Get the Flash Player to see this player.
Stammtisch

Ich hoer etwas was Du nicht hoerst

Sonderstammtisch zur "Battle of the Beat Machines". Wir sprechen über die  Ergebnisse unserer Blindhörtests. Wer hat da wirklich einen Unterschied hören können? Gibt es einen Grund eine "alte" Drum Machine zu kaufen oder sind die DAWs heute unschlagbar? Es diskutieren im Garten von Compusound Berlin und via Skype: Holger Schnabel, Andre Bura, Zacharias Böhm, Kai Schwirzke und Non Eric.
Die Auflösung des Blindtests veröffentlichen wir nächste Woche.

 

Downloads :

  Audiofiles :  Öffnet externen Link in neuem FensterStammtisch als mp3

06.06.2008 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #7 Bastian schrieb am 06.07.2014
    wo kann ich eigentlich di Auflösung erfahren? Kann es nicht finden.
  2. #6 moondust schrieb am 16.06.2008
    zur clock noch was . habe mal getestet. was auf dem rechner am stabilsten läuft. und musste z.B feststellen, das live 4, weniger schankungen hat. als live 5. protools 6.9 noch stabiler war als die sachen von ableton. und am besten ging ein kleines midiclock programm das nur ne clock geben konnte und sonst nichts.
    somit je mehr das programm (ich beziehe das jetzt auf ableton live) desdo mehr schwankungen gibts in der clock
    gruss moondust
  3. #5 acerbic schrieb am 10.06.2008
    Um die frage von timing... viellecht kann non Erik ein special uber Timing ins gesamt diskutieren. Jemand in diesem Podcast hat etwas sehr wichtig gesagt, das es gibt viele mogliche Timing sachen zbs. midi clock, DAW zu MIdi clock, Midiclock zu DIN, midi zu cv triggers, usw...

    Ich glaube es wichtig ist, eine Diskussion uber wie Producers handeln diese verschiedene clocks und was sie tun wenn es fehler mit timing gibt. Ich hab viele alten Maschinen im Studio und weiss das timing kann problematisch sein, beonders mit DIN und midi zu cv/triggers. Was ist das beste weg zu integrate und verbessern die timing \"slop\" Mancmal, sample ich viele dinge wenn die slop zu viel ist. Aber wenn die Maschinen laufen und man hoert das in recording, liebe ich das besser als alle dinge gesampelt. weisst du was ich meine.
  4. #4 Chris schrieb am 06.06.2008
    Glücklicherweise kann man ab Version 7.3 von Pro Tools bei den Quantisierungseinstellungen die Algorithmen der alten MPC,EMU Maschinen wählen, der DAW ist super Tight und wird in den USA von allen wichtigen Hip Hopper benutzt,
    Timberland,Kayne West zeichnen ihre Beats aus der MPC 4000 übrigens in Pro Tools auf, das würde ja keinen Sinn machen, sollte der DAW dann wieder alles kaputt machen, oder ?

  5. #3 Mike schrieb am 06.06.2008
    Ich denke, dass Schwankungen im Beat von den meisten Menschen erst ab 4-6 ms wahrgenommen werden. Holger scheint da eine Ausnahme zu sein :-)
    Ich habe die letzten 10 Jahre mit allen DAW\'s gearbeitet und finde, dass Logic das beste Timing aufweist, danach Cubase und Ableton. ProTools scheint das schlechteste MIDI-Timing zu haben. Ob das der Konsument am Ende hört ist eine ganz andere Geschichte!
  6. #2 dulac schrieb am 06.06.2008
    tatsächlich
    ich habe gemerkt wenn ich bass dazuspiele merkt man ganz leichte unterschiede, aber bei mir fallen die nicht ins gewicht
  7. #1 Chris schrieb am 06.06.2008
    Das groovt ! Listen to the Remixes !

    http://www.myspace.com/yazooofficial

    chris

Weitere Videos