Appgecheckt

Focusrite iTrack Dock für iPad & iPhone

In der neusten Folge von "App-gecheckt!" stellen wir die neue iOS Hardware von Focusrite das iTrack Dock vor.

Die neue Hardware für iOS Geräte bietet alles was man für professionelle Aufnahmen benötigt. Phantomspeisung, XLR Anschlüße, Monitorregler und einen lauten Kopfhörerausgang.

Darüberhinaus lädt das Dock auch das iPad gleichzeitig auf. Mit einer Gummimatte lßen sich sowohl iPad 4, Air, Mini und sogar das iPhone anschließen. Vorrausgesetzt es hat den neuen Lightning Anschluß.

Die Audioqualität liegt auf dem bekannt guten Niveau der Focusrite Scarlett Serie.

Mit dem zusätzlichen USB Port kann man auch weitere USB Hardware, wie Keyboards und Controller anschließen. Mit meinem BeatStep hat das leider nicht geklappt. Eventuell ist es nicht kompatibel. 

Mich stört nur die höhere Kante des Docks, für Recording Anwendungen kein Problem. Störend, wenn man die Touch-Keyboards oder Pads auf dem iPad nutzen möchte.

Die Features:

  • 24-Bit/96 kHz AD/DA Wandler
  • 105 dB Dynamikumfang
  • latenzfreies Direkt-Monitoring
  • 2 x XLR Mic-Eingang
  • Hi-Z Instrument Eingang 6.3mm Klinke
  • 2 x Line-Eingang 6.3mm Klinke
  • 2 x Monitor-Ausgang symmetrisch 6.3mm Klinke
  • USB MIDI Anschluss
  • 48V Phantomspeisung
  • Stereo-Kopfhörerausgang
  • inkl. Focusrite Recording Tape-App für iPad
  • Abmessungen (B x H x T): 280 x 64 x 168 mm
  • Gewicht: 0,7 kg

Thomas Wendt > ictw.de macht Kommunikation für die Musikbranche und ist Singer/Songwriter.

Download >HD >medium >small 

22.09.2014 - Hardware

Weitere Videos