Get the Flash Player to see this player.
Angecheckt

Euphonix MC Transport

Erik von B4 Distribution war im MusoTalk Studio und hat den Controller "MC Transport" von Euphonix vorgestellt.

 




Inhalt

 
03:00  
Assignable Knob         
04:00   Feeling
05:00   Verarbeitung
06:00Anbindung
07:00Key Commands

 

Downloads :

  Quicktime (640*360)        :  Initiates file downloadTeil 1 

 

Links : Opens external link in new windowwww.euphonix.com

20.07.2009 - Hardware

Dein Kommentar

  1. #11 duda schrieb am 06.10.2009
    Heh Ich,
    bekloppt ist doch nur jemand der alle Musike rfür IT Fachleute hält..wann moderierst Du den die nächste MusoTalk-Sendung und machst es besser?
  2. #10 Ich schrieb am 06.10.2009
    Muss der Moderator eigentlich dermaßen oft dazwischenlabern, dass es einem die Freude nimmt diese Videos anzusehen? "Ok!", "alles klar" - sind nur zwei von sehr vielen Dingen, die einfach nerven (dieses stetige Zustimmen, während Zusammenhänge oder Features erklärt werden, sind unnötig und nerventötend).

    ...Und diese Sache mit "Ethernet" und "die technisch Unschuldigen" - für wie bekloppt hält der Moderator seine Zuschauer?
  3. #9 Greg B schrieb am 29.07.2009
    390 Euro für einen einzigen brauchbaren Regler...das kann ja wohl jeder billig-Controller, Jogwheel mit "tollem Gefühl" hin oder her.

    Geräte die die Welt nicht braucht.
  4. #8 André (aus Basel) schrieb am 25.07.2009
    Ja, was bringt das Teil fragt man sich. In Eurer Betrachtungsweise geht meiner Meinung nach etwas unter, dass die Reglung der Parameter über das Jog-Wheel so hochauflösend wie die Parameter des Plug-Ins selbst bietet ist. Alles was über Standard-Midi läuft und sich keinen Tricks bedient hat doch nur 127 Schritte.

    Stellt sich nur die Frage wieviele Plug-Ins überhaupt Parameter haben die hochauflösender sind ?

    Wird bestimmt immer wie mehr ein Thema, da auch immer wie mehr spezifisch ausgerichtete Controller auf den Markt kommen wird und wohl diese Midi-Limitierung dadruch auch endlich gebrochen wird.

    Allerdings profitiert bestimmt nicht jeder Parameter von einer höheren Auflösung.

    Wer braucht sowas. Nunja wahrscheinlich eher Projekt-Studios die mit unterschiedlichen Sequenzern arbeiten. So hat man seine wichtigsten Funktionen immer am gleichen Ort und muss sich etwas weniger mit den Tastenbelegungen rumschlagen. Könnt ich mir jetzt noch vorstellen.

    Was mich noch etwas sehr verwirrt am Video. Es wird die mittlere Tastet, also Play gedrückt, doch bis die Wiedergabe startet vergehen Ewigkeiten. Lag das am Setup oder was war da der Grund ?

    Normalerweise müsste das Playback doch ziemlich sofort nach Tastendruck starten. Vorallem da es ja nicht an der Transferrate liegen kann bei Ethernet. Da müsste es doch eher schneller reagieren.

    Grüsse
    André (aus Basel)
  5. #7 eric schrieb am 21.07.2009
    ich glaub der nächste schritt geht richtung touchscreen.da es diese mittlerweile in allen größen & preisklassen gibt spricht nix dagegen nen 2 monitor zum 'grapschen'anzuschließen....
    oder man ersteigert sich in der konsumbucht eine folie mit der auch alte monitore zu touchscreens umfunktioniert werden können....
  6. #6 ben schrieb am 21.07.2009
    irgendwie nich so richtig innovativ.
    Das einzig brauchbare ist das Jogwheel.
    Es bringt wirklich kaum vorteile Parameter mit dem Knopf zu editieren, wenn ich den Parameter ohnehin anklicken muss im Programm.... und für das Geld?
    Naja - stark übertrieben wie ich finde.

    Mir fällt kein Einsatzbereich ein, wo es nich ne bessere Lösung günstiger gäbe.

    Aber trotzdem recht informativ!
    Habe jetzt auch mal, dank eurem Sommerhole andere "Konkurrenzseiten" abgecheckt... keine Sorge - ihr bleibt mit weitem Abstand die Besten!

    Viele Grüße aus FFM
  7. #5 KravenZ schrieb am 21.07.2009
    Eben! Was bringt mir dieses Teil, ausser dem Jog-Wheel, für Vorteile gegenüber der normalen Tastatur? Wie schon vorhin erwähnt. Wenn ich soviel Geld für einen Controller als Cubase-User ausgebe dann eher für den CC121. Da habe ich mehr Kontrolle für etwas weniger Geld.
  8. #4 dulac schrieb am 20.07.2009
    na ich weiss nicht
    das jog wheel sieht super aus
    aber der rest
    sorry aber was ist der unterschied ob ich meine tastatur nutze oder das
  9. #3 Willi Endlosregler schrieb am 20.07.2009
    Sieht super aus das Gerät. Interessanter als der Steinberg Controller imo.
  10. #2 snob schrieb am 20.07.2009
    Schönes Teil.
    Aber wieder mal eher was für den Profi.

    390 Euro für ein Jogweehl ist heftig.

    Wir müssen doch sparen.Koste es was es wolle.

    gruß
    snob
  11. #1 D_joko schrieb am 20.07.2009
    Viel Zu Teuer

    Für das geld Kauf ich mir als Cubase User
    den Steinberg Controller CC121

    1. #0 Kai schrieb am 20.07.2009
      ...sehe ich genauso, wobei ich noch warte, dass die Steinies die CC121-AI-Knob-MouseOver-Funk. auch für herk. Fremdanbieter Plugs zum Laufen bringen.

      Und:
      Einen numerischen Tastenblock gibt's doch schon auf der PC-Tastatur...

Weitere Videos