Stammtisch

iM 1 iPad App & die News der Woche

Der Talk rund ums Thema Recording. Jede 2. Woche lade ich mir Gäste ein und wir quatschen über alles was mit der Musikproduktion zu tuen hat.

Thomas Wendt > skating dog macht Kommunikation für die Musikbranche und ist Singer/Songwriter. Sein Tipp der Woche: > Izotope Alloy

Stefan Bahr > mhlabs.de macht Vertrieb für Metric Halo und entwickelt den Q-Faktor. Sein Tipp: > Klanghelm

“Moogulator” > Synmag.de ist Gründer und Chefredakteur des Synthesizermagazins und der Macher hinter >sequencer.de. Sein Tipp ua. > Roland System 1M

> HOFA college Gratis Workshopweek

> Hofa Hausbesuch

> König & Meyer Smartphone-Halter

> Die App die keiner gebraucht hat:Korg M1 fürs iPad

Download > medium > small > audio only

 

 

 

28.05.2015 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #9 Macilias schrieb am 03.06.2015
    Was saturation angeht, habe ich die Erfahrung gemacht dass die Combo aus Bandmaschinen Simulation (zB Ampex) und vor allem Vertigo VSM-3 (gubts für UAD und bei Plugin Aliance) eine Traumhafte Kombination darstellt. Auch nicht zu verachten ist der pusher von kusch!
  2. #8 Jörg schrieb am 29.05.2015
    Hallo, eine Sendung über die neuen Roland Module wäre Super!
  3. #7 Mogi schrieb am 29.05.2015
    Hallo,

    nur kurz war es zu sehen und viele wissen es vielleicht nicht:
    Den M1 (und andere Synths von Korg aus der Zeit) gbt es schon seit längerem als VST-Instrumente in der sog. LegacyCollectin von Korg für relativ schmales Geld.
    Ein must-have für Leute, die den M1 geschätzt haben!

    Gruß,
    M.
  4. #6 Mike schrieb am 29.05.2015
    Arrrrrhghhhhhh :) Ich hatte mir vor langer Zeit im zarten Alter von 13 begonnen mir ein riesiges Formant System zu bauen .... 4 Jahre wuchs das an mit 6 Oszis 3 Filtern 24 und 12db, 2 VCAs und allem ADSR und LFO Zeugs etc. Ein Hälfte habe ich dann viel später gegen etwas Sinnloses eingetauscht und das dann halbierte System irgendwann mal weggeworfen auf den Sperrmüll :(

    Ich glaube immer mehr, das war ein Fehler! :)
  5. #5 Trackcheck schrieb am 28.05.2015
    Bitte keine neuen Apps und Plugins: Testet endlich mal wieder neue Synth Hardware, es gibt so tolle neue ...!
  6. #4 André (aus Basel) schrieb am 28.05.2015
    Korg iM1 :

    Digital-Sounds ist das neue Analoge :-)
    Das Analoge hatten wir doch auch schon längst hinter uns und ist gerade wieder in.

    Das Ding dreht sich im Kreis. Kommt alles irgendwann wieder.

    Weshalb sollte in ner Weile nicht wieder Digital-Sounds in der Musik gefragt sein ?

    Jedoch müsste konsequenterweise nun auch noch die iWaverstation kommen und da könnte man mit einem guten GUI dieses Gerät endlich auch das Potential abrufen auf dem iPad und da könnte das iPad eine Offenbarung werden. Wie das auch beim iProphet gut gelungen ist.
  7. #3 Basstronaut schrieb am 28.05.2015
    Den Klanghelm hab ich auch vor ca. 1 Jahr entdeckt, und bin ein riesen Fan von dem Plugin !
    Kann man für Drums, Vox, Gitten oder in der Gruppe eigentlich für fast alles einsetzen.
    Ich hab den auch in fast jedem Mix mehrfach im Setup.
  8. #2 Slashgad (GAD-music) schrieb am 28.05.2015
    zum Arranger-Track:
    Also ich hab das gerade erst entdeckt in CUBASE. Für mich eine super Sache! Natürlich kommt irgendwann der Punkt, wo ich mein Arrangement dann in ein wirkliches Projekt umrechnen lasse, in dem jeder Teil dann tatsächlich ausnotiert wird (und damit dann individuell veränderbar ist).

    Auftakte sind dabei eigentlich kein Problem. Habe auch die kompletten Möglichkeiten im Arranger-Track bisher nicht so genau gekannt...
    Ich kann nur sagen, es lohnt sich, sich mal genauer damit zu beschäftigen! Man kann auch verschiedene Songformen ausprobieren, was einem formal flexibler macht beim arrangieren.

    Zum IVGI-Plugin: Das ist cool und kostenlos. Aber mal sollte sich vielleicht auch mal den großen Bruder davon anschauen (und gegebenenfalls den austronomischen Preis von 22 € investieren...):
    den SDRR (mit 4 Distortion-Modi):
    http://klanghelm.com/SDRR.php
  9. #1 Superwaldi schrieb am 28.05.2015
    Da es angesprochen wurde: Für mich ist das Roland Capture Duo EX ein geniales mobiles Audio-Interface, welches ich mit diversen Apps benutze.

    Neben Audioein- und -ausgängen kommt es mit Midi-buchsen daher. Es wird wahlweise per Batterien oder Netzteil mit Strom versorgt.

Weitere Videos