Get the Flash Player to see this player.
Nichts zu sehen? Dann bitte den Ad-Blocker ausschalten.
Video Workshops, Produzenten, Produzenten, Kategorie-Feature
Sendung vom 02.12.2009

Heiner Kruse Workshop

Heiner Kruse aka The Green Man und Macher des Drum & Bass Labels Basswerk aus Köln, stellt in diesem Workshop einige seiner Tricks im Umgang mit Reason vor. Außerdem ist er Dozent für ProTools und Logic.

Den kompletten Workshop findet ihr hier: Öffnet externen Link in neuem Fensterpropellerheads.de


Schüler, Studenten und Lehrer: Die Edu-Versionen aller wichtigen Musiksoftwarehersteller gibt es für MusoTalk-Zuschauer (bzw. Zuhörer) unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.unimall.de/musotalk jetzt noch günstiger!


Download: MusoTalk 350 - Heiner Kruse Reason Workshop Leitet Herunterladen der Datei einTeil 1, Leitet Herunterladen der Datei einTeil 2

Links: Öffnet externen Link in neuem FensterKompletter Workshop, Öffnet externen Link in neuem FensterHeiner Kruse TGM Website, Öffnet externen Link in neuem FensterMT Ausgefragt: Heiner Kruse

Einen Kommentar abgeben

Kommentare zur Sendung werden umgehend von uns geprüft und freigegeben. Wir freuen uns über zusätzliche Informationen und Diskussionen zum Thema. Auch kritische Kommentare werden in der Regel unzensiert veröffentlicht, solange diese sachlich geschrieben wurden.

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Kommentare

Seite 1 von 2     12      >>

#10 Peter Mattiat schrieb am 12.01.2010 12:29 answer
Hallo, ich bin Peter, Musiker aus Hamburg. Ich verfolge schon seit längerer Zeit eure Beiträge zum Thema Musik- Produktion und Bearbeitung ( speziell die Beiträge, die mit Cubase laufen ) Ich arbeite selber mit Nuendo 3 Reason 4 und Cubase SX3; ich weiß, sind noch die etwas älteren Versionen. Bei euch haben mir vor allem die Tutorials von Holger Steinbrink und Dominik de Leon sehr gut gefallen. Leicht verständlich, auch für jemanden, der nicht wie z. B. Ulli Pallemans professionell als Tonmeister arbeitet. Nun mußte ich allerdings zu meiner Enttäuschung feststellen, daß seit Anfang 12.09 irgendwie garnichts mehr von euch rüberkam. Schade !!!! Gibt es denn Muso Talk 2010 überhaupt noch ? Würde mich z. B. über ein Tutorial zum Thema Sampletiefe ( 24 bit vs. 16 bit ) freuen. Ist nur so` ne Anregung. Habe festgestellt, daß bei Cubase, Reason usw. sogut wie alle Samples nur in 16 Bit vorliegen und da fehlt dann natürlich die nötige Tiefe und Räumlichkeit des Mixes. Klingt ab einer gewissen Anzahl von Spuren dann irgendwann ein bischen platt. Aber die 24 Bit Liberies sind saumäßig teuer. Kann man 16 Bit Samples eigentlich in Richtung 24 Bit Samples irgendwie aufpolieren, vielleicht mit Effekten, um Tiefe, Transparenz und Räumlichkeit zu verbessern ? Oder wo findet man 24 Bit Samples ( Streicher, Bläser, Pianos usw. ) die halbwegs gut klingen und für die man nicht viele hundert € ausgeben muß ? Also wie gesagt, würde mich über Antworten und neue Beiträge echt freuen. Euer Peter !!!!
#8 Alex schrieb am 11.12.2009 08:47 answer
Interessanter Typ. Wirkt erstmal harmlos, aber scheint ein kreativer Kopf zu sein und macht gute Musik!
Leider hört Teil 2 auf, wo es anfängt interessant zu werden...

Gruß Alex
#9 Nils schrieb am 11.12.2009 09:29 answer homepage
Na, dann ist http://www.propellerheads.de/ das richtige für dich, denn dort findest du den kompletten Workshop :)
#7 siegfried schrieb am 05.12.2009 23:29 answer
wie heißt denn der "field recording" track ab 6:10?
#5 Cilent Cipha schrieb am 05.12.2009 08:55 answer
Nette Anekdoten, aber gelernt hab ich nix. "Einige seiner Tricks" ist auch etwas hochgegriffen, da es nur einer ist. Das erste Video kann man sich getrost schenken.
#6 Nils schrieb am 05.12.2009 13:59 answer homepage
Nicht vergessen, dass dies nicht die vollständige Aufnahme ist. Den kompletten Workshop findet ihr auf http://www.propellerheads.de/ .
#4 Mister M. schrieb am 04.12.2009 15:25 answer
...naja, ein Entertainer ist er ja nicht gerade..Fand den WS einwenig zäh. Außerdem konnte man die Publikumsfragen überhaupt nicht hören... Aber ansonsten Danke für den Video Beitrag.
#3 KrystianKa schrieb am 03.12.2009 22:45 answer homepage
erstmal zum @Holzkopp, get lost Kollege!

zum Heiner Workshop, na ja bisschen dünne das ganze
nichts für Leute die sich schon halbwegs mit der Materie beschäftigt haben und schon den Durchblick haben was man aus Reason raus holen kann...
#2 Holzkopp schrieb am 03.12.2009 03:34 answer homepage
Bei allem Respekt Leute: Viel heisse Luft um nichts. Das Video hat quasi keine wertvollen Tips. Ausser wie man sich einen Hochpaßfilter bauen kann. Und wie lächerlich ist eigentlich Reason, dass es keinen Hochpaß hat bzw, dass man sich einen basteln muss?