Get the Flash Player to see this player.
Stammtisch

HardKore

Wir sprechen über die Gewinner des Kore Player Wettbewerbs, die Sommerrabatte der Softwarefirmen und Ebay-Erfahrungen. Mit Öffnet internen Link im aktuellen Fensterden Gästen T.O.M. , Holger Schnabel, Erol Eryün und Andre (Opens external link in new windowhamburg-audio.de)

  • Opens internal link in current windowwww.musotalk.de/wettbewerb

 

Downloads :

  Audiofiles :  Öffnet externen Link in neuem FensterStammtisch als mp3

18.07.2008 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #4 nightraw schrieb am 20.07.2008
    Yo,
    der Contest hat auf jeden Fall Spaß gemacht und die Meckerei Über den Kore Player verstehe ich nicht. Die Sounds sind solide und man kann durchaus mit Kreativität was daraus machen. Wundert mich also nicht, dass ausgerechnet die, die meckern nicht teilgenommen haben.
    Super Jungs! Thanks NI for Kore and more :-)
    PS. der Gewinnertrack ist cool und geht voll in meine Richtung.
  2. #3 becks schrieb am 19.07.2008
    ooooch Mensch, ich hab gar nicht gerafft, dass dieser KORE-player incl sounds umsonst ist :-((( Obwohl ich auf der rechten Seite der HP auch die Werbung gesehen habe.... Das hätte deutlicher promoted werden können.

    Schöne Sendung ansonsten!

    LG
    becks
  3. #2 Michael schrieb am 18.07.2008
    Die Diskussionen über die Kore Tracks hätte man erst führen dürfen nachdem man sich die 3 1/2 fast unbrauchbaren Sounds des Kore Players angehört hat. Es ist schon eine Herausforderung damit überhaupt etwas Song ähnlches zu basteln! Ohne zusätzliche Soundpacks ist das Ding doch eher wertlos.

    Und zu Logic kann man doch nur noch sagen, dass Apple ein wirklich gutes Programm leider zu Grunde richtet!
  4. #1 Varta schrieb am 18.07.2008
    tach zusammen,

    schöner wettbewerb und trotzdem hab ich nicht mitgemischt...
    anfänglich hatte ich auch lust am wettbewerb teilzunehmen, leider vermiesten mir die sounds stark den appetit und schummeln wollte ich dan auch nicht.

    schon allein das produzieren am rechner und nicht an meinen maschinen war sehr ungewohnt und dann noch dieser einheitsbrei der sich wirklich schlecht verbiegen ließ...naja die leute haben das beste draus gemacht und ich halt nicht.
    aber eine frage stellt sich noch...gab es tracks die tanzbar waren oder ist alles so filmathmoesoambientzeugs?

    vieleicht macht ihr mal einen wettberwerb wo alle mit ihren eigenen mitteln ein bestimmtes genre bedienen müssen und nur 3-4min. zeit dafür haben in diesem genre einen spannungsbogen zu erzeugen.

    außerdem sollten dann die gewinner in einem interview befragt werden wie sie das gemacht haben...hilft einigen leuten vieleicht.

    hihö,

    varta

Weitere Videos