Get the Flash Player to see this player.
Special

Heiner Kruse (Basswerk, the Greenman)

  • Teil 1
  • Teil 2

Heiner Kruse ist "the greenman " und Macher des Drum & Bass Labels Basswerk aus Köln. Ich hatte bei der "Digidesign Music Creation Tour" in Berlin Gelegenheit für ein Interview. Heiner nutzt intensiv unter anderem Reason und ist Fachdozent für ProTools und Logic.

 

Download :

  Quicktime (640*360)        :  Öffnet externen Link in neuem FensterTeil 1

16.06.2008 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #4 Ernst Mosch schrieb am 16.06.2008
    Kleines, aber feines Interview. Danke!
  2. #3 Sebastian schrieb am 16.06.2008
    Hi Non,

    ich benütze zum Sampeln den Ableton \"Sampler\" (nicht den Simpler). Meiner Meinung nach der Beste auf dem Markt :) Nur das Wesentliche drin und unglaublich gute Software-Filter. Und das Beste, es gibt KEINE fette Sampel-Lib mit dazu !!! Das Teil richtet sich an Leute, die selber Sampeln. Zum Recorden benütze ich meistens den \"AutoSampler\" von Redmatica, das ist ein kleines feines Mac-Programm, das einem im Hand-Um-Drehen einwandfreie Multisamples aus Hardware raussaugt :) So macht das richtig viel Spaß!

    Gruß :) Sebastian aus München
  3. #2 Chris schrieb am 16.06.2008
    Hier noch der Link:

    http://www.openlabs.com/
  4. #1 Chris schrieb am 16.06.2008
    Sampling ist eine Kunst !!!!

    Heiner hat absolut recht, ich konnte ihn bei der Music Creation Tour in München persönlich treffen und seine beiden Workshops waren absolut Klasse !

    Was er aus Reason raus holt wahr schier unglaublich, ich traute oft meinen Ohren nicht, und mußte mit anderen Kurs Teilnehmern ungläubig nachfragen ob dieser druckvolle Sound (besonders die Drum and Bass Bässe...Neuro Funk etc...), aus Reason kommt.
    Kompliment !
    Wir konnten uns nach dem letzten Workshop noch ein bisschen über die neuen Tools und die Sampling Kultur unterhalten, mein Fazit : Ich wünsche mir eine Workstation ähnlich dem Konzept eines Fairlight aus den 80ern oder Open Labs http://www.openlabs.com/, wo man das beste aus beiden Welten vereint und die ganze Kombi zu einem adäquaten Preis anbieten kann ( bei den sinkenden Prozessor Preisen und immer leistungsfähigeren Festplatten und Chips, kein Problem ).

    Zum Schluß noch finde ich es super das der Transfuser einen Recorder hat, so ist es ziemlich leicht einen ausgefeilten Loop zu recorden und das File in Pro Tools zu ziehen, oder es noch ein paar mal in die Mangel zu nehemen.

    Non Eric wünsche ich auch das er in ein paar Jahren der Erste sein wird der die neue 10.0 Version von Pro Tools testet......

    Übrigens ist die neue Basswerk Compilation aller erster Sahne, wer auf besten Drum and Bass steht, sollte sich mit dem Erwerb des Packages beschäftigen, das dargebotene entspricht aller höchster Güte und ist super fett gemastert......

Weitere Videos