Special

Die besten Tipps zum iZotope Vocal Synth Plugin für Mac/PC

iZotope ist für seine hervoragenden Mastering Effekte bekannt. Jetzt gibt es von der Firma auch einen auf Vocals optimierten Effekt.

Aber das Vocal Synth Plugin kann mehr als nur Roboterstimmen und Vocoder-Effekte.

Wie man mit dem Plugin von iZotope arbeitet, zeigt mir Stephan mit Ableton LIVE.

> iZotope Vocal Synth

Stephan Bobinger ist Produzent und Sounddesigner in Berlin

Download > HD > medium > small

29.05.2016 - Special

Dein Kommentar

  1. #2 Der Abmischer schrieb am 30.05.2016
    Super Sache - bitte mehr davon !

    Bin mal gespannt wann von Izotope endlich mal "Stutter Edit 2" und "BreakTweaker 2" rauskommt ??
  2. #1 P.Wolf schrieb am 30.05.2016
    Ein guter und praxisnaher Test.
    Hat mir gefallen.
    Wollte gestern noch schreiben, testet mal noch das Izotope Vocal Synth.
    Ich hatte ja nicht damit gerechnet, dass da noch was kommt.

    Und siehe da, Non Eric hat sich Mühe gegeben und haut sogar Sonntags noch das Video hoch

    Respekt!

    Aber auch ein großes Lob an Stephan Bobinger, der wie es aussah alles vorbereitet und mitgebracht hat.

    Wer hatte die Idee von Euch Beiden?

    Hoffe die nächste Donnerstag Sendung wird gut mit vielen nützlichen News.
    Und bloß kein Kasperltheater wie die letzte Donnerstag Sendung.

    Sehe oder höre ich am Donnerstag nur irgendwas von Apple, mach ich direkt aus.

    Aber diese Sendung war gut!!!

    Jetzt noch eine ehrliche Frage an Non Eric: Wäre es von mir zu viel verlangt gewesen, dass du für das Izotope Vocal Synth Plugin extra eine Sängerin geholt hättest, mit der Ihr am Mikro geile Sachen getestet hättet?

    Ich hätte das noch geiler und professioneller gefunden.

    So war auch ok, aber mit Sängerin hätte die Sendung eine Spitzenqualität erreicht.

    Oder war das ganze eher eine spontane Schnellspritzer Aktion ohne wirkliche Vorbereitung?

    Auf alle Fälle war die Idee das Izotope Vocal Synth Plugin zu testen supergeil.
    Die Umsetzung des Tests war ganz ok, wirkte aber nicht ganz so vorbereitet, sondern spontan. Die Reaktion an die Regie die Mikros zu muten hat aber verraten, dass der Testablauf nicht ganz vorbereitet sein konnte.

    Im Gesamtergebnis war die Sendung aber gut. Hätte aber besser sein können. Mit einer Sängerin vor Ort.
    Trotzdem hat mir die Sendung gefallen.
    Danke für die Mühe.

    Auf dem Musometer vergebe ich 3 von 5 möglichen Punkten.

    Für die letzte Sendung am Donnerstag vergebe ich 1 von 5 möglichen Punkten

    Make More Music

Weitere Videos