Stammtisch

Freeware Tipps & weitere News

Jeden Donnerstag machen wir unseren Talk über alles was mit Musik machen zu tun hat.

> MusoTalk Podcast in iTunes und als Audio-Only Download

oder > YouTube Channel abonnieren.

Freeware Tipps:

> Sonalkis Free-G

> iZotope DDLY Dynamic Delay Plugin

> Voxengo msed

> Voxengo Latency Delay

> Digitalfishphones

> OTT von xfer - Multibandcompressor

> Oszillos Mega scope

> HOFA - College Online-Campus Free TV

> High-End Kopfhörer Verstärker fürs Mastering?

> Rettung für Tonhöhentaube ( wie mich) ?

> Cubasis iPad unterstützt jetzt Audio Units

Kai Schwirzke ist Fachautor u.a. für das CT Magazin.

Mark Ziebarth > Adventunes ist Fachautor, Musikproduzent und macht Musik für Werbespots.

Andreas Balaskas > masterlab.de mastert in Berlin von Aggro bis Rosenberg.


Download > medium > small > audio only

18.02.2016 - Stammtisch

Dein Kommentar

  1. #14 Erbesensuppe schrieb am 23.02.2016
    Nachtrag: Hab mir die Mühe gemacht, es nochmal runterzuladen und es funzt unter osx ebenso, wie Slashgad beschrieben hat. Aber eben nicht immer, daher macht meine Anleitung (auch für Windows) manchmal auch Sinn.
  2. #13 Erbesensuppe schrieb am 23.02.2016
    Slashgad biiteschööön! )Gut dass Du die Anleitung für Windows Freunde dazu verfasst hast. Ich habe das leider unter OS X etwas umständlicher umgesetzt: den offline plugin manager runtergeladen (155 mb beim mac),
    entpackt,
    rechtsklick auf das pkg/paketinhalte anzeigen lassen/
    content/ dort archive.pax.gz mit unarchiver entpackt
    aus dem ordner archive pax/Library/application support/sonalkis/mac/das Free g nochmals in einem extra ordner auf dem Desktop entpackt und zuletzt in den components bzw vst ordner kopiert.
    Anscheinend ist es unter Windows einfacher...
    Aber ich dachte, unter Windows ist es genauso gut versteckt ;) deinstallieren geht dann natürlich per löschen des Plugins, denn ich habe ja eigentlich nichts installiert, nur kopiert.
  3. #12 wolfgang metzner schrieb am 21.02.2016
    Aplle - ich möchte hier keine Schlägerei provozieren ..Aplle... hüstel.. hüstel.Anstatt in die Tischkante zu beissen geht auch Aplle.
  4. #11 Anni schrieb am 21.02.2016
    Übrigens ist der Song, den Gaz mit Cubase und dem Interface gemacht hat (welchen Mark erwähnte) meiner bescheidenen Meinung nach, ziemlich cool!
    https://www.youtube.com/watch?v=-Hz4zrI407g

    Danke für die Sendung, nächsten Monat bin ich wieder beim schlechtgelauntesten Barkeeper Berlins, mit den nerdigsten Gästen (Musiker, pah) dabei.

    Venceremos
  5. #10 Mirko van Hauten schrieb am 21.02.2016
    Neulich gab es das VPS Scope von VengeanceSound free im Computer Music Magazin. Es bietet neben einem Oscilloscope auch Spectrum und Stereo-Monitoring. Kannte den Hersteller vorher nicht aber das Plugin ist als All-In-One Lösung sehr nützlich und liegt seitdem auf jedem Master Channel.
  6. #9 Lalinea schrieb am 20.02.2016
    Hallo alle zusammen.

    Ich hätte da noch einen Freeware-Tip. Und zwar den "TDR Kotelnikov" von Tokyodawn.

    http://www.tokyodawn.net/tdr-kotelnikov/

    Beste Grüße
  7. #8 Jan schrieb am 20.02.2016
    Für Non Eric, um Logic auf den Grund zu gehen: Die "Bittigkeit" eines Signals innerhalb eines DAW-Mixers läßt sich gut mit Stillwell Audio "Bitter" (http://www.stillwellaudio.com/plugins/bitter/) überprüfen.
  8. #7 Mukko69 schrieb am 20.02.2016
    Hi Non Eric,

    dein Problem mit dem Fader unter OS X liegt wahrscheinlich daran, dass dein UAD Interface die Lautstärkenregelung übernimmt, probier einfach mal aus den Audioausgang auf den internen Lautsprecher zu routen und dann müsste es auch wieder mit dem Fader klappen.

    Schade das du nicht die freeplugs von Airwindows erwähnt hast, sie dienten hier leider nur als Abschreckung für Soundbeispiele in Demovideos ;-)

    lg mukko69
  9. #6 Slashgad schrieb am 20.02.2016
    ... DANKE ERBSENSUPPE !!!

    Ich habe das gerade mal probiert bei SONALKSIS mit den FREE G.

    Ich bin auf "Download" und dann zu "Demos" - dort muss man die Mail-Adresse angeben - o.k. - habe ich gemacht. Dann kommt zur Download-Seite ( https://www.sonalksis.com/demo_done.htm ).

    Dort habe ich mir den "Off-Line-Plugin-Manager" runtergeladen (nur knapp 2 MB) - gestartet
    - DOWNLOAD DEMOS (AND FREE G) ausgewählt

    - den dann dort speziell angewählt und installiert. Vorsichtshalber mal in einen extra Plugin-Ordner (aber eigentlich nicht nötig - deswegen musste ich ihn danach noch in meinen Richtigen Plugin-Ordner kopieren).

    So habe ich nur den FreeG und sonst nix !!! Ohne Registireirung und alles. SEHR GUT !!!

    Den kleinen Installer (unter C:\Program Files (x86)\Sonalksis ) kann man auch wieder deinstallieren mit dem Unistaller im Ordner). Den Newsletter werde ich auch wieder los.

    DANKE an die ERBSENSUPPE!!!

    VG Slashgad
  10. #5 lacunaflow schrieb am 19.02.2016
    Hallo Non Eric, der Grund warum in Logic der Pegel so schlecht angezeigt wird liegt nicht in der Auflösung sondern daran dass Logic Standard mäßig eine Exponentielle Meteringanzeige nutzt, mann kann diese in den Preferences bei bedarf umstellen auf Sektional dB-linear, dann wird über den gesamten Pegelbereich linear angezeigt.

    lg.
  11. #4 Erbsensuppe schrieb am 19.02.2016
    Man kann auch das Sonakis FreeG aus dem Demo heraus-extrahieren und in die entsprechenden Ordner kopieren.
  12. #3 Slashgad schrieb am 19.02.2016
    Hallo Musotalker!!!

    .... ob da nicht irgendwann ein SURFACE angesagt ist - ICH zumindst träume schon davon...

    Sehr gute Sendung!!! DANK an alle!!!

    Ach ja - Andreas - das SONALKISS FREE G ist wohl auch dazu gedacht, die Pegel zu regeln. Nicht jedes Plugin hat Input. bzw. Output-Level-Regler. Da taugt das schon.

    Aber mich hat auch schon mehrfach der Registrierungsprozeß abgeschreckt. Sehr gut, dass ihr solche Sachen immer dazu genannt habt!!!

    VG Slashgad
  13. #2 Georg Elsen schrieb am 19.02.2016
    Hallo Non Eric
    hab zwar keine Ahnung was die Cyberportjungs mit deinen ganzen retournierten Macbooks machen, aber bei uns im Mediamarkt sind wir gleichermaßen Kulant.

    Gruß
    Georg
  14. #1 Stefan Schneider schrieb am 18.02.2016
    Problem mit MacBooks
    hatte ich auch und habe auf einen MacMini gewechselt. Dazu gibt es sehr gute und sogar matte Video-Panels in vielen Formaten und mit zusätzlicher Batteriespeisung. Mein Powerbook G4 von 2002 läuft immer noch ohne jeden Ausfall und mit der erst zweiten Batterie!

    Kopfhörerverstärker
    habe einen Superlux Ha3d, portabel mit Batterie/Akku/DELOCK 82197 Stromversorgung. Bin sehr zufrieden damit.

    Audio PlugIns
    Schoeps Polarflex Stereo, DouleMS-Tool & Latency, RedEQ, Zoom MS-Decoder, TB EBU Loudness, Valhalla FreqEcho, Beyerdymamic VS, HOFA 4U Goniometer & Korrelator, HOFA 4U Meter Fader & MS-Pan, HOFA 4U+ BlindTest, Klangfreund LUFSMeterMultichannel, Flux ST-Tool.

Weitere Videos