Special

Hausbesuch im Just Music Megastore in Berlin

Mitten in Berlin, am Kreuzberger Moritzplatz gibt es ab sofort einen neue "Anlaufstelle" für Musiker. Just Music hat auf mehreren Etagen einen neuen Megastore eröffnet.

Wir waren am Samstag vor Ort und haben uns die neuen Räumlichkeiten angeschaut.

Im Rahmen der Eröffnungswoche gab es vor Ort auch einige interessante Workshops und Events. Am Eingang trieb ein talentierter Beatboxer sein Unwesen:)

Das ganze Geschäft ist großräumig und bietet viele Möglichkeiten Equipment selber anzutesten. Es gibt einen Raum in dem man in Ruhe eine große Auswahl an Mikrofonen ausprobieren kann. Sogar für Becken gibt es in der Schlagzeugabteilung einen eigenen Raum.

Stefan Schmitt, Gründer und Entwickler von Native Instruments habe ich beim angechecken des neuen Nord Synthesizers in der Recordingabteilung erwischt.

Ich bin sicher das man auch mich öfter hier am Moritzplatz zwischen den Synthis entdecken wird.

Lilli Stock > Just Music Geschäftsführerin.

Download > HD , > medium, > small

zum Abspielen > VLC oder > Quicktime Player kostenlos herunterladen.

17.06.2013 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #7 Frank Arnold schrieb am 18.06.2013
    Finde ich gut und der Store macht auch was her. Hat mich sowieso gewundert warum noch keiner so einen Store aufgemacht hat, immerhin ist Berlin ziemlich angesagt bei vielen Musikern und gilt so bisschen als Musikhauptstadt.
    Vielleicht wird der eine oder andere auch dadurch mal vom Onlineversand beim grossen "T" absehen und vor Ort kaufen ;)
  2. #6 carsten schrieb am 18.06.2013
    Wer wirklich einen Pop-Schutz auf dem Mikro braucht ist der Beatboxer. Nur Plopp-und Popp-Geräusche!
  3. #5 Oink schrieb am 17.06.2013
    Jap kann auch nicht nachvollziehen was Olli so stört. War doch alles ok. Da stören mich die Skypesessions mit der miesen Tonquali und ständigen Aussetzern weitaus mehr. Deshalb hab ich mir den Filmmusik Podcast nicht angetan. Ständig muss man nachdenken und sich die Sätze selbst zusammenreimen... Da sollte man was machen. Habt Ihr mal zu Testzwecken Hangouts ausprobiert, ob es dort besser läuft? Glaub für Hangouts braucht man zwingend auch kein Account für.
  4. #4 carsten schrieb am 17.06.2013
    Hi olli,

    ich habe deinen Beitrag nicht verstanden. "Ich würde es begrüssen" kenne ich nur als Redewendung aus dem geschäftlichen Bereich mit der Bedeutung "wenn nicht, dann Rechtsanwalt". Das wirst du vermutlich nicht gemeint haben.

    Unterschnitt? Audioblenden? Da steh ich jetzt wirklich auf dem Schlauch. Wann? Wo?

    Die Qualität in Dreh, Schnitt und Bearbeitung finde ich klasse, zumal für eine Podcast-Plattform. De facto ist das low-Budget, sieht aber viel höherwertiger aus. Zum Vergleich: eine Sendeminute kostete beim ZDF 2007 746Euro, ein Beitrag vergleichbarer Länge also knapp 5000Euro(und das ist beim ÖR echtes Netto, ohne Verwaltung/Lagerung/Sozialplan usw).
    (siehe" http://www.kef-online.de/inhalte/bericht17/zwoeltes_3.html")
    Das hier wurde vermutlich eher für unter einem Zehntel dieses Betrages hergestellt, und das spricht für handwerkliches Können und Spaß bei der "Arbeit".

    Ich denke, daß die Jungs das klasse machen!
  5. #3 NON_ERIC schrieb am 17.06.2013
    Hi Olli,
    ein Pop-Schutz wäre gar nicht nötig, würde ich das Mikrofon anders halten. Das Mirko funktioniert am besten hält man es direkt unter und nicht auf den Mund:)
    Beim nächsten Mal wird es besser...
  6. #2 Felsmann schrieb am 17.06.2013
    ...das Konzept klingt wirklich gut und nach allem, was ich gesehen habe, kann der an Equipment interessierte Musiker die für ihn in Frage kommenden Instrumente direkt am Ort antesten. Besonders bei elektronischen Drums finde ich diese Möglichkeit klasse. Die Einrichtung wirkt großzügig und das Angebot ist vielfältig. Das macht Laune ;-)
  7. #1 olli schrieb am 17.06.2013
    Hi Non Eric
    Ich würde es begrüssen wenn ihr das Mirko mit einem Pop Schutz, gerne auch in der Farbe blau ausstatten würdet Sender Logo muss nicht sein.
    Und wenn ihr schon mit Unterschnitt arbeitet dann macht euch bitte auch die Mühe kurze Audio blenden zusetzten.
    http://www.mikrofon-windschutze.de/produktion.html

    gruß Olli

Weitere Videos