Get the Flash Player to see this player.
Special

Dieter Doepfer

Dieter Doepfer und seine Firma Doepfer ist heute vorallem für das opulente Modulsystem A 100 und seine MIDI Masterkeyboards bekannt. Bereits 1982 veröffentlichte er sein erstes Produkt eine Synthesizer Voice Card auf Basis der Curtis CEM Chips. Es folgte die legendäre Samplerkarte für den C 64. Ich hatte Gelegenheit während der NAMM Show ein längeres Interview mit Dieter zu führen und mit Ihm über seine Anfänge aber zukünftige Produkte zu sprechen.

 

Downloads :

  Quicktime (640*360)        :  Öffnet externen Link in neuem FensterTeil 1

 

Links :

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.doepfer.de

Opens external link in new windowhttp://en.wikipedia.org/wiki/Doepfer

14.02.2008 - Entwickler

Dein Kommentar

Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten zum Zweck der Darstellung auf der Website einverstanden. Weitere Informationen erhältst Du auf der Seite Datenschutz.
  1. #4 Michael Wolpert schrieb am 20.06.2009
    Kann meinem vorredner nur zustimmen. Der Döpfer ist schwer in Ordnung.
    Und der Typ mit dem Moog Shirt ist ja auch mal der knaller....
  2. #3 Andreas Schradin schrieb am 12.03.2008
    Überaus sympathisch, der Herr Doepfer. Einer, der weiß, worauf es ankommt.
    Danke für das Interview!
  3. #2 moondust schrieb am 21.02.2008
    hallo
    tolles interview, animiert mich wieder mal wieder dopfermodule zu kaufen. vor allem das DBB über das dopfer geredet hat.
    gruss moondust
  4. #1 Tischhupe schrieb am 19.02.2008
    Hi,
    klasse! Ich erinnere mich gut an den Sampler für den C=64, den ich mir leider nicht leisten konnte. Mann, waren das noch Zeiten!

    LG
    Markus