Get the Flash Player to see this player.
Special

Highspeed Promotion für Musiker, Bands und Labels

  • Teil 1
  • Teil 2
  • Teil 3

Download: Teil 1, Teil 2, Teil 3 (Quicktime, m4v)

Highspeed verlost unter allen, die sich mit Promocode “musotalk” kostenlos registrieren, 3 Monate lang, monatlich eine kostenlose Promo-Kampagne.

>hier anmelden

Der Track ist gemastert, die CD gebrannt und das Video gedreht, aber was nun? Ohne Promo geht garnix. Aber wer kann sich schon eine konventionelle Promomaschinerie leisten?

Highspeed Promotion bietet professionelle Print, Radio,TV und Internet-Promo zu günstigen Preisen an. Allerdings muß man seine Daten, selber hochladen und verwalten.

Wer bei der Bio oder den Teaser-Texten nicht weiterkommt, kann die Profis von Highspeed natürlich dazu auch in Anspruch nehmen. Auch Kontakte zu Fotographen und Video-Teams kann hergestellt werden.

Man kann sich bei Highspeed Promotion kostenlos registrieren und alle Daten hochladen, bezahlen muß man erst sobald die Kampagne gestartet wird.

Achtung eine laufende Kampagne läßt sich nicht mehr bearbeiten. Falsch beschriftete mp3 files oder Tippfehler können dann nicht mehr korrigiert werden.

Der Status der Kampagne kann jederzeit im eigenen Account abgefragt werden.

 

26.09.2011 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #12 Mick schrieb am 16.01.2012
    Teil 3 ist im Download leider nur 11 Sekunden lang!
  2. #11 Julia schrieb am 05.10.2011
    Echt stylische Website, geht einfach & schnell , hab das schon ausprobiert und hab mich echt gut aufgehoben gefühlt!
    Ehrliche und supernette Menschen, die einem auch mal weiterhelfen, wenn man selbst gerad ein wenig auf dem Schlauch steht.

    Vielen Dank, liebe Maren!!!
    Weiter so!
  3. #10 Promolobohomo schrieb am 01.10.2011
    Ich finde Highspeed Promotion und deren Webseite im speziellen auch nicht transparent, überzeugend und vertrauenserweckend. Allerdings sind dies Dinge, die man ändern kann.
  4. #9 Greg B. schrieb am 29.09.2011
    Eine "Wer wir sind" - Sektion, die aussieht wie eine Fotostrecke aus "Sex and the City"? Wo sind Referenzen, Biographien, Verweise auf bisherige Erfahrungen und vermittelte Bands?

    Das wirkt schon extrem unprofessionell...
  5. #8 Manfred schrieb am 28.09.2011
    Prima Promotion für "zicK zaCK ziGGY!" Non Eric

  6. #7 Maren schrieb am 27.09.2011
    Hallo ihr Lieben,
    vielen Dank erstmal an die Vielen, die sich bereits registriert haben.

    Erstmal noch was zur Verlosung: Wer bereits jetzt eine Promotion startet und bezahlt und später bei der Verlosung gewinnt, bekommt natürlich das Geld für die gewonnene Promotion zurück.

    Dann will ich noch mal auf eure Anmerkungen hier eingehen, obwohl eigentlich alles auch im Interview besprochen wurde.
    Wir machen schon etliche Jahre Promotion für Künstler. Wir haben immer Anfragen von Künstlern gehabt, deren Musik es eigentlich Wert wäre, bekannt gemacht zu werden, die aber nicht das nötige Budget zur Verfügung hatten. Aus dieser Überlegung ist Highspeed-Promotion entstanden. Dass dabei für 250 Euro keine 3monatige Exklusivbetreuung bei herauskommt, sollte wohl jedem denkenden Menschen klar sein. Wir haben aus dieser langjährigen Erfahrung mit Promotion viele Kontakte zu Redakteuren, die wir für HSP nutzen.
    Allen Zweiflern empfehle ich, einfach bei der Verlosung mitzumachen und so Highspeed-Promotion kostenlos auszuprobieren.
    1. #0 Bernd schrieb am 28.09.2011
      Hallo Maren

      Ich möchte nicht an einem Gewinnspiel teilnehmen, um zu erfahren, was ihr eigentlich macht.
      Vielleicht kannst du eure Aktivitäten doch noch etwas genauer erklären. Im Beitrag fällt immer wieder das Wort Promotion. Was versteht ihr darunter genau?
      Wwas kann ich für 250E denn nun genau erwarten. Schickt ihr wirklich nur EMails an eure Kontakte? Wie hoch ist eure Erfolgsquote? Gibt es eventuell Bands, die wir durch eure Promoarbeit kennengelernt haben?
      Auf eurer Homepage erfährt man leider gar nichts zu euerem Background. Es gibt von euch nur Fotos - nicht einmal eure Namen werden preisgegeben.
  7. #6 Bernd schrieb am 27.09.2011
    Ich sehe das auch sehr skeptisch. Warum sollten sich Redakteure, die täglich -zig Zusendungen bekommen, ausgerechnet auf einem Portal umsehen, das keinerlei Vorauswahl trifft und dessen einziges Kriterium das Entrichten von 250€ ist?

    Die Dame hat leider auch nicht gesagt, was sie ausser EMail-Newsletter versenden bereit ist, für diesen Betrag zu tun.
    Eine gut Promoagentur ist vor allem damit beschäftigt den Promosendungen hinterherzutelefonieren und fragt mehr als 3 Mal an, ob die Musik auch wirklich gehört wurde.
    Aus Sicht der Agentur ist es natürlich eine feine Sache. Das Portal ist schnell erstellt. Emails verschickt das System bei Bedarf sogar automatisch.
    Und im sehr wahrscheinlichen Fall eines Miserfolges kann man alles auf die Bands abwälzen - Arbeitet mal noch ein bißchen an eurer Musik und nehmt das nächste Mal unser großes Paket...
  8. #5 dimmun schrieb am 27.09.2011
    Klingt zwar interessant, bin da aber sketipsch. Warum? Emails raussuchen kann ich auch bzw eine Plattform im Internet zu errichten, wo ich denn Link von den Künsterln, die ich auf meiner Website gesammelt habe, einfach an die Redateure schicke.
    Viel wichtiger wäre die Frage, welche Kontakte da wirklich dahinter stecken oder wie schon vermuten lässt, das vielleicht die Email sogar im Spam-Filter des Redateurs verschwinden.
    Ich glaube (weiss es natürlich nicht) das hier sehr wenig Kontakte im Hintergrund stecken, sondern hier einfach ne Email-Liste erstellt wurde, die nach Sparten unterteilt worden sind.

    Günstig ist es, keine Frage. Ob es Sinn macht? Kann ich leider nicht beurteilen.

    dimmun
    1. #0 Patrick schrieb am 27.09.2011
      So sehe ich das auch, sehr skeptisch. Denn wenn ich meine Kontakte pflege und mit Redakteuren bekannt bin lande ich doch nicht im Spamfilter. Denn der Redakteur weiß wer ich bin, wie meine Emailadresse lautet und welche Qualität er von mir erwarten kann. Das so etwas natürlich mal passieren kann, ok shit happens. Aber wenn ich schon meine Postings so dosieren muss, um nicht im Spamfilter zu landen, stimmt da was für mein Empfinden nicht. Allerdings hoffe ich natürlich, dass es in dem Video nur einfach nicht so rübergekommen ist wie es vielleicht sollte und dennoch würde ich auf Grund dieses Vorstellungsvideos auch keine 250 Euro für Promo bei diesem Anbieter investieren. Leider.
  9. #4 Hendrik schrieb am 26.09.2011
    .....was sind denn die Bestandteile/Meilensteine einer Kampange ??
    Denn fuer 250,- Euro nimmt natuerlich jeder Funk/TV-Promoter gerne einmal einen Titel mit zum Redakteur .... die Frage ist , was kommt dann ???
    So lange kein Major-Label dahinter steckt, wird der Titel erst einmal gar nicht beachtet und verstaubt zwischen den weiteren 185 uebrig gebliebenen der Woche...
    Die Webseitenvorfuehrung hier ist mir, fuer so ein Thema wie Promotion, ja ein bischen duenne....
  10. #3 Anjunabeat schrieb am 26.09.2011
    Soweit ich das verstanden habe, ein einfach zu benutzendes Konzept.
    Die Frage wäre allerdings welchen Background haben die Leute dort? Haben sie Erfahrung mit Marketing und dem Business?
    Gibt es Aufgrund des Rücklaufs ein paar Zahlen was angekommen ist oder nicht? Gerade bei grossen Internet-Radio Stationen ist z.B. nach meiner Erfahrung der Rücklauf eher schlecht bis nicht vorhanden.
    Existieren Direktkontakte oder suchen sie auch nur auf den Webseiten nach den Kontaktinformationen und schicken dann Promo Material dahin?

    Es gibt leider zuviele die sich im Markt tummeln und erzählen "wir haben die Kontakte und bringen dich nach vorne" was sich dann aber oft als heisse Luft entpuppt.


  11. #2 Sebastian Golobow schrieb am 26.09.2011
    hört sich sehr sehr gut an. hab mich natürlich sofort angemeldet und wäre super froh wenn ich eine kostenlose promotion bekommen würde.
  12. #1 tom wendt schrieb am 26.09.2011
    that i will try out!

Weitere Videos