich muss gestehen, ich habe keinen direkten vergleich zu einer richtigen hardware mpc. 1.5 steht kurz vor dem release, wäre doch mal einen test wert, oder?!(:

    gruß
  18. #3 Mathias schrieb am 27.09.2013
    Welcher Schlagzeuger spielt denn bitte sample-genau? Jeder Schlagzeuger, so gut er auch sei, spielt mit gewissen Ungenauigkeiten. Nur darum grooved er. In diversen Software-Instrumenten wird das über den Humanize-Parameter gesteuert.
  19. #2 R.K. schrieb am 26.09.2013
    @Michael
    Ganz meine Meinung!! Gut, daran hier noch einmal erinnert zu werden! Das war auch für mich die Nachricht der Woche, um nicht zu sagen "des Monats"!! ;-)
  20. #1 Michael schrieb am 26.09.2013
    Top News der Woche?
    Die beste DAW wird noch besser...
    Ableton Live 9.1 Bringing Dual-Monitor Support!!!

Weitere Videos