Stammtisch

Electribe Sampler & die News der Woche

Alle 2 Wochen mache ich mit meinen Gästen den MusoTalk-Stammtisch. Wir plaudern über alles rund ums Musikmachen.

Wanted! Wenn Du Lust hast mit mir aktuelle Hard & Software zu testen, dann melde Dich über das > Kontaktformular. BTW: Du kannst auch jemanden oder ein YouTube Channel vorschlagen.

Die Woche in meiner Runde:

Klaus Kauker > Klaus.Kauker.de erklärt Musik auf KIKA oder > Musiktraining.de. Sein Tipp: > the Story of Pop 

Andreas Balaskas > masterlab.de mastert in Berlin von Aggro bis Rosenberg. Sein Tipp der Woche: > T-RackS Custom Shop

Rolf Wöhrmann > temporubato ist Entwickler von Hard-& Software Synthesizern u.a. für Waldorf und Arturia. Sein Tipp der Woche: > Making Music

“Moogulator” > Synmag.de ist Gründer und Chefredakteur des Synthesizermagazins und der Macher hinter >sequencer.de. > Sein Tipp: > Electribe Sampler

> Hofa IQ - Limiter Sonderpreis

> König & Meyer Blog

weitere News:

> Omnisphere 2 ist erhältlich

> und jetzt ein “richtiger” Marshall von Softube für die UAD

> Good Vibrations, A history of record production

> Gear Porn - R is for Roland

Download > medium > small > audio only

 

 

14.05.2015 - Talks und Interviews

Dein Kommentar

  1. #5 DaSa schrieb am 26.05.2015
    Tolle Sendung !

    Das frische Konzept gefällt mir.

    Klaus Kauker ist definitiv eine Bereicherung in der Runde und darf bitte ÖFTERS dabei sein !

    Der Rest der MusoTalker war schön locker und entspannt.

    Toll waren auch wieder mal Eure MesseTalks aus Frankfurt.
    Schön, daß Ihr immer so einen Aufwand treibt.

    Ihr macht das großartig !!!

    DaSa
  2. #4 Elias57 schrieb am 16.05.2015
    Vergesst PreSonus in euren News am kommenden Donnerstag nicht ;)
  3. #3 Andres St. schrieb am 15.05.2015
    Eine tolle Sendung mit wiederum kompetenten spannenden Menschen und sehr interessanten Produkten die vorgestellt wurden, bis hin zu unterhaltsamen Büchern.

    Die Diskussion über fehlende Implementationen von ungeraden Takt -Funktionen in aktuelle Synth's beschäftigt auch meine eigenen Nerven.
    Wie wird ungerade Rhythmik zum Beispiel im Arpeggiator programmiert, oder nicht möglich?

    Wenn sich keine Synth mit einfachen Mitteln auf ungerade Takte einstellen lassen und keine ungerade Arpeggiator Voreinstellungen vorhanden sind, dann werden solche Muster auch Life weniger zu benutzen versucht.

    Es ist nicht so dass ungerade Rhythmik einfach mal kommt wenn die Zeit reif ist, es kommt leider nur was Instrumente auch anbieten, das zeigt die Musikgeschichte deutlich. Vor dem Hammerklavier war halt keine Dynamik zur Verfügung, die Klassik wurde durch die Entwicklung des "wohltemperierten Klaviers" massgeblich beeinflusst.

    Ich versuche mich derzeit mit balinesischen Gamelan Rhytmen
    http://sumarsam.web.wesleyan.edu/Intro.gamelan.pdf

    Ungerade Rhythmik findet man übrigens auch im Progressive Rock der 70/80 Jahre. Gut möglich dass hier eine Neuauflage wartet, falls die neu gebauten elektronischen Instrumente es erlauben.

    Ich war viele Jahre selber Musikinstrumentenbauer (Flöten) und weiss daher aus erster Hand, was die Produzenten nicht anzubieten vermögen oder wollen, das beeinflusst die Künstler und auch die Art der zeitgenössischen Musik unmittelbar.

    Ungerade Takte können eine besondere Stimmung erzeugen, die man oft in außereuropäischen Kulturen antrifft. Die Musikinstrumentenbauer sollten auch mal über ihren kulturellen Tellerrand blicken, was vielleicht auch zu finanziellen Vorteilen gegenüber einer festgefahrenen Konkurrenz führen könnte. Vielleicht besser als ausgefallene Rabatt-Aktionen? ;)

    Grüsse: Andres
  4. #2 Slashgad (GAD-music) schrieb am 15.05.2015
    Flotte Sendung...

    zu dem CUSTOM SHOP bei IK MULTIMEDIA:
    Ja, das ist zunächst etwas kompliziert - ging mir nicht anders. Aber zu den CREDITS möchte ich sagen, dass man ja keine kaufen muss. Man kann auch einfach in EURO bezahlen. Bis 100 Euro ist das eh eins zu eins. Das lohnt sich nur für "Großeinkäufer" oder um kleine Bodentreter oder so was zu kaufen.

    Ich habe bisher eh nur Bundles gekauft, bei den gelegentlichen SALES (...wie jetzt, wo es das T-RACKS GRAND SLAM-Bundle sehr günstig gibt).

    Der INSTALLER macht dann alle IK MM-Effekte auf die Platte und so kann man auch die DEMOs recht einfach testen (ohne nennenwerten Platzbedarf - ca. 6 MB). Was mir nicht gefällt am CUSTOM-SHOP ist, dass die Händler und Musikläden ja quasi überflüssig werden. Das ist keine so gute Entwicklung.

    Wie in der Sendung gesagt, gibt es ja auch bei anderen Firmen ähnliche Konzepte. Bei SOFTUBE wird man ja mit dem kostenlosen Saturation-Knob gelockt. Was mich aber geärgert hat, ist das der Installer auch hier alle Softube-Plugins installiert hat und zwar mit erheblichem Speicherbedarf. Dann musste ich alles wieder von Hand entfernen - lästig!
  5. #1 Ulrich Beutgen schrieb am 14.05.2015
    Hallo zusammen, sehr schöne Sendung. Die Idee neue Leute mit einzubinden halte ich für sehr gut. Alle anderen sind mir natürlich auch ans Herz gewachsen. Im Übrigen war ich von Klaus Keuker angetan der sich wie immer sehr gut ausdrücken kann und für euch eine Bereicherung ist. Ich darf also gespannt auf die Zukunft sein. Vielleicht kann man das Gebiet in Richtung Tipps und Tricks für diverse Plugins oder Effekte ausweiten. Ihr seit auf einem guten Weg. Danke.

Weitere Videos